Damen II: noch ein Sieg zur Meisterschaft

Beim letzten Spiel der Bezirksklasse Mitte für die Damen II geht es um nichts Geringeres als den Aufstieg. Zu Gast bei der SG II in Postbauer-Heng ist der Tabellenletzte aus Neumarkt. Im Hinspiel konnte man die junge Truppe der DJK noch mit 7:38 besiegen. Aber nach vielen Niederlagen wird die DJK Neumarkt sich nicht einfach aufgeben. Die Damen II sind daher gut beraten, konsequent und konzentriert zu Werke zu gehen. Anpfiff des entscheidenden Spiels ist am Samstag um 17:00 Uhr.

Zuvor empfängt die Damen III die DJK SV Berg. Auch für die SG III ist es die letzte Partie der Saison. Die junge Mannschaft hat bis dato lediglich einen Punkt auf der Habenseite stehen. Gegen die DJK Berg ist es durchaus möglich, einen oder zwei weitere hinzuzufügen. Das Spiel der Bezirksklasse West beginnt um 15:00 Uhr.

Das Derby der SG I gegen die HSG Pyrbaum/Seligenporten beendet den Heimspieltag um 19:00 Uhr. Beide Mannschaften stecken derzeit in einem Loch. Die Gäste haben seit vier Spielen, die Gastgeber seit zwei Spielen keinen Punkt mehr geholt. Auch in der Tabelle stehen beide Teams nebeneinander. Die HSG hat nur einen Punkt mehr als die SG I. Im Hinspiel hatten die Gäste noch die Nase vorne, doch im Rückspiel hat die SG I einiges vorgenommen. Wenn die Damen I es schaffen, die technischen Fehler um die Hälfte zu reduzieren, wird der Weg zurück auf die Erfolgsspur führen.

Schwarzes Handballwochenende - auch Damen I unterliegen in Altdorf

Die Damen I haben am Sonntag in der Bezirksoberliga auch in Altdorf eine Niederlage hinnehmen müssen. Gleich zu Beginn sah es allerdings nicht danach aus, als würde die SG I dieses Spiel leicht aus der Hand geben. Im Gegenteil: Die Gäste aus Rohr/Pavelsbach waren wacher und flinker auf den Beinen und gingen schnell mit 2:0 in Führung. Anschließend jedoch ließ der Elan ein wenig nach, doch die Spielfreude war ungetrübt. Man erspielte sich eine 7:4 Führung und auch nach dem Ausgleich des TV Altdorf zum 7:7, ließ die SG I nicht nach und ging mit 9:7 in Führung. Die 21. Spielminute war erreicht. Und von da an stand eine völlig ausgewechselte SG I auf der Platte. In den letzten Minuten vor dem Seitenwechsel gelang den Gästen der einfachste Pass nicht mehr, die Altdorf liefen erfolgreich Konter und zur Halbzeit lag die SG I plötzlich mit 12:10 zurück.

In der zweiten Hälfte hatte man sich eigentlich vorgenommen, die letzten Minuten schlicht zu vergessen und an der Stelle anzuknüpfen, an der man den Ball noch laufen gelassen hatte und mit Schwung in die Lücken gelaufen war. Doch das Vorhaben gelang nicht. Stattdessen unterliefen nun auch in der Abwehr mehr Fehler, die fehlende Konzentration verursachte unzählige Ballverluste und Altdorf war auf 10 Tore weggezogen. Die SG I versuchte noch einiges, aber ohne eine erfolgreiche Ballstafette gelingen auch keine Tore. Am Ende unterlag man mit 28:19, weil man irgendwo in der ersten Hälfte den Faden komplett verloren hat.

Die C-Jugend I musste in der Bezirksoberliga Nord-Ost gegen den Tabellenführer aus Wendelstein eine 23:14-Niederlage hinnehmen.

Auch die B-Jugend unterlag in Eckental knapp mit 14:11 und steht weiter auf dem 6. Platz der Bezirksliga Mitte.

Zu Hause unterlag die C-Jugend II im Spiel der Bezirksliga Nord-Ost der HG Nabburg/Schwarzenfeld mit 15:32.

Klebl-Eckballtor bringt 1:0-Heimsieg gegen Mühlhausen - Zweite verliert 0:3 gegen Erasbach

Ein Klebl-Kracher genügt für den 1:0-Erfolg gegen den SV Mühlhausen. Es war ein umkämpftes Spiel mit guten Torgelegenheiten auf beiden Seiten, das die SG mit ihrem Treffer schließlich für sich entschied.
Die Gäste aus Mühlhausen versuchten tief zu stehen und über den neuen Spielertrainer Jörg Schlierf, der aus Holzheim kam, in seinem ersten Pflichtspiel aus dem Mittelfeldzentrum heraus die SG in Bedrängnis zu bringen. Die Möning/Rohrer brauchten ein wenig, um nach 20 Minuten besser in die Partie zu kommen. Bei einem schönen Angriff über links wurde der Ball zu Martin Schwerdt zurückgelegt, der aus guter Einschussposition aus 20 Metern zu hoch zielte und nur über den Kasten traf. Eine zweite klasse Torchance hatte wieder Martin Schwerdt, als er einen Eckstoß im Strafraum mit dem Kopf ebenso ein wenig zu hoch ansetzte. Auf der Gegenseite hielt SG-Nummer 1 Christian Günther mit einer starken Parade den Kasten sauber. Der Ball wurde auf den SV-Linksaußen Patrick Seßler wurde nach einem Mittelfeld-Ballverlust durchgesteckt und als dieser alleine auf Günther zulief, parierte der Schlussmann beim Herauseilen reaktionsstark im eins gegen eins und blieb Sieger dieses Duells. Nachdem ein weiterer SV-Fernschuss neben das Tor ging, blieb es bei tiefem Boden torlos zur Halbzeit.
Das änderte sich direkt gleich nach Wiederanpfiff. Florian Klebl trat seinen Eckstoß in der 52. Minute frech, scharf und mit ein wenig Rückenwind direkt auf den Kasten von Keeper Thomas Götz, der nicht mehr rankam und zum vielumjubelten 0:1 in der 52. Minute am langen Pfosten hinter sich greifen musste. Und Mühlhausen schien daraus nicht gelernt zu haben. Erneut war es nur ein paar Minuten später Florian Klebl an gleicher Stelle, dessen Eckstoß-Kracher dieses Mal direkt an den hinteren Pfosten knallte und zu einem Mühlhausener sprang, der diesen noch gerade so von der Linie kratzen konnte. Nun erhöhten die Gäste den Angriffsdruck und hatten auf der Gegenseite zwei sehr gute Einschussmöglichkeiten. Abermals war Seßler, der ansonsten sehr gut vom Jugendspieler Lukas Großhauser in seiner ersten Partie bewacht wurde, über links geschickt worden und sein Rückpass erreichte den völlig frei stehenden SV-Kapitän Sebastian Böhm, der den Ball direkt nahm und nur um Zentimeter rechts neben den Kasten traf. Nun versuchte es auch Jörg Schlierf bei einem Eckstoß in Klebl-Art direkt, doch der an diesem Tag unbezwingbare Christian Günther machte es besser und faustete diese Hereingabe überlegt über den Querbalken. Möning/Rohr hatte nun wieder die Spielkontrolle zurückerlangt und nach einer Balleroberung rannte entschlossen Thomas Thumann über rechts durch die Abwehr hindurch, doch dann zielte er seinen Abschluss alleingelassen an der Strafraumkante über das SV-Gehäuse. Da die SG-Verteidigung an diesem Tag sattelfest stand und nicht mehr viel zuließ, war es auch zu verschmerzen, dass der routinierte Schiedsrichter Manfred Weiß in der Schlussminute ein Foulspiel von Torhüter Götz am eingewechselten Marco Axmann, als er den Ball an diesem vorbeilegte, nicht ahndete. Eine kämpferisch und mannschaftlich sehr ordentliche Vorstellung der Mannen von Daniel Oberprieler bringt damit durch den einen Klebl-Treffer weitere Punkte auf das Saisonkonto.

SG Möning/Rohr: Christian Günther, Wolfgang Grad, Daniel Großhauser, Lukas Großhauser, Tobias Klein, Raphael Meyer, Thomas Thumann, Thomas Schmidt, Florian Klebl, Michael Moßburger, Martin Schwerdt, (Daniel Oberprieler, Marco Axmann)

Tore: 1:0 Florian Klebl (52.)

SG Möning/Rohr - BSV Erasbach 0:3

Die 2. Mannschaft konnte gegen effiziente Erasbacher leider zu wenig ausrichten und nachdem man einen ersten Strafstoß unnötig produzierte, konnten die Gäste noch zwei Treffer nach legen. So ging das Team von Thomas Sattler nach Gegentoren durch Kevin Schneider (33. Minute, Foulelfmeter), BSV-Spielertrainer Martin Braun (44. Minute) und BSV-Kapitän Patrick Benz (69. Minute) mit 0:3 als Verlierer vom Platz.

SG Möning/Rohr II: Albert, Martin Stöckl, Christoph Mederer, Daniel Schmid, Markus Schuster, Andreas Deß, Andreas Bayer, Ambrosius Brandl, Marco Axmann, Matthias Blank, Michael Blädel (Daniel Schwerdt, Dennis Ferizi)

Tore: 0:1 Kevin Schneider (33., Foulelfmeter), 0:2 Martin Braun (44.), Patrick Benz (69.)

Stadtmeisterschaft 2017 in Möning ausgelost

Forchheim/Sulzkirchen II, DJK Burggriesbach und der TSV Mörsdorf sind die Gruppengegner unserer 1. Mannschaft. Die 2. Mannschaft wird es an Pfingsten demnach mit dem TSV Freystadt, Türkspor Freystadt und Forchheim/Sulzkirchen II zu tun bekommen.

Handballerinnen unterwegs - nur CII zuhause

Die Damen I der SG Rohr/Pavelsbach sind am Sonntag zu Gast beim TV 1881 Altdorf. Nach der bitteren Niederlage vergangene Woche gegen den Aufsteiger aus Oberviechtach steht die SG I in der Pflicht. Die drei Erfolge zuvor sind verblasst nach der schlechten Vorstellung zu Hause. Daher muss die Damen I die zwei Punkte einfahren gegen den TV, der gegen den Abstieg kämpft. Es wird kein leichtes Spiel werden, aber wenn die SG I wieder zu ihrer Einstellung zurück findet, haben die Gäste alle Karten in der Hand. Beginn der Partie der Bezirksoberliga ist 16:00 Uhr.

Bereits um 11:30 Uhr ist die C-Jugend I der SG zu Gast beim TSV Wendelstein. Die B-Jugend spielt um 14:00 Uhr bei der HG Eckental. Außerdem empfängt die C-Jugend II in Freystadt ab 15:00 Uhr die HSG Nabburg/Schwarzenfeld.

Fußballer starten wieder in Rohr

Die lange Winterpause hat endlich ein Ende, unsere Fußballer steigen am Sonntag, 19. März um 15.00 Uhr wieder in den Ring. Mit dem SV Mühlhausen kommt ein Derby-Gegner nach Rohr, der sich in der Winterpause mit dem neuen Spielertrainer Jörg Schlierf verstärkt hat. Schlierf bringt Bayernligaerfahrung mit und soll den abstiegsbedrohten SV Mühlhausen "retten". Unser Team möchte mit einem positiven Ergebnis in die Restsaison starten, aber, Vorsicht ist bei einem solchen "angeschlagenen Boxer" angesagt. Die 2. Mannschaft steht mit dem Rücken zur Wand und muss gegen die Mannen aus Erasbach dringend punkten, will man nicht auf die Abstiegsplätze abrutschen. Die Trainingsbeteiligung in der Winterpause lässt allerdings befürchten, dass nicht alle im Team den Ernst der Lage erkannt haben. Wir hoffen, dass möglichst viele Fans den Rückrundenstart in Rohr beobachten und die Teams anfeuern.

Damen II sind Spitzenreiter

Spitzenreiter
Beim Handballtag der SG Rohr/Pavelsbach am Sonntag kam es zum Spitzenspiel um den Aufstieg in die Bezirksliga zwischen der Damen II und der HG Hemau/Beratzhausen. Zuvor empfing die C-Jugend I in der Bezirksoberliga Nord-Ost den ESV Flügelrad. Der 31:13 Sieg der SG war zu keinem Zeitpunkt gefährdet. Auch die B-Jugend kam zu einem Heimerfolg durch ein 32:25 über den TSV Schnelldorf, den Tabellenletzten der Bezirksklasse Mitte. Die Damen III dagegen musste sich dem HC Hersbruck mit 7:33 geschlagen geben.
Dann war es so weit. Die Damen II und die HG Hemau/Beratzhausen standen sich auf dem Spielfeld gegenüber. Die HG hatte eine ganze Busladung Zuschauer mitgebracht und die Stimmung in der Halle war dem Topspiel absolut würdig. Doch die Nervosität vor dieser Kulisse war nur den Gästen anzumerken. Nach wenigen Minuten führte die SG II mit 4:0. Man spielte einen soliden und ziemlich fehlerfreien Handball, der belohnt wurde mit einer 14:7 Halbzeitführung. Aber damit war das Spiel noch lange nicht gelaufen. Vor allem in der zweiten Hälfte hat die Heimmannschaft ihre Schwächen in den vergangenen Partien gezeigt. Allerdings schien die SG II dieses Mal wild entschlossen den Aufstieg im dritten Anlauf endlich ein zu tüten. Beim Stand von 20:15 hatten die Gastgeber einen kleinen Durchhänger, der jedoch nicht schwer ins Gewicht fiel. Die Gäste kämpften bis zur letzten Minute. Am Ende gewann die SG II verdient mit 26:16. Noch ein Sieg gegen die DJK Neumarkt, dem deutlich Tabellenletzten, und der Meistertitel der Bezirksklasse Mitte kann gefeiert werden.


Zum Schluss unterlag die Damen I in der Bezirksoberliga gegen den Aufsteiger aus Oberviechtach. In dem Spiel war der Wurm drin von Seiten der SG I. Die Abwehr stand nicht richtig, im Angriff war man zu ungeduldig, die Bälle wurden aufgrund von technischen Fehlern weggeworfen und ein Spielfluss konnte daher so überhaupt nicht aufkommen. Allein aufgrund der Torhüterleistung lag man lediglich 9:11 hinten. In der zweiten Hälfte war es anfangs ein wenig besser. Nach dem Ausgleich zum 12:12 konnte man auch die erste und einzige Führung zum 16:14 feiern. Allerdings kehrte damit nicht etwa Ruhe ein. Stattdessen vergab man den Vorsprung durch einige Ballverluste und die Zeit lief der Heimmannschaft davon. Mit 17:18 unterlag man in einem Spiel, das man locker gewinnen hätte können, wäre man konzentriert gewesen.
Auswärts unterlag die C-Jugend II in der Bezirksliga dem SV Obertraubling mit 32:11.

EDEKA Greiner spendet unserer AH neue Trikots

Die Senioren der DJK SpVgg Rohr dürfen sich über neue Spielkleidung freuen. EDEKA Greiner, die in der Neuburger Straße 1 in Hilpoltstein beheimatet sind, sponserte der Rohrer Fußballmannschaft die schwarz-weißen Trikots. Diese übergab der Geschäftsführer des Lebensmitteleinzelhandelsunternehmens, Jochen Greiner, an seinen EDEKA-Mitarbeiter Michael Betz, der gleichzeitig auch der Torwart des Senioren-Teams ist. Mit dieser neuen Spielkleidung konnte gleich direkt in der Hallensaison 2017 gejubelt werden. Bei der Eichstätter DJK-Diözesan-Meisterschaft gelang dem Team abermals der Meistertitel und bei der Freystädter Stadtmeisterschaft mit dem 2. Platz die Vize-Meisterschaft. Bereits in den letzten Jahren hat EDEKA Greiner schon neben den Rohrer Fußballern ebenso die Kinder in der Jugendabteilung als treuer Sponsor mehrmals unterstützt. Es bedankt sich ganz herzlich die Vorstandschaft und die Abteilungsleitung der DJK Rohr für diese Trikotspende an das Alte Herren-Team.


Oberprieler bleibt im dritten Jahr Trainer unserer SG

Fußballer der SG Möning/Rohr gehen in ein 3. Trainerjahr mit Oberprieler und Sattler

In ein drittes gemeinsames SG-Jahr geht die SG Möning/Rohr in der nächsten Saison 2017/2018. Und man geht in dieses dritte Jahr seit 2015/2016 mit den beiden Trainern Daniel Oberprieler und Thomas Sattler, die auch in der kommenden Spielzeit die beiden Herrenmannschaften der Spielgemeinschaft betreuen werden. Die 1. Mannschaft liegt aktuell mit 26 Punkten und 28:21 Toren auf dem 3. Tabellenplatz der Kreisklasse Süd, die 2. Mannschaft rangiert mit 11 Punkten und 22:53 Toren auf dem 11. Tabellenplatz der A-Klasse Ost.

Der 35-Jährige C-Schein-Inhaber und Ex-Bezirksliga-Kicker Daniel Oberprieler kam über die Spieler-Vereine SpVgg Mauern, FC Mainburg, SpVgg Attenkirchen, TSV Mailing-Feldkirchen, TSV Kösching und SV Seligenporten III zur SG. Der 33-jährige Thomas Sattler spielte beim TSV Mörsdorf sowie der DJK Rohr und betreut hauptsächlich die 2. SG-Mannschaft, die er in der Vorsaison zur B-Klassenmeisterschaft und zum A-Klassen-Aufstieg führte.

„Die aktuelle sportliche Lage beider Mannschaften mit dem 3. und 11. Tabellenplatz stimmt uns sehr zuversichtlich. Es läuft hervorragend in der 1. Mannschaft und bei unserer Reserve hoffen wir, den Klassenerhalt in der A-Klasse zum Saisonende erreichen zu können, was noch ein harter Weg werden wird. Für die 1. Mannschaft wäre ein Platz unter den Top 5 am letzten Spieltag in der Kreisklasse super und durchaus realistisch. Da die diesjährige Stadtmeisterschaft in Möning stattfinden wird, wäre auch hier der Stadtmeistertitel 2017 nach der Finalniederlage 2016 auf heimischen Rasen ein besonderes Highlight!“ lässt der Abteilungsleiter Josef Dotzer aus Möning verlauten. Daniel Großhauser, der Rohrer Abteilungsleiter, blickt auch schon auf die nächsten Schritte mit den beiden Trainern voraus. „Hauptziel der nächsten Jahre muss es sein, die beiden Dorfvereine Rohr und Möning über diese Spielgemeinschaft weiter erfolgreich gegenüber der Konkurrenz zusammenagieren zu lassen. Die nachrückenden Jugendspieler sollen in den beiden Herrenmannschaften Fuß fassen und Perspektiven in den jeweiligen Spielklassen haben. Diese anstehende Integration in den Teams trauen wir Daniel Oberprieler und Thomas Sattler zu. Es ist uns ein wichtiges Anliegen, dass alle jungen Möninger, Rohrer, Ebenrieder und weiteren vereinsangehörigen Spieler der Spielgemeinschaft fußballerisch lange treu bleiben. Die von den Gegner her sehr attraktive Kreisklasse ist dabei eine ideale Spielklasse für uns, in der wir uns noch lange festsetzen möchten.“

Ein größerer Spielerkader-Umbruch ist in der nächsten Spielzeit geplant. Aus der SG-Jugend werden vier A-Jugendspieler in der Saison 2017/2018 in die Herrenmannschaft aufrücken, die die rund fünf scheidenden älteren Spieler der Spielgemeinschaft, die nach dieser Spielzeit zu den Alten Herren wechseln werden, ersetzen sollen.

Im Bild von links nach rechts: Daniel Großhauser, Thomas Sattler, Daniel Oberprieler und Josef Dotzer (Fotograf: Michael Wild, SG Möning/Rohr)

Damen I setzen Siegesserie fort

Erst dreißig Sekunden vor dem Ende gelang unserem Team der 21:20-Siegtreffer. Ein unnötig enger Sieg, den die SG I bei besserer Chancenverwertung lockerer herunter gespielt hätte.

Weiterlesen …

AH Stadtmeisterschaft -Unternehmen "Titelverteidigung"

Am Samstag versucht unsere AH den Stadtmeistertitel zu verteidigen.

 

Derby in Winkelhaid

In Erlangen trifft die dritte Damenmannschaft der SG Rohr/Pavelsbach auf die SG DJK Erlangen/Baiersdorf I. Spielbeginn der Begegnung der Bezirksklasse West ist 13:00 Uhr.

Am Sonntag kommt es zum Derby in der Bezirksoberliga zwischen den Damen I und dem TSV Winkelhaid II. Derzeit hat die SG I nach zwei guten und erfolgreichen Spielen ein gesundes Selbstvertrauen. Das Ergebnis des Hinspiels, das die SG I knapp gewinnen konnte, zeigt auch, dass die Gäste aus Rohr/Pavelsbach durchaus mit dem TSV Winkelhaid II mithalten können. Ein spannendes Spiel wird daher ab 15:00 Uhr in Winkelhaid erwartet.

Die B-Jugend spielt um 16:00 Uhr in Freystadt gegen den 1.FC Nürnberg II. Für die B-Jugend wäre es mal wieder Zeit in der Bezirksliga Mitte einen Sieg zu verbuchen.

Damen I siegen erneut

Damen I siegen weiter - Damen II vergeben "Big Points"

Die C-Jugend II unterlag am Samstag in Postbauer-Heng dem Gast aus Schierling/Langquaid mit 22:27. Anschließend musste auch die Damen III eine deutliche 8:25 Niederlage gegen den SC Eltersdorf II hinnehmen.

Bei den Damen II stand einiges auf dem Spiel vor der Partie gegen die SG DJK Erlangen/Baiersdorf II. Der Tabellenführer empfing in der Bezirksklasse Mitte den Zweitplatzierten und musste einen Punkt holen, um im Kampf um die Spitzenposition weiter einen Vorsprung zu haben. Zu Beginn lief auch alles nach Plan für die SG II. Die Mannschaft erkämpfte sich durch eine geschlossene Deckung viele Gegenstöße und zog auf sechs Tore davon. Allerdings ging in der zweiten Hälfte der Schwung verloren. Die Abwehr war zu zögerlich und im Angriff fand man die Nahtstellen nicht mehr. Klare Torchancen waren Mangelware. Am Ende unterlag man mit 21:20. Das Ergebnis an sich ist nicht wie erwünscht, jedoch hat man die Karten noch alle selbst in der Hand. Die SG II darf sich von nun an allerdings keine Fehler mehr erlauben.

Zum Abschluss siegte die Damen I gegen den Aufsteiger aus Eckental mit 21:19. Die Partie begann gut von der SG I. Der Schwung aus der Partie gegen den HG SGS/TV Amberg konnte mit in das Heimspiel genommen werden. Die SG I startete gut und ließ den Ball schön laufen. Die entstandenen Lücken wurden genutzt und ein vier Tore Vorsprung war mehr als verdient. Phasenweisen blieben die Ballstafetten aus, weshalb die HG Eckental wieder ein wenig herankam. Doch die Führung war nie wirklich gefährdet. Auch gegen Ende der zweiten Hälfte, als die HG noch einmal alles versuchte, um wenigstens einen Punkt aus Postbauer-Heng zu entführen, war die SG II nicht bereit, den sicheren Sieg aufzugeben. Am Ende reichte es für weitere zwei Punkte und ein gutes Gefühl bei der SG I, die nach zwei erfolgreichen Spielen mit schönem Handball hoffentlich den Knoten gelöst haben.

Am Sonntag unterlag die C-Jugend I auswärts in der Bezirksoberliga dem HC Weiden mit 27:25.

enttäuschende Hallenstadtmeisterschaft

Unsere beiden Mannschaften erreichten nach enttäuschenden Leistungen den 6. und den 8. Platz. Glückwunsch dem Hallenstadtmeister TSV Freystadt. Mund abputzen, erholen und dann auf eine hoffentlich erfolgreiche Freiluftsaison vorbereiten.

Weiterlesen …

Fußball-Hallenstadtmeisterschaft der Herren

Die diesjährige Fußball-Hallenstadtmeisterschaft der Herren findet am Samstag, 14.01.2017 ab 15.00 Uhr in der Mehrzweckhalle un Freystadt statt. Unsere SG tritt mit zwei Teams an und hofft auf zahlreiche Unterstützung.

Weiterlesen …