SG Fußball: Heimspiel in Rohr gegen Holzheim

Nachdem zuletzt das Auswärtsspiel in Reichertshofen abgesetzt wurde, kommt es nun am Sonntag, 25.09.2022 um 15.00 Uhr wieder zu einem Heimspiel bei uns in Rohr. Mit dem FC Holzheim gastiert der derzeitige Tabellendritte der Kreiliga auf unserem DJK Gelände. Da in den kommenden vier Wochen jeweils Ausawärtsbegegnungen anstehen, sollte unser Team die Heimstärke, wir sind zuhause noch ungeschlagen, unbedingt in die Waagschale werfen. Gegen einen Gegner, der sich sicherlich wieder den Aufstieg in die Bezirksliga vorgenommen hat, wird es bestimmt sehr, sehr schwer. Bei entsprechender Vorbereitung und Einstellung, und, wenn alle Mann an Bord sind, ist mir allerdings vor der Begegnung nicht bange. Die Zweite ist erneut spielfrei.

Glückwünsche zur Hochzeit von Katharina und Florian Klebl

Katharina und Florian Klebl haben geheiratet. Beide gaben sich am 16.09.2022 im Deutschordensschloss in Postbauer-Heng das Ja-Wort. Mit bei der Feier dabei war die kleine Tochter Vroni. Die Braut als auch der Bräutigam sind seit vielen Jahren bei der DJK Rohr bzw. bei der SG Rohr/Pavelsbach als Sportbegeisterte aktiv und wohnen in Pavelsbach. Katharina Klebl spielt bei den Handballdamen der SG Rohr/Pavelsbach mit. Florian Klebl spielt als Torjäger Fußball bei der DJK Rohr, zuletzt gelang ihm mit seinem Team der SG Möning/Rohr die Kreisklassen-Meisterschaft und der Aufstieg in die Kreisliga. Ein Spalier mit einigen Gratulantinnen und Gratulanten der DJK Rohr und darüber hinaus wünschte dem Brautpaar alles Gute für die gemeinsame Zukunft und noch viele schöne gemeinsame Stunden bei der DJK.

SG Fußball: Auswärtsderby in Reichertshofen

Näher geht es heuer nicht! Am Sonntag, 18.09.2022, können von den SG Fans die Fahrräder herausgeholt werden, denn unsere nächstes Spiel findet um 15.00 Uhr in Reicherthofen statt, laut Routenplaner 7,4 km von Möning und 11km von Rohr enrfernt;-); vorausgesetzt das angesagte herbstliche Regenwetter tritt nicht ein. Unser Gegner hat in den bisherigen vier Begegnungen zwar erst einen Punkt geholt, ist aber, wie jeder "angeschlagene Boxer" doppelt gefährlich. Nur bei größter Konzentration, passender Einstellung und körperlicher Robustheit kann man am "Gänslweiher" bestehen.

SG Handball: Besuch beim HCE

Mitte August waren zwei Profihandballer des HC Erlangen zu Gast bei einer Trainingseinheit der E- und C-Jugend der SG Rohr/Pavelsbach. Als Geschenk überreichten die Handballspieler dem SG-Nachwuchs Freikarten für ein Heimspiel des HCE.

Am vergangenen Sonntag nutzten die Spielerinnen und ihre Trainerinnen die Gelegenheit und fuhren zusammen mit einigen Eltern in die Heimspielstätte des HCE nach Nürnberg. Zu Gast war FRISCH AUF! Göppingen, der dieses Jahr erneut im Europapokal aufspielt.

Die Zuschauer und Zuschauerinnen sahen ein gutes Handballspiel des HC Erlangen, der von Beginn an die Gäste aus Göppingen beherrschte. Die Stimmung in der gut gefüllten Halle war dem Spiel entsprechend begeisternd. Niemand saß am Ende mehr auf seinem Platz. Der HCE gewann verdient mit 34:28.

Für die Jugend der SG Rohr/Pavelsbach war es ein perfekter Ausflug zu einem Bundesligaspiel.

SG Fußball: Unentschieden im Derby

Das Derby gegen Göggelsbuch endete unentschieden 3:3. In einer eher zerfahrenen, schwachen Partie reichten die Tore von Martin (2x) und Nico nur für einen Punkt, weil man den Gegner durch schwere Fehler zu deren Toren einlud. Auch wenn der Ausgleichtreffer der Gäste erst in der 89. Minute fiel, war der Punktgewinn für Göggelsbuch verdient.

SG Fußball: Derby gegen Göggelsbuch in Möning

   

Am Sonntag, 11.09.2022, kommt es um 15.00 Uhr in Möning zum Derby gegen unseren SG-Partner im Jugendbereich, der DJK Göggelsbuch. Die Göggis haben bislang 4 Punkte auf ihrem Konto, unser Team brachte es bisher auf 6 Punkte in den beiden bisherigen Heimspielen. Die Begegnung wird sicherlich kein Selbstläufer, es ist davon auzugehen, dass die Jungs in beiden Teams besonders motiviert sind, gegen die Spieler, mit denen sie jahrelang im Jugendbereich gemeinsam gegen den Ball getreten haben, erfolgreich zu sein. Hinzu kommt, dass mit Dominik Pöllet auf der anderen Seite ein Trainer steht, der als Möninger sowohl das Team, als auch unseren Trainer, Manuel Fersch, betsens kennt. Wenn nun, trotz des zu erwarteneden Regens, viele Zuschauer nach Möning kommen, steht einem Fußballfest nichts mehr entgegen.

Die Reserve ist spielfrei.

Probleme mit der Homepage

Sorry, aber die letzten Einträge auf unserer Homepage gingen irgendwo im "Äther" verloren, ich versuche sie wieder zu rekonstruieren.

SG Fußball: Kreisligaeröffnung in Rohr

Unsere SG hat die Ehre das Kreisligaeröffnungsspiel in Rohr austragen zu dürfen. Gegner sind am Samstag, 13.08.2022 um 16.00 Uhr die Sportfreunde aus Hofstetten. Das Rahmenprogramm, zu dem alle herzlich eingeladen sind, beginnt bereits eine Stunde vorher auf dem Gelände unserer DJK. Lasst uns dem Anlass einen gebührenden Rahmen geben und kommt zahlreich zu diesem Event.

Bämm!! Gruppensieg nach 6:0 Auswärtssieg in Mördorf

Unsere Erste sicherte sich nach einem überzeugenden 6:0 Auswärtssieg in Mörsdorf als Gruppensieger das Erreichen der nächsten Runde im Toto-Pokal. Ein Doppelschlag von Florian Klebl und vier weitere Tore durch unseren Goalgetter Martin Schwerdt zeigten den Mörsdorfern deutlich die Grenzen auf.

Ehrungen bei der Jahreshauptversammlung

Im Rahmen der Jahreshauptversammlung fanden neben den Ehrungen auch die Neuwahlen statt. Geehrt wurden für 25 Jahre Florian Klebl und Andreas Meixner, für 40 Jahre Albert Englmann und für 50 Jahre treue Mitgliedschaft Richard Bayer und Georg Fiegl. Die Wahlen brachten folgendes Ergebnis: Repräsentant bleibt Jürgen Mederer, Kassiererin Sandra Fiegl und Schriftführer wird zukünftig Stefan Flachhuber sein.

Aktionen auf Diözesanebene

Die DJK-Diözesanleitung lädt alle Freunde der DJK zu folgenden überregionalen Veranstaltungen ein:

-"Kirche mit Pfiff" am Sonntag, 21.08. 2022 in Bergen bei Neuburg

- Radler-Wallfahrt am 3./4. September 2022

- Bundeswallfahrt am 02.10.2022 nach Bamberg

- DJK-Vereinsmanagerausbildung 2022/23

- obline Ausbildung zum "Sport & Spirit Coach"

Öffne zu mehr Informationen die jeweilige Information im neuen Fenster.

Trainingsanzug-Sponsoring für die F-Jugend der SG Möning/Rohr durch Salbaum

Die F-Jugend der SG Möning/Rohr mit zwei SG-Mannschaften von 30 Kindern im Alter zwischen 7 und 9 Jahren hat neue Trainingsoutfits von der Salbaum CNC GmbH & Co. KG aus Hilpoltstein erhalten. Beim Saisonabschlussturnier beim TV Hilpoltstein erreichten die U9-Teams der Trainer Michael Betz, Bernhard Gruner, Tom König und Thorsten Pöllet bei der offiziellen Kleidungsübergabe eine tolle erste und dritte Turnierplatzierung.

Salbaum CNC GmbH & Co. KG (Boschring 20, 91161 Hilpoltstein) ist ein mittelständisches Unternehmen, das sich auf die Herstellung von hochwertigen Drehteilen, Frästeilen, sowie auf die Montage von kompletten Baugruppen spezialisiert hat.  Auf einer Produktionsfläche von 3500 m² wird mit mehr als 40 CNC-Maschinen und 80 qualifizierten Mitarbeitern und Mitarbeiterinnen anspruchsvollste Dreh- und Frästeile aus nahezu allen zerspanbaren Materialien gefertigt.

Einladung zur JHV der DJK SpVgg Rohr 2022

Fußball, Handball, Hiphop, Blasrohrschießen und Zelten am DJK-Jugendtag 2022

Am 2. Juli 2022 wurde der altbewährte Jugendtag 2022 bei der DJK Rohr abgehalten. Bei schönem Sommerwetter wurden Kinder-Fußballspiele der Bambini-G-Jugend (U7) gegen die Mamas, der F-Jugend II (U9) gegen Mörsdorf und der F-Jugend I (U9) gegen Weinsfeld am Sportplatz gezeigt. Die Handball-Abteilung bot allen Interessierten ein Kinder-Schnuppertraining an. Die HipHop-Mädchengruppen führten drei tolle Tanzauftritte am Kids-Tag vor. Die Kinderturn-Gruppe baute eine Spielestation auf. Und sogar Blasrohrschiessen wurde durch den Schützengau vorgestellt und konnte ausprobiert werden. Eine Hüpfburg, ein Lagerfeuer, eine Fackelwanderung, Stockbrotbacken und am Sonntagvormittag nach dem Zelten noch ein gemeinsames Frühstück rundeten die Veranstaltung ab. Für das leibliche Wohl war ebenfalls bestens gesorgt. Den Mädchen und Jungs hat es super gefallen und dieses tolle Open-Air-Fest konnte wieder mal uneingeschränkt abgehalten werden. Alle Interessierten an den Aktivitäten der DJK Rohr können sich bei der Jugendleitung bei Susanne Reim (09179/9651500, herzog-s[at]gmx.net), Daniel Großhauser (09179/9657484, danielgrosshauser[at]freenet.de) oder Martin Schwerdt (0160/7895679, martinschwerdt1[at]web.de) jederzeit gerne melden und informieren.

Trikot-Sponsoring durch Fliesen Bayer bei den Alten Herren der DJK Rohr

Die Alten Herren der DJK Rohr haben neue Trikots von der Firma Fliesen Bayer aus Seligenporten gesponsert bekommen. Ein herzlicher Dank der Vorstandschaft der DJK Rohr geht an Andreas Bayer (im Bild zweiter von rechts in der unteren Reihe), dem Fliesenlegermeister‎ aus Seligenporten (Möningerstraße 38, 90602 Seligenporten), der die Spieler mit dem grün-schwarz-weißen Trikotset neu einkleidete. Seit vielen Jahren spielt Andreas Bayer selbst Fußball bei der DJK Rohr und zeigt als AH-Mannschaftskapitän ebenso immer vollen Einsatz. In der Spielzeit 2022 treten die Alten Herren derzeit in der AH-Kreisliga an.

Fliesen Bayer, Ihr Fliesenleger und Fliesenlegerfachbetrieb in Seligenporten, wenn Sie einen Fliesenleger im Raum Nürnberg, Roth, Schwabach und Neumarkt/Opf. benötigen. Neben den üblichen Fliesenarbeiten führen wir auch qualitativ hochwertige Natursteinarbeiten aus. Fachkundige Beratung, angefangen von der Planung, bis hin zur eigentlichen Verlegung, egal ob im Innen oder Außenbereich, wir sind für Sie der kompetente Ansprechpartner. Fliesen Bayer ist ein kleiner Familienbetrieb und besteht seit über 30 Jahren. Unser Team besteht aus zwei Fliesenlegermeister und einem Fliesenleger. Wir zeichnen uns durch kompetente Beratung und Planung, bei Badrenovierungen oder auch Neubau, sowie Fliesenarbeiten im Innen- und Außenbereich aus.

Jugendtag unserer DJK

Fußball: Kreisligen vorläufig eingeteilt

Die Kreisligen sind eingeteilt. Unsere SG spielt in der Kreisliga Neumarkt/Jura Ost. Wir freuen uns auf interessante Vergleiche.

Saison 2022/2023

Einteilung Kreisliga Neumarkt/Jura Ost 
1. FC Schwand
DJK Göggelsbuch
DJK-SV Berg
FB Reichertshofen
FC Ezelsdorf
FC Holzheim
SC Pollanten
SF Hofstetten
SG Möning/Rohr
SV Rednitzhembach
TSV 1904 Feucht
TSV Berching
TSV Winkelhaid
TSV Wolfstein

Meisterwimpel übergeben

Nun ist es offiziell: Wir sind Meister der Kreisklasse Neumarkt/Jura Süd und damit Aufsteiger in die Kreisliga. Um diese Leistung von offizieller Seite zu würdigen, kamen Karlheinz Heger (Gruppenspielleiter) und Markus Hutflesz (Kreisspielleiter) nach Rohr zur Aufstiegsfeier und überreichten den Meisterwimpel. Unser Kapitän Martin Schwerdt nahm den Wimpel und die lobenden Worte gerne an. Gemeinsam feierten das Team und die Fans dann bis in die frühen Morgenstunden. Dem einen oder anderen werden die Ohren noch wegen der "Aufstiegsglocke" klirren. Auf eine tolle Kreisligasaison 2022/23.

Glückwünsche zur Hochzeit von Laura und Thomas Schmidt

Laura und Thomas Schmidt haben geheiratet. Beide gaben sich am 11.06.2022 in Freystadt das Ja-Wort. Sowohl die Braut als auch der Bräutigam sind seit vielen Jahren bei der DJK Rohr als Sportbegeisterte aktiv und wohnen in Aßlschwang. Laura Schmidt spielt bei den Handballdamen der SG Rohr/Pavelsbach mit. Thomas Schmidt spielt Fußball bei der DJK Rohr, zuletzt gelang ihm mit seinem Team der SG Möning/Rohr die Kreisklassen-Meisterschaft und der Aufstieg in die Kreisliga, und bringt sich auch in der Vorstandschaft als Fußballabteilungsleiter ehrenamtlich intensiv ein. Ein Spalier mit zahlreichen Gratulantinnen und Gratulanten der DJK Rohr und darüber hinaus wünschte dem Brautpaar alles Gute für die gemeinsame Zukunft und noch viele schöne gemeinsame Stunden bei der DJK.

Fußball: SG I unterliegt im Finale

In einem intensiven Finale unterlag unsere Erste nach Verlängerung und Elfmeterschießen mit 4:5 dem alten und neuen Stadtmeister, dem TSV Mörsdorf. Den 0:1-Rückstand konnte Martin Schwerdt noch in der regulären Spielzeit ausgleichen. In der Spielzeit danach agierte unser Team dann sehr dominant und erspielte sich große Spielanteile und die eine oder andere Chance. Es gelang aber nicht, die Mörsdorfer, die durch Standarts stets gefährlich blieben, aus dem Spiel heraus zu besiegen, weshalb das Elfmeterschießen die Entscheidung bringen musste. Dabei konnte David Hofbeck zwar einen Strafstoß der Mörsdorfer parieren, da aber zwei unserer Schützen am Mörsdorfer Torwart scheiterten, heißt der alte und neue Stadtmeister TSV Mörsdorf. Herzlichen Glückwunsch dem Team von Matthias Rascher.

So beendet unsere Mannschaft eine "geile" Saison nicht mit dem erhofften "Double", was aber bleibt ist die Kreisklassenmeisterschaft und der damit verbundene Aufstieg in die Kreisliga. Wenn die erste Enttäuschung über den verpassten Stadtmeistertitel verraucht ist, bleiben Stolz und Zufriedenheit über das Erreichte. Allen eine erholsame Sommerpause!

 

Endspiele am Montag:

Spiel um Platz 7: 13.00 Uhr  SG Möning/Rohr II - Türk Spor Freystadt  0:1

Spiel um Platz 5: 14.10 Uhr  SG Forchheim/Sulzkirchen II - DJK Burggriesbach/Obermässing  0:2

Spiel um Platz 3: 15.20 Uhr  TSV Freystadt - SG Forchheim/Sulzkirchen I  0:3

Finale: 16.30 Uhr  TSV Mörsdorf - SG Möning/Rohr I  5:4 n.E.

 

 

Ergebnisse vom Sonntag:
DJK Burggriesbach/Oberm. - SG Möning/Rohr I 0:4

TSV Mörsdorf - SG Forchheim/Sulzkirchen II 7:0

SG Forchheim/Sulzkirchen I - Türk Spor Freystadt 1:0

TSV Freystadt - SG Möning/Rohr II 3:0

Samstag, 04. Juni 2022 (Spielzeit 2x 30 Minuten)
SG Forchheim/Sulzkirchen II - SG Möning/Rohr II 1:1
Türk Spor Freystadt - SG Möning/Rohr I  1:3
TSV Freystadt - TSV Mörsdorf 1:4
DJK Burggriesbach/Oberm. - SG Forchheim/Sulzkirchen I 0:0

Die Zweite Mannschaft holte sich gegen die Zweite der SG Forchheim/Sulzkirchen den ersten verdienten Punkt. Unsere Erste konnte nach Toren von Nico Köhl, Martin Schwerdt (11m) und Simon Hirschmann auch im zweiten Spiel, dieses Mal gegen das robuste Team von Türk Spor Freystadt, mehr als verdient gewinnen. Als sich dann Burggriesbach und Forchheim/Sulzkirchen im letzten Spiel des Tages 0:0 unentschieden trennsten, stand das Finale auch schon fest: Wir werden am Montag im Finale auf den TSV Mörsdorf treffen, egal wie die Spiele am morgigen Sonntag ausgehen. Herzlichen Glückwunsch!

Spiele am Freitag:

TSV Freystadt - SG Forchheim/Sulzkirchen II  0:0
DJK Burggriesbach/Oberm. - Türk Spor Freystadt  1:1
TSV Mörsdorf - SG Möning/Rohr II  3:0
SG Forchheim/Sulzkirchen I - SG Möning/Rohr I  0:1

Während die Zweite, an den Spielanteilen gemessen etwas zu hoch gegen Mörsdorf mit 0:3 verlor, konnte die erste einen glücklichen, aber nicht unverdienten Sieg gegen die SG Forchheim/Sulzkirchen I verbuchen. Michael Kerl war es, der einen tollen Angriff nach Hackenvorlage von Martin Schwerdt vollendete. Auch der Gegner hatte etliche ordentliche Chancen, scheiterte aber immer wieder knapp.

Handball: SG I trotz "Tabellenführung" abgestiegen

Am Samstag, den 04.06.2022, wäre die Damen I der SG Rohr/Pavelsbach laut Spielplan der Play-Off-Runde um den Abstieg zu Gast beim HC in Weiden gewesen. Doch der HC Weiden verzichtet auf die Austragung des Spieles. Dadurch erhält die SG I die zwei Punkte und die Runde ist für die Mannschaft aus Rohr/Pavelsbach vorzeitig beendet.

Damit bleibt die SG I ungeschlagen und uneinholbar vorne in den Play-Offs um den Abstieg. Doch entgegen aller Hoffnung scheint selbst der 1. Platz nicht auszureichen, um die BOL zu halten. Stattdessen steigen nach aktuellem Stand alle 6 Teams der Play-Off-Runde in die Bezirksliga ab, womit 6 der 13 BOL-Teams die Liga verlassen müssen.

Hersbruck, Eltersdorf, Amberg, Weiden, Hemau/Beratzhausen und die SG I haben dadurch 6 Partien zusätzlich ausgetragen. Die Fahrtkosten und der Zeitaufwand sowie die Organisation der Spieltage waren derzeit für Nichts.

Dank des Verzichts des HCs beginnt die Sommerpause für die SG I nach einer langen, zähen und komplizierten Saison im Hinblick auf Corona nun wenigstens ein bisschen früher.

In der kommenden Spielzeit wird sich die 1. Mannschaft der SG Rohr/Pavelsbach ganz auf den raschen Wiederaufstieg konzentrieren.

Fußball: Stadtmeisterschaft in Sulzkirchen

Handball: Sieg gegen Amberg

Im vorletzten Spiel der Play-Off-Runde um den Abstieg war die HG Amberg zu Gast bei der SG Rohr/Pavelsbach. Wie bereits im Hinspiel gewann die SG I deutlich. Die Weichen zum Sieg stellten die Gastgeber bereits in den ersten 10 Minuten, in denen sie mit 8:2 in Führung gingen. Anschließend schaltete die Damen I einen Gang zurück und verwaltete den Vorsprung. In einem unspektakulären Spiel stand es zur Halbzeit 15:10.

Nach dem Seitenwechsel kam die HG aus Amberg ein wenig näher. Jedoch schmolz der Abstand auf nicht weniger als 4 Tore. Die SG I spielte wieder konsequenter, auch wenn die technischen Fehler sich häuften. Nichtsdestotrotz baute die SG I den Vorsprung erneut aus und führte in der 42. Minute mit 25:15. Im Gleichschritt gingen beide Teams dem Ende der Partie entgegen. Am Ende gewann die SG Rohr/Pavelsbach deutlich mit 31:21 und ist damit noch verlustpunktfrei in der Abstiegsrunde.

An diesem Tag waren jedoch weniger die Konter der Schlüssel zum Sieg, sondern vielmehr auch ein variables Angriffsspiel und eine überragende Anna-Lena Stigler mit 10 Toren.

Spielerinnen: Samanta Garcia(Tor), Yasmin Benamar(Tor), Christina Bauer(3), Ann-Sophie Heinloth(2), Nadine Abraham, Eva Zeise(5), Maria Walter(1), Regina Bogner(4), Anna-Lena Stigler(10), Anna Brandl, Verena Federhofer(1), Andrea Gilch(5)

Fußball: SG I verabschiedet sich wenig rühmlich in die Sommerpause

Einen eher unrühmlichen Saisonabschluss lieferte unsere Erste in Wallnsdorf ab und verlor mit 5:1. Konnte das munter durchgewürfelte Team in der 1. Halbzeit noch vernünftige Torchancen herausspielen, die jedoch allesamt recht kläglich vergeben wurden, so ergab man sich im 2. Durchgang seinem Schicksal. Nach vielen erfolgreichen und sehr ansehlichen Spielen in der abgelaufenen Saison zeigte sich das Team in Wallnsdorf eher unmotiviert und äußerst fahrig. Schwamm drüber, unter dem Strich steht eine erfolgreiche Kreisklassensaison, die mit dem Meistertitel gekrönt wurde.

Fußball: Glücksgefühle - Eindrücke

... ein Garant für unseren Aufstieg: Cheftrainer Manuel Fersch

Ein Vater des Erfolgs und "seine Kinder"

Handball: Erneuter Sieg gegen Hemau/Beratzhausen

Zum 4. Spiel in der Play-Off-Runde um den Abstieg war die Damen I der SG Rohr/Pavelsbach am Sonntag zu Gast in Hemau/Beratzhausen. Im Hinspiel hatte die SG I noch phasenweise gut gespielt gegen die HG, aber auch in der Defensive zu viele Schwächeperioden geleistet. Beim Rückspiel begannen die Gäste aus Rohr/Pavelsbach etwas zögerlich. In der Defensive fehlte die Feinabstimmung und die HG kam zu leichteren Toren und ging kurz in Führung. Aber bereits nach 10 Minuten wendete sich das Blatt. Die SG I stellte sich besser auf die Heimmannschaft ein. Dadurch wurden die Bälle in der Abwehr gewonnen und in leichte Gegenstoßtore von den schnellen Außenspielerinnen verwandelt. Zur Halbzeit zeigte die Ergebnistafel ein 9:16 für die SG I an.

Auch nach dem Seitenwechsel ließ man die HG, anders als noch wenige Wochen zuvor, nicht mehr zurück ins Spiel finden. Stattdessen zeigte die SG I eine konsequente Leistung von der Offensive bis zur Defensive beinahe über das gesamte Spiel. Insbesondere die Chancenverwertung war sehr gut. Die SG I zog kontinuierlich davon und gewann am Ende verdient mit 22:35. Damit springt die Damen I der SG Rohr/Pavelsbach wieder an Hersbruck vorbei auf den 1. Platz in der Tabelle.

Spielerinnen: Samanta Garcia (Tor), Luca Rinno(Tor), Christina Bauer(7), Maria Walter(1), Ann-Sophie Heinloth(1), Nadine Abraham(4), Eva Zeise(8), Regina Bogner(5/2), Anna-Lena Stigler(1), Anna Brandl(1), Verena Federhofer, Andrea Gilch(7/4)

SG Möning/Rohr steigt als Meister in die Kreisliga auf

SG Möning/Rohr steigt als Meister in die Kreisliga auf

Wir sind Kreisklassenmeister

Nachdem unsere Mannschaft in Eysölden mit 4:0 gewonnen hat, kann uns niemand mehr die Kreisklassenmeisterschaft und den demit verbundenen Aufstieg in die Kreisliga nehmen. Glückwunsch dem Trainerteam, dem Betreuerstab und der Aktiven.

                                               Wir sind dann mal weg, Freunde!!

Handball: SG I zu Gast in Hemau

Die Hälfte der Play-Off-Runde um den Abstieg ist geschafft. Nun kommt es zum Rückspiel zwischen der HG Hemau/Beratzhausen und der SG Rohr/Pavelsbach. Am Sonntag, den 22.05.2022, stehen sich beide Mannschaften um 15:00 Uhr gegenüber. Die SG I hat bis dato alle Spiele der Play-Offs gewinnen können. Das Hinspiel gegen die HG könnte man als extrem wellig beschreiben. Die Führungen, die sich die SG I herausgespielt hatte, hat man durch phasenweise Passivität in der Defensive wieder verloren. Trotzdem gewann man die Partie mit 25:19. In den vergangenen Partien hat die SG I wieder zu ihrer alten Spielweise zurückgefunden und dazu wenige technische Fehler einzubauen. Folgen die Damen I dieser Herangehensweise wird man auch in Hemau zwei Punkte entführen können.

Werde Schiedsrichter, ein "geiles" Hobby

Fußball: SG I bekommt zweiten "Matchball"

Nachdem unsere Erste am vergangenen Sonntag den ersten Matchball zum Aufstieg nicht nutzen konnte, bekommt das Team am Sonntag, 22.05.2022 um 15.00 Uhr in Eysölden die nächste Chance. Mittlerweile ist der BFV-Seite zu entnehmen, dass das ausgefallene Spiel gegen Röttenbach für uns gewertet wurde, ich gehe davon aus, dass diese Entscheidung endgültig ist. Im Klartext heißt das: Gewinnt unsere Mannschaft am Sonntag gegen die SG Thalmässing/Eysölden, steigen wir auf!!!! Diese historische Chance sollten sich unsere Jungs nicht nehmen lassen. Aber Vorsicht: Die Thalmässinger haben die drei letzten Spiele gewonnen und das gegen starke Mannschaften, wie Wallnsdorf und Mörsdorf. Ich hoffe, unserem Trainer Manuel Fersch gelingt es, das Team so einzustellen, dass beides, die unbedingte Fokusiertheit, aber auch die nötige Lockerheit und Spielfreude zu erkennen sein werden. Gerne darf Martin Schwerdt auch wieder einmal treffen, mit Meixner, Frei, Liegl, Benz und Haas sitzen ihm beim Kampf um die Torjägerkrone der KK Süd etliche Verfolger im Nacken ;-) ;-) Entscheidend jedoch ist, dass das Team sich die fehlenden drei Punkte holt, so dass bereits am Sonntag der ersehnte Aufstieg gefeiert werden kann. Ich hoffe, viele Zuschauer unterstützen unsere Teams, die Reserve spielt ebenfalls in Eysölden, aber bereits um 13.00 Uhr.

Handball: SG I gewinnt deutlich gegen Weiden

Die SG I zeigte eine beeindruckende Leistung beim Aufeinandertreffen mit dem HC Weiden. Am Sonntag war die Damen I der SG Rohr/Pavelsbach von der ersten Minute an wach und aggressiv. Die Abwehr der SG I stand etwas offensiver, wodurch bereits zu Beginn einfache Gegenstoßtore erzielt werden konnten, indem die herausgefangenen Bälle sauber verwertet wurden. Nach 14 Minuten führte die SG I bereits mit 10:3 relativ konfortabel. Im Gegensatz zu den bisherigen Partien ließ die SG I jedoch kaum nach. Als die Führung auf 4 Tore schmolz, stellte die SG I die Defensive entsprechend um. Beim Stand von 19:11 wechselten die Teams die Seiten.

In der zweiten Halbzeit spulte die SG I weiterhin ihr Programm ab. Trotz der hohen Führung leistete man sich kaum Leichtsinnsfehler. Auch die technischen Ballverluste hielten sich in Grenzen. In der 37. Minute erzielte die SG I die erste zweistellige Führung mit dem 23:13. An diesem Tag schien einfach alles zu funktionieren. Die SG I traf aus dem Rückraum, aus der 1. und 2. Welle sowie von 6 Metern. Es war eine herausragende Mannschaftsleistung, wobei sich nahezu jede Spielerin in die Torschützenliste eintragen konnte. Am Ende besiegte die SG I den HC Weiden mit 38:23 mit einer sehr guten Leistung und behält dadurch mit einem Punkt Vorsprung die Tabellenführung in der Play-Off-Runde um den Abstieg.

Spielerinnen: Luca Rinno(Tor), Samanta Garcia(Tor), Christina Bauer(4), Ann-Sophie Heinloth(1), Nadine Abraham(1), Eva Zeise(6), Maria Walter, Regina Bogner(9/2), Anna-Lena Stigler(8), Anna Brandl(2), Verena Federhofer(2), Andrea Gilch(5/1)

Fußball: SGI verliert Spitzenspiel

Mit 0:1 unterliegt unsere Erste im Spitzenspiel gegen die DJK Limes. Damit rückt uns das Team aus Titting bis auf einen Punkt ganz schön "auf die Pelle". Bei sommerlichen Temperaturen entwickelte sich ein munterer Schlagabtausch, bei dem unsere Stürmer einige recht gute Einschussmöglichkeiten liegen ließen. Anders der Gegner, der in der 28. Minute eine Unachtsamkeit in der Hintermannschaft eiskalt ausnützte. Spätestens, als SR Rolle in der 60. Minute den Spielführer der Gäste mit Gelb/Rot zum Duschen geschickt hatte, nahm der Druck auf das Gästetor zu. Insgesamt jedoch wirkte unser Team verkrampft und teilweise ängstlich. Alles wäre allerdings noch gut gegangen, hätte SR Rolle nicht den Treffer von Lukas Großhauser die Gültigkeit verweigert. So aber bleibt die Saison weiterhin spannend, vor allem auch, weil die Sportgerichstentscheidung zum ausgefallenen Spiel gegen Röttenbach noch aussteht. Es sieht so aus, als müsse man die beiden noch ausstehenden Partien gegen Thalmässing und Wallnsdorf gewinnen, denn Limes scheint sich keine Blöße mehr geben zu wollen.

Handball: SG I empfängt HC Weiden

In der Play-Off-Runde um den Abstieg ist die Damen I der SG Rohr/Pavelsbach derzeit auf dem 1. Tabellenplatz. Am Sonntag, den 15.05.22, steht bereits die nächste Herausforderung auf dem Spielplan: der HC Weiden. Weiden hat ein Spiel weniger als die SG I und dadurch auch zwei Punkte weniger. Bis dato musste der HC eine Niederlage gegen den HC Hersbruck hinnehmen in der Play-Off-Runde. Die SG I dagegen konnte zwei Siege einfahren.

Dem jungen Team aus Rohr/Pavelsbach merkt man durchaus an, dass neues Selbstbewusstsein durch die zwei besseren Partien entfacht worden ist. Lediglich die Konstanz über 60 Minuten hinweg fehlt noch. Auch gegen den HC Weiden muss man sich nicht verstecken. Das Tempospiel und eine griffige Abwehr werden erneut der Schlüssel zum Sieg sein. Ebenso die reduzierten, unkonzentrierten Phasen, die der SG I noch zu häufig unterlaufen. Doch auch der HC Weiden ist nicht zu unterschätzen. So hat die Mannschaft doch bereits einige Punkte auf der Habenseite.

Anpfiff der Partie am Sonntag, 15.05.2022 in Postbauer-Heng ist um 18:00 Uhr.

Fußball: SG I spielt unentschieden

In Grafenberg erarbeitete sich unsere Erste ein gerechtes Unentschieden. Stets gefährliche Grafenberger gingen zunächst mit 1:0 in Führung, ehe Manuel Fersch per direkt verwandelten Freistoß den Ausgleich erzielen konnte. Das Team musste mit Thomas Schmidt, Thomas Hirschmann, Lukas Großhauser, Jacob Zeise und Stefan Engelhardt gleich fünf Stammspieler ersetzen. Gut zu sehen, dass auch der "zweite Anzug" im Falle eines Falles sitzt. Am Sonntag nun kommt es bei den Einweihungsfeierlichkeiten in Möning zum "Showdown" gegen den Verfolger aus Titting. Gut zu wissen, dass das Team auf alle Fälle schlagkräftig sein wird, auch wenn der eine oder andere noch nicht wird auflaufen können.

Hier ein Bericht aus Grafenberger Sicht:

Bereits 9 Minuten waren in Grafenberg gespielt, als die Gäste von der SG Möning/Rohr das erste Mal vor dem Grafenberger Tor auftauchten. Nach einem Angriff über die rechte Seite schob Martin Schwerdt den Ball in aussichtsreicher Position am Tor vorbei. 10 Minuten später klärte der Gästetorwart David Hofbeck im letzten Moment vor Simon Buchberger, nachdem Thomas Stelz den Ball in den Strafraum gespielt hatte. In Minute 26 wurde ein Freistoß von Christian Luber von der Abwehr zur Ecke geklärt. Die anschließende Ecke von Michael Thiermeyer köpfte Stefan Schneider in der Mitte zur Grafenberger Führung (27.). Nur zwei Minuten später traf der SG-Stürmer nach einem Angriff über die linke Seite ans Außennetz und kurz vor der Pause landete eine verunglückte Flanke auf der Latte des Grafenberger Tores.

Gleich nach der Pause erkämpfte sich Marcus Lindner den Ball und zog verfolgt von 2 Abwehrspielern auf das Gästetor los, scheiterte aber am TW. In der Folge machte die SG sehr viel Druck. In Minute 53 drängte TW Sebastian Stelz einen Stürmer aus dem Strafraum. Dieser legte den Ball aber zurück an die Strafraumgrenze. Da Sebastian Alberter noch seine Fußspitzen dazwischenbrachte, zielte der Stürmer über das Tor. In der 64. Minute verletzte sich Abwehrchef Stefan Schneider bei einem vermeintlichen Foul schwer an der Schulter und den anschließenden Freistoß zirkelte Manuel Fersch aus 22 Metern über die Mauer ins Tor zum 1:1. Markus Schlupf zielte in Minute 75 aus halbrechter Position knapp am langen Pfosten vorbei. Marcus Lindner hatte ihn nach Pass von Lorenz Branner freigespielt. In kurzen Abständen war die SG mit 2 weiteren Freistößen gefährlich, die beide Male von TW Sebastian Stelz zur Ecke geklärt wurden. Im Gegenzug umspielte Simon Buchberger an der Strafraumgrenze 4 Abwehrspieler und zielte knapp am Tor vorbei. In den letzten Minuten versuchten beide Mannschaften noch das Siegtor zu erzielen, am Ende blieb es aber beim gerechten Unentschieden. Gute Besserung dem DJK Spieler Stefan Schneider.

Handball: SG I siegt auch gegen Amberg

Am Sonntag konnte die Damen I der SG Rohr/Pavelsbach in der Play-Off-Abstiegsrunde auch gegen den Tabellenführer aus Amberg auswärts zwei wichtige Punkte einfahren. Dabei begannen die Gäste aus Rohr/Pavelsbach verhalten und standen insbesondere in der Defensive sehr löchrig. Doch nach wenigen Minuten fand die SG I in ihren Rhythmus und insbesondere die langen Pässe für die Gegenstöße fanden ihr Ziel. Dadurch führte die SG I mit 6:9 in der 13. Minute. Mit der Führung im Rücken wurde das junge Team jedoch erneut nachlässig. Wie vergangene Woche ließ man den Gegner in die Partie zurückfinden. Bereits in der 19. Minute glich die HG Amberg zum 11:11 aus. Anstatt sich davon verunsichern zu lassen, spielte die SG I ruhig weiter und ging mit einer 4-Tore-Führung in die Kabine. Nach dem Seitenwechsel konnte die Führung gehalten werden, der Abstand variierte jedoch stark. Insbesondere in der Abwehr war die SG Rohr/Pavelsbach zu schläfrig und nicht körperlich genug. Dadurch kamen die Gastgeber auf 19:20 heran, allerdings gelang der Ausgleich nicht. Die SG I fing sich und stellte die Defensive der Amberger mit einer Mischung aus Toren durch die 1. und 2. Welle sowie aus dem Rückraum vor Probleme. Die 21:25-Führung in der 50. Minute hielt erneut nicht lange. Gegen Ende konnte sich die SG I zusätzlich bei ihrer Torfrau bedanken, die zwei Strafwürfe der Amberger parieren konnte. Somit gelang ein verdienter 27:30-Auswärtserfolg und die Übernahme der Tabellenführung. Die Konstanz ließ die SG I erneut vermissen. Nichtsdestotrotz behielt die junge Mannschaft einen kühlen Kopf in engen Situationen. Spielerinnen: Luca Rinna(Tor), Samanta Garcia(Tor), Christina Bauer(1), Ann-Sophie Heinloth(1), Nadine Abraham(1), Eva Zeise(8), Regina Bogner(4/2), Anna-Lena Stigler(4), Anna Brandl(6), Verena Federhofer(1), Andrea Gilch(4/1)

Fußball: SG I und SGII vor wichtigen Spielen

Nachdem die Spiele unserer Herrenteams am Samstag ausgefallen sind, ging es für die Reserve schon am Mittwoch, 04.05.22 um 19.00 Uhr in Rohr weiter. Mit 6:1 gewann unsere Zweite.

Am Sonntag, 08.05.22 reisen dann beide Herrenteams hinauf nach Grafenberg. Um 13.00 Uhr startet die Zweite, ab 15.00 Uhr kämpft dann die Erste um wichtige Punkte.

Handball: Deutlicher Sieg für SG I

Die Damen I der SG Rohr/Pavelsbach konnten ihr erstes Spiel in der Play-Off-Rund um den Abstieg für sich entscheiden. Vor heimischem Publikum in Postbauer-Heng gewann das Team mit 25:19 gegen die HG aus Hemau/Beratzhausen.

Die SG I begann stark. In der Defensive ließ man kaum etwas zu und erspielte sich stattdessen schnelle und einfache Tore durch die 1. und 2. Welle. Die Pässe fanden ihr Ziel und wurden durckvoll weitergespielt. Dadurch konnten die Gastgeber nach 17 Minuten auf 10:5 davonziehen. Aber dann verlor die SG I den Faden. Insbesondere in der Defensive ließ man die Gäste aus Hemau/Beratzhausen zu oft unbedrängt von 8 Metern werfen. Das war zu einfach und der Abstand schmolz dahin. Trotzdem gelang es der HG nicht in Führung zu gehen. Beim Stand von 12:11 wurden die Seiten gewechselt.

In der zweiten Hälfte war die Defensive deutlich aggressiver. Die SG I gab den Rückraumspielerinnen der Gäste weniger Platz und Zeit für einen Torwurf. Dadurch erspielte man sich erneut einen 17:14-Vorsprung. Aber auch diese Führung konnte die SG I nicht halten. Unkonzentriert gaben die Gastgeber in dieser Phase die Bälle im Angriff aufgrund von technischen Fehlern zu leicht wieder her. Die HG glich zum 19:19 aus. Doch eine starke Torhüterleistung in den letzten Minuten sicherte der SG I den verdienten Sieg. Denn die HG erzielte in den letzten 9 Minuten kein einziges Tor mehr.

Unterm Stricht hat die SG I einen Sieg für das Selbstvertrauen eingefahren. Laufwege und Spielzüge funktionieren noch. Auch die Abschlüsse aus der zweiten Reihe waren deutlich entschlossener als auch noch in der regulären Saison. Im nächsten Schritt muss nun noch die Konstanz Einzug in das Spiel der SG I finden.

Spielerinnen: Samanta Garcia(Tor), Luca Rinna(Tor), Daniela Hecker(1), Ann-Sophie Heinloth(2), Nadine Abraham(3), Eva Zeise(5), Maria Walter(2), Regina Bogner(2), Anna-Lena Stigler(1), Anna Brandl(1), Verena Federhofer(2), Andrea Gilch(6/3)

Die Damen III hat ihre Saison mit einer Spielabsage beendet. Die Mannschaft hatte aufgrund mehrerer Coronafälle zu wenige Spielerinnen zur Verfügung. Damit beschließt die SG III die Saison auf dem letzten Platz in der Bezirksklasse West, aber mit guten 4:14 Punkten.

Die SG II verlor ihre letzte Partie gegen die HSG Pyrbaum/Seligenporten II deutlich mit 22:12, da ebenfalls nur ein Rumpfteam aufgeboten werden konnte. Am Ende steht die SG II im Mittelfeld der Tabelle der Bezirksklasse Mitte mit 11:13 Punkten und kann im Hinblick auf eine Saison, die von Verletzungen und Ausfällen geprägt war, absolut zufrieden sein.

Fußball: SG I und SGII: Spiele am Samstag, 30.04.2022 fallen aus

Nichts wird es aus den beiden Spielen unserer Herrenmannschaften zuhause in Rohr gegen die SG Röttenbach/Mühlstetten. Der BFV-Seite ist zu entnehmen, dass die Gäste nicht antreten. Der Grund ist mir nicht bekannt.

Na dann, viel Spaß beim Maibaumaufstellen auf der Rohrer Sportgelände. Das nämlich findet heute schon statt.

Fußball: SG I gewinnt in Weinsfeld

Ein fußballerisches Feuerwerk brannte unsere Erste im Nachholspiel bei der DJK Weinsfeld ab und gewann mehr als verdient mit 4:0. Nachdem bereits mehrere wunderbare Kombinationen aus einem krativen Mittelfeld heraus in die Spitze knapp nicht zum Erfolg geführt hatten, traf Nico Münch nach einer solchen schnörkellos zum 1:0. Per direkt verwandeltem Eckstoß durch Manuel Fersch erhöhte unser Team auf 2:0. Ein direkt verwandelter Freistoß, ebenfalls duch den Spielertrainer, brachte das bis dahin bereits hochverdiente 3:0. Aus einer bombensicheren Abwehr haraus setzte danach ein an diesem Tag äußerst spielfreudiges Mittelfeld die beweglichen Spitzen immer wieder in Szene, so dass das 4:0 durch Stefan Engelhardt nur eine Frage der Zeit war. Einen sicherer Rückhalt gab dabei stets David Hofbeck im Tor. Den Zuschauern wurde so an diesem Abend eine tolle spielerische und läuferische Leistung geboten, wobei sich die Mannschaft somit mit der Verteidigung der Tabellenspitze belohnte.

Weiter geht es nun am Samstag um 16.00 Uhr in Rohr gegen die SG Röttenbach/Mühlstetten.

Fußball: Mannschaften kämpfen um wichtige Punkte

SG I: Mittwoch, 27.04.2022 um 18.30 Uhr Punktspiel in Weinsfeld

AH: Freitag, 29.04.2022 um 19.00 Uhr Punktspiel in Röthenbach b. St. Wolfgang

SG II: Samstag, 30.04.2022 um 14.00 Uhr Punktspiel gegen Röttenb/Mühlst II in Rohr

SG I: Samstag, 30.04.2022 um 16.00 Uhr Punktspiel gegen Röttenb/Mühlst I in Rohr

Handball: SG I spielt gegen den Abstieg

Die Damen I aus Rohr/Pavelsbach sind in der regulären Saison nicht über den 5. Tabellenplatz der BOL West hinausgekommen. Dies hat zur Folge, dass die SG I in die Play-Offs um den Abstieg muss.

Die letzten drei Teams der BOL West und der BOL Ost treten in einer eigenen Liga mit Hin-und Rückspielen gegeneinander an. Die Ergebnisse der Spiele aus der regulären Spielzeit werden mit in die Play-Off-Runde genommen, wodurch die SG I mit 4:4 Punkten in der Mitte der Play-Off-Tabelle steht, ebenso wie Eltersdorf und Hersbruck.

Die Gegner in der Play-Off-Runde sind die HG Amberg, die 6:2 Punkte mitnimmt, ebenso wie der HC Weiden. Dazu kommt die HG Hemau/Beratzhausen, die mit 0:8 Punkten am Ende der Tabelle steht.

Wie viele Mannschaften letztendlich den Weg in die Bezirksliga antreten müssen ist noch nicht festgelegt. Die Absteiger aus der Landesliga spielen hierbei eine Rolle. Nichtsdestotrotz hat die SG I einen weiten und schweren Weg vor sich.

Die Play-Off-Runde beginnt bereits am Samstag. Die SG I empfängt die HG Hemau/Beratzhausen um 15:00 Uhr in Postbauer-Heng. Die Verletztenproblematik der Gastgeber hat sich nur bedingt verbessert. Trotzdem braucht die SG I die zwei Punkte unbedingt. Der Kampfgeist der Mannschaft ist hoffentlich geweckt. Insbesondere das Tempospiel, die Stärke der SG I, war in den vergangene Partien zu selten zu sehen. Das muss am Samstag unbedingt verbessert auf der Platte zu sehen sein.

Die SG II hat derweil mit einer kleinen Rumpftruppe vergangenen Sonntag gegen die ATSV Kelheim II mit 24:18 verloren.

Zudem unterlag die Damen III am Samstag mit 19:34 gegen die HSG Erlangen/Niederlindach.

Allianz-Arena-Tour und Olympiapark-Besuch in München der F-Jugend der SG Möning/Rohr

Am 22. April 2022 traten 11 Fußballkinder der SG Möning/Rohr und deren Eltern bzw. Großeltern sowie dem Trainerteam um Bernhard Gruner, Tom König und Thorsten Pöllet bei frühlingshaftem Wetter einen dreitägigen Wochenend-Ausflug mit Kleinbussen und PKWs nach München an. Auf dem Programm stand am Freitag nach der Ankunft im Hotel ein abendliches Fußballspiel, Picknick und Brotzeit im Park am Oberweisenfeld. Am Samstagvormittag stand nach dem Frühstück direkt ein Match der F-Jugend in der Nähe des Englischen Gartens gegen den in Schwabing ortsansässigen FC Alte Haide-DSC an. Nach der Mittagszeit machte sich die Gruppe dann zu Fuß an die abenteuerliche Erkundung des Olympiaparks mit Besichtigung des Olympiastadions und des Olympiaturms sowie ans Kicken in der Olympia-Soccer-Halle. Der zweite Fußball-Ausflugstag ging mit dem gemeinschaftlichen Anschauen des Bundesliga-Topspiels Bayern München gegen Borussia Dortmund auf Großleinwand dann gebührend zu Ende. Ein weiteres Highlight sollte dann noch am abschließenden Sonntag auf die Gruppe warten. Es ging zur Stadion-Besichtigungs-Tour in die Münchener Allianz Arena. Dort tauchte man nur einen Tag nach dem Spitzenspiel ein in die verschiedenen Stadionbereiche, das Spielfeld, die Kabinen und das Museum des FC Bayern München. Den Abschluss bildete ein gemeinsames Mittagessen in Fröttmanning. Mit unterstützt wurde die mehrtägige Ausflugsfahrt von den jeweiligen Jugendabteilungen der DJK Rohr und des FC Möning als auch von den beiden Bayern-München-Fanclubs aus Möning und Rohr. Für alle U9-Fußballkids der F-Jugend der SG Möning/Rohr und die beteiligten Erwachsenen war der Wochenend-Trip ein tolles Erlebnis, das noch lange in Erinnerung bleiben wird.

Fußball: SG bringt Dreier in Ziel

Dank eines Treffers von Martin Schwerdt in der 22. Minute ging unser Team gegen den Tabellenletzten mit 1:0 in Führung. Wer allerdings gedacht hatte, dass damit an diesem Tag der Knoten geplatzt wäre, sah sich bitter getäuscht. Mit mehr "Krampf als Kampf" rettete das Team den Vorsprung ins Ziel und, das ist das Wichtigste, verteidigte damit die Tabellenspitze.

Weiter geht es bereits am Mittwoch, 27.04.2022 um 18.30 Uhr in Weinsfeld. Wie wichtig jedes Spiel ist, ist allen Spielern und Teamverantwortlichen klar. Ein Dreier muss her!!!

Fußball: SGI und SGII spielen in Möning

Am Sonntag, 24.04.2022 müssen unsere Herrenmannschaften in Möning zu ihren jeweiligen Heimspielen ran. Zunächst trifft um 15.00 Uhr unsere Erste auf die Reserve des Kreisligisten TSV Heideck. Anders als sont beginnt das Spiel der Zweiten erst nach dem Spiel der Ersten um 17.00 Uhr, ebenfalls in Möning. Gegner der Reserve ist das Team der DJK Zell. Beide Teams freuen sich auf zahlreiche Unterstützung.

Fußball: Osterhase hatte für den Spitzenreiter keinen Punkt im Korb

Nichts wurde es aus den erhofften Dreiern sowohl für die Reserve (1:1) als auch für die Erste (1:0 verloren) in Mühlstetten bzw. in Röttenbach. Konnte die Reserve wenigstens einen Punkt mitnehmen, so ging unsere Erste ohne Zählbares aus der Nachholbegegnung. Von der ersten Minute an versuchte unser Team es mit langen Bällen, die nur einmal in der 1. Halbzeit Gefahr brachten. Martin aber legte quer statt selbst den Abschluss zu suchen. Auch in der zweiten Hälfte konnten sich unsere Spitzen nach langen Bällen und gefühlt 1000 Flanken nicht durchsetzen. Lediglich Standarts strahlten etwas Gefahr aus. Kam man dann doch einmal zum Abschluss, war der gegnerische Torwart zur Stelle. Nachdem man auch körperlich an diesem Tag nicht immer gegenhalten konnte, war der Sieg für robuste Röttenbacher nicht unverdient. Statt sich von Limes ein wenig abzusetzen, verlor man nun gegenüber Titting, aber auch gegenüber Wallnsdorf drei wichtige Punkte.

Handball: SG vor letztem Saisonspiel am Ostersamstag

Erlangen/Bruck hat heute auf das Spiel verzichtet. (Grund ist mir nicht bekannt)
Nachholtermin ist nicht mehr möglich, weshalb die SG I das Spiel gewinnt und die reguläre Saison für die SG beendet ist.
Ob man auf Platz 4 oder 5 landet hängt nun vom Ergebnis Altdorf - Eltersdorf am Sonntag ab.

Schiedsrichter-Neulingslehrgang

Auch unsere Vereinsschgiedsrichter kommen langsam in das Alter und würden sich über Zuwachs sehr freuen. Nähere Informationen erhaltet ihr gerne auch von unseren aktiven Schiris im Verein.

Handball: SG I verliert auch gegen Eltersdorf

Im vorletzten Spiel der Saison war die SG Rohr/Pavelsbach zu Gast beim SC Eltersdorf. Gegen den Tabellenletzten gewann die SG I vor wenigen Wochen noch deutlich mit 24:14. Doch die anschließenden Spiele gingen alle verloren – und damit auch das Selbstbewusstsein des Teams. Dazu war es nicht förderlich, dass aufgrund einiger Ausfälle die Mannschaft ersatzgeschwächt antreten musste. Trotzdem kam die SG I gut in die Partie und erzielte den ersten Treffer. Aber nach 10 Minuten ging der Faden wieder verloren. Die SG I kam aus dem Abwärtstrend nicht heraus. Zahlreiche technische Fehler, Ballverluste und unsaubere Pässe in der Offensive verhinderten Tore. Gleichzeitig fehlte das körperbetonte Spiel in der Defensive. Diese Kombination nutzten die Eltersdorfer aus und führten zur Halbzeit mit 14:9.

Nach dem Seitenwechsel begann die SG I engagiert. Im Angriff fanden die Gäste aus Rohr/Pavelsbach kurzfristig ihren Rhythmus. Deshalb konnte die SG I den Rückstand auf 15:13 verkürzen. Allerdings schlichen sich erneut leichte Fehler ein. Die Gastgeber zogen erneut davon und spielten so, wie es sich die SG I vorgenommen hatte. Es gelang den Gästen zu lange kein Tor mehr und die Köpfe hingen nach unten. Am Ende verlor man mit 26:19 deutlich.

Dadurch rutscht die Damen I aus Rohr/Pavelsbach auf den 5. Platz der Bezirksoberliga West und somit auf einen Play-Down-Platz. Es wird eine Herausforderung für das ganze Team vor dem letzten Saisonspiel nochmals alles in die Waagschale zu werfen – auch wenn der Gegner der Tabellenführer aus Erlangen-Bruck ist.

Spielerinnen: Samanta Garcia(Tor), Luca Rinno(Tor), Christina Bauer, Maria Walter(2), Nadine Abraham(1), Regina Bogner(2), Anna Brandl(3), Anna Seger(1), Verena Federhofer(2), Andrea Gilch(7/4), Ann-Sophie Heinloth(1)

Bereits am Donnerstag war die 2. Mannschaft zu Gast in Berg. Die SG II bewies Moral und holte trotz eines zwischenzeitlichen 5-Tore-Rückstands ein beachtliches 20:20-Unentschieden.

SG Fußball: SG I gewinnt das Derby, SG II holt Punkt

]

Zwei rassige Fußballspiele wurden den zahlreichen Zuschauern in Mörsdorf geboten. Während sich die Reserve einen möglichen Sieg in der letzten Spielminute durch das 3:3 entreißen ließ, zog die Erste ihr Spiel bis zum Ende durch und gewann 5:3.

Die Rerserve zeigte sich im Derby gegen den Tabellenzweiten aus Mörsdorf vergleichen mit der Vorrunde spielerisch und konditionell verbessert. Dennoch reichte es nach Treffern von Vinzenz Feierler, Thomas Thumann und Felix Herzog nur zu einem 3:3 Unentschieden, da eine Unachtsamkeit in der Schlussminute zum 3:3 Ausgleich führte.

In einer abwechslungsreichen, zuletzt spannenden Begegnung ging der TSV in der 21. Minute durch einen von Marco Hofbeck verwandelten Strafstoß in Führung. Noch vor der Pause konnte Stefan Engelhard mit einem fulminanten Fernschuss ausgleichen. Nach der Pause, in der bei der SG Nico Münch und Michael Kerl eingewechselt wurden, legte unsere Mannschafft einen klasse Zwischenspurt hin. Martin Schwerdt, aus dem Gewühl heraus, Florian Klebl per sattem Distanzschuss und Nico Münch, in Gerd Müller Manier, brachten die SG auf die Siegerstraße. Unachtsamkeiten in Mittelfeld und Abwehr erlaubten es Marco Hofbeck mit den Treffern zwei und drei in der 73 Minute das Spiel noch einmal unnötig spannend werden zu lassen. Erst das Tor durch Michael Kerl zum 5:3 zog den Mörsdorfern endgültig den Zahn. Routiniert brachte das Fersch-Team die Begegnung dann zu Ende und das Feiern im Mörsdorfer Sportheim konnte beginnen ;-)

Und so berichtet der TSV Mörsdorf von den beiden Derbys:

Das Nachbarschaftsderby zwischen dem TSV Mörsdorf und der SG Möning/Rohr hat viel versprochen und alle Versprechungen gehalten. Eine stattliche Kulisse, prächtiges Fußballwetter und acht Tore – bloß die Spannung war nur in der ersten Halbzeit vorhanden. Und mit dem Tabellenführer Möning/Rohr hatte es einen verdienten Sieger – 5:3 lautete schließlich das Endergebnis.

In der Anfangsphase war es aber der TSV, der das Spiel bestimmte. Torchancen waren aber noch nicht vorhanden. Erst als SG-Torwart David Hofbeck nach einem Rückpass der Ball bei der Annahme versprang und der nachsetzende Simon Meixner von seinem Gegenspieler in Eishockeymanier gecheckt wurde, war es so weit – Schiedsrichter Hans-Jürgen Nummer entschied sofort auf Elfmeter. Diesen verwandelte Marco Hofbeck mit einem scharfen Schuss – Hofbeck hatte zwar noch die Hände dran, konnte das 0:1 aber nicht verhindern (21.). So sehr sich SG-Trainer Manuel Fersch über den Elfmeterpfiff aufregte, im Nachhinein sah er etwas Positives darin: „Das war so etwas wie der Wendepunkt, ab diesen Gegentreffer waren wir besser.“ Die Wende zementierte dann SG-Spielgestalter Stefan Engelhard mit einem Sonntagsschuss aus gut 25 Metern genau neben dem Pfosten zum 1:1-Ausgleich (28.). Kurz vor der Halbzeit vergrößerte sich die Verletztenliste beim TSV, als Andreas Schmidt mit dem rechten Knöchel umknickte. „Uns fehlen momentan einige wichtige Spieler, was unser Spiel sowohl offensiv als auch defensiv stark beeinträchtigt“, beklagte TSV-Trainer Matthias Rascher die Misere.

War die erste Halbzeit insgesamt ausgeglichen, wurde es kurze Zeit nach dem Seitenwechsel eine recht eindeutige Angelegenheit. Es folgte nämlich eine spielentscheidende Phase, die die Trainer naturgemäß völlig konträr bewerteten. „Die zehn Minuten waren schon richtig geil“, so die Version von Fersch. „In zehn Minuten das Spiel verloren“, war die Version von Rascher. Was war passiert? Bei einem Angriff setzte sich die SG im und um den TSV-Strafraum fest, und schließlich vollendete SG-Torjäger Martin Schwerdt mit einem Schuss aus der Drehung zum 2:1 (53.). Fünf Minuten später wuchtete Florian Klebl nach einem zu kurz abgewehrten Eckball mit einem verdeckten Schuss aus 20 Metern das Leder zum 3:1 in die Maschen (58.). Und wenig später erzielte der zur Halbzeit eingewechselte Nico Köhl aus dem Gewühl heraus die Vorentscheidung zum 4:1 für die Gäste (64.). Dass für den Torjubel bei den Gästefans die gefährlichen Bengalos nötig waren, ist allerdings einfach nicht zu begreifen. Nach diesem Dreifachschlag musste man sich echte Sorgen machen um den TSV. Doch dieser zeigte Moral – allen voran Marco Hofbeck. Zuerst schlenzte er einen Freistoß aus gut 20 Metern über die Mauer ins rechte Tordreieck (68.), und dann verwandelte er einen Eckball von links direkt ins lange Eck (74.) – nur mehr 3:4. Doch die Hoffnung des TSV währte nur kurz. „Wir sind derzeit so gefestigt, dass uns eine solche Phase nicht aus dem Konzept bringt“, beurteilte Fersch die folgende Reaktion seiner Schützlinge. Wie beim 4:1 war es ein Gestochere im TSV-Strafraum, das der ebenfalls eingewechselte Michael Kerl für sich nutzte und zum 5:3 einschoss (78.).

Damit war die Messe endgültig gelesen, der Rest der Spielzeit des sehr fairen Derbys war nur mehr Schaulaufen des Tabellenführers. „Wir müssen vor allem diese üblen zehn Minuten abhaken und am Donnerstag im Nachholspiel gegen Heideck II wieder unsere Leistung bringen, dann gewinnen wir auch wieder“, resümierte TSV-Trainer Rascher die Niederlage.

TSV Mörsdorf: Benedikt Ramsauer, Philipp Groetsch, Alexander Köstler, Andreas Kastner, Marco Hofbeck, Simon Meixner, Andreas Schmidt, Justin Korajkic, Nicklas Baske, Dominic Distler, Matthias Lerzer (Louis Ramsauer, Martin Meixner, Patrick Scharpf, Stefan Gerner).
SG Möning/Rohr: David Hofbeck, Thomas Schmidt, Martin Schwerdt, Nicolai Wegenast, Jakob Zeise, Stephan Engelhard, Florian Klebl, Andreas Geiger, Simon Hirschmann, Thomas Hirschmann, Vincent Hamann (Nico Köhl, Michael Kerl, Manuel Fersch).
Tore: 1:0 Marco Hofbeck (21., FE), 1:1 Stefan Engelhard (28.), 1:2 Martin Schwerdt (53.), 1:3 Florian Klebl (58.), 1:4 Nico Köhl (64.), 2:4 Marco Hofbeck (68.), 3:4 Marco Hofbeck (74.), 3:5 Michael Kerl (78.).

 

Mindestens genauso rassig war zuvor das „kleine“ Derby zwischen den Reservemannschaften. Auch hier ging der TSV in Führung. Nach Zuspiel von Florian G. in den Lauf von Benni R. (beide Oldies hatten ausgeholfen) verwandelte dieser kurz vor der Halbzeit von halbrechts im Strafraum zur verdienten 1:0-Halbzeitführung. Kurz nach der Halbzeit glichen die Gäste aus. Nach Zuspiel von Ebus drückte Vincenz Feierler das Leder zum 1:1 über die Linie (50.). Kurz darauf die erneute Führung für den TSV. Ein Freistoß von links segelte durch den Strafraum, am langen Pfosten war Manuel Sch. frei und erzielte das 2:1 (65.). Doch auch die TSV-Reserve hatte wie später die Erste ihre Schwächephase. Nach einem Freistoß in den Strafraum brachte der TSV den Ball nicht weg, und Thomas Thumann nutzte die Verwirrung mit einem Drehschuss zum 2:2 (63.). Keine fünf Minuten später sogar die Führung für die Gäste. Gegen einen defensiv unachtsamen TSV konnte Jonathan Zeise von rechts auf den langen Pfosten flanken, wo Felix Herzog per Kopf TSV-Keeper Mario überwand – 2:3 (67.). Die drei erwähnten Akteure spielen übrigens sonst zusammen in der A-Jugend. Doch zum Glück gab sich der TSV nicht geschlagen. Es dauerte zwar etwas, oder genauer ziemlich lange, doch schließlich gelang fast mit dem Schlusspfiff doch noch der Ausgleich. Nach einem Freistoß von Matze herrschte Chaos im SG-Strafraum, und Benni R. nutzte dies zum 3:3 aus kurzer Distanz (90.). Trotz des Punktverlustes konnte der TSV seinen zweiten Platz sogar noch ausbauen, denn der schärfste Verfolger SG Forchheim/Sulzkirchen ging überraschend gegen Thalmässing/Eysölden sogar komplett leer aus.

Handball: SG I zu Gast beim SC Eltersdorf

In den letzten Wochen lief bei der Damen I der SG Rohr/Pavelsbach nicht viel nach Plan. Die Niederlagen gegen die HSG Pyrbaum/Seligenporten führten dazu, dass die SG I den 3. Tabellenplatz in der BOL West an die Konkurrenz verloren hat. Nichtsdestotrotz hat man noch alles selbst in der Hand. Es stehen noch zwei Partien aus, die unterschiedlicher nicht sein könnten. Zum einen spielt die SG I am Sonntag in Eltersdorf gegen den Tabellenletzten, der jedoch in den vergangenen Wochen gute Leistungen gezeigt hat. Mit einem Sieg könnte sich die Damen I etwas Luft verschaffen und den 4. Platz festigen. Voraussetzung dafür ist es jedoch als Team zusammen zu arbeiten und den Ball sicherer zu fangen als zuletzt. Im Hinspiel gegen Eltersdorf zeigte die SG I eine durchschnittliche Leistung und gewann souverän mit 24:14. Der Schlüssel zum Sieg lag insbesondere in einer starken Defensive und daraus resultierenden erfolgreichen Schnellangriffen. Auch im Rückspiel wird die SG I versuchen das Tempo auf die Platte zu bringen und das Spiel schnell zu machen. Die Voraussetzungen sind gegeben, die SG I muss nur noch zeigen, was sie wirklich kann. Die Partie beginnt am Sonntag, den 10.04.2022 um 15:30 Uhr.

Handball: Niederlage für die SG I im Derby

 In der Schulsporthalle in Postbauer-Heng trafen am Samstag die Damen I der SG Rohr/Pavelsbach und der HSG Pyrbaum/Seligenporten aufeinander. Vor zwei Wochen hatte die SG I in Pyrbaum noch verloren. Und von Anfang an gestaltete sich auch diese Partie nicht nach den Vorstellungen der Gastgeber.

Beide Mannschaften begannen extrem fahrig. Dadurch gelangen auch wenige Tore. Die Torhüterin der SG Rohr/Pavelsbach, Samanta Garcia, war in den ersten Minuten selten zu überwinden. Auf der anderen Seite kam die SG I oftmals erst gar nicht bis zum Torabschluss. Jeder zweite Ball gefühlt wurde in den Angriffsreihen der SG I nicht sicher gefangen. Dadurch wurde das gesamte Spieltempo langsamer und die Lücken in der Defensive der HSG I kleiner. Die SG I traf zudem zu selten das Tor beim Abschluss – meistens verfehlte der Ball sein Ziel. Beim Stand von 6:6 wurden die Seiten gewechselt.

In der zweiten Hälfte war die SG I anfangs lediglich körperlich auf der Platte. Die HSG I nutzte dies und zog mit einfachen Toren auf 7:10 davon. Erst da rückte die Abwehrreihe der SG I wieder besser zusammen. Man kämpfte sich zurück ins Spiel und der ein oder andere lange Ball kam an. Zudem erarbeitete sich die SG I auch einige 7-Meter, allerdings wurde bis zum Ende der Partie lediglich 2 von 7 Strafwürfen verwandelt. Auch gelang es oftmals das Spieltempo zu erhöhen. Leider gelang es nun zu selten an der gegnerischen Torhüterin den Ball vorbei zu bringen. Die Leistungssteigerung in der zweiten Hälfte reichte am Ende nicht aus. Die SG I unterlag auch im zweiten Derby des Jahres mit 16:18. Dadurch zog die HSG I tabellarisch an Rohr/Pavelsbach vorbei. Die SG I muss schnell ihr Selbstvertrauen und ihre Ballsicherheit wiederfinden für die übrigen zwei Partien der Saison-

Spielerinnen: Luca Rinna(Tor), Samanta Garcia(Tor), Christina Bauer(1), Ann-Sophie Heinloth(1), Nadine Abraham(1), Maria Walter(6/2), Regina Bogner(2), Anna Brandl(4), Anna Seger, Verena Federhofer, Andrea Gilch

Fußball: SG I und SG II starten mit Siegen

Unsere beiden Herren-Fußball-Mannschaften traten am Sonntag in Plankstetten an. Die Zweite gewann mit 3:0 und die Erste legte mit einem überzeugenden 4:0 einen gelungenen Start nach der langen Winterpause hin. Geiger, zwei Mal Fersch und Köhl waren die Torschützen der Ersten, die damit Tabellenplatz 1 untermauerte.

Handball: SG I zu Gast beim Tabellenführer, SGII vor Doppelspieltag

Am Sonntag, den 27.03.2022, ist die Damen I der SG Rohr/Pavelsbach zu Gast beim Tabellenführer der BOL West, dem TV 1861 Erlangen-Bruck. Die Heimmannschaft hat noch keine Niederlage in dieser Saison erlitten, sondern musste lediglich zweimal 1 Punkt abgeben. Das Hinspiel zwischen den beiden Teams fand bereits im Oktober statt und konnte Erlangen-Bruck mit 19:25 für sich entscheiden. Seitdem hat sich viel getan – insbesondere durch die Aussetzung der Saison im Winter. Doch die SG I steht immer noch auf einem soliden 3. Platz. Die letzten Partien waren ein auf und ab der Gefühle. Insbesondere die Anzahl der technischen Fehler variierte stark. In den Partien, in denen die Bälle ihren Empfänger fanden, was die SG I durchaus erfolgreich. Auch gegen den TV wird es auf die Ballverluste ankommen bzw. diese zu reduzieren. Denn Fehler der SG I nutzt der Gegner gnadenlos aus. Und die Gäste werden leichte Gegenstoßtore benötigen, um eine Chance zu haben. Wenn die SG I dies alles auf die Platte bringen kann ab 13:00 Uhr, dann kann man Erlangen-Bruck durchaus etwas mehr als nur ärgern.

Die Damen II stehen vor einem kleinen Mammutprogramm dieses Wochenende. Am Samstag kommt es in Freystadt zum Spitzenspiel zwischen dem Tabellenführer aus Kelheim und dem Verfolger aus Rohr/Pavelsbach. Die SG II liegt lediglich zwei Punkte hinter den Gästen aus Kelheim. Somit ist alles offen. Allerdings muss sich die SG II auf das körperliche Spiel des ATSV II einlassen und insbesondere dagegen halten. Andernfalls wird es schwer werden, sich gute Torchancen zu erspielen und gleichzeitig eine stabile Defensive zu zeigen. Das Topspiel wird um 17:00 Uhr in der Mehrzweckhalle angepfiffen.

Und gleich am Sonntag um 16:00 Uhr spielt die Damen II der SG in Hilpoltstein. Somit steht der nächste schwere Gegner vor der Tür. Im Hinspiel vor drei Wochen konnte die SG II mit 22:18 gewinnen, doch so klar war das Spiel zwischenzeitlich nicht. Auch wird es interessant sein, wie viel Kraft die SG II nach dem Spiel einen Tag zuvor noch hat. Daher wird insbesondere der Wille, die zwei Punkte aus Hilpoltstein zu entführen, eine wichtige Rolle spielen.

Handball: bittere Derby Niederlage

SG I unterliegt im Derby gegen Pyrbaum/Seligenporten I

Am Samstag war die 1. Damenmannschaft der SG Rohr/Pavelsbach zu Gast bei der HSG Pyrbaum/Seligenporten I. Bei Derbys ist erfahrungsgemäß der Tabellenstand der Teams irrelevant und eine hitzige Atmosphäre garantiert. Ausgerechnet bei dieser Konstellation zeigt die SG I ihre schlechteste Saisonleistung. Im Angriff unterliefen den Gästen zu viele technische Fehler. Dadurch gelang selten ein kontrollierter Spielzug noch kamen die Bälle im Zuge von Gegenstößen bei den Teamkolleginnen an. Die HSG I zog mit 7:3 davon. Denn obwohl die Torhüter alles Machbare hielten, gelangen im Angriff zu wenige Tore. Vor dem Seitenwechsel konnte die SG I den Vorsprung verkürzen, jedoch nicht mehr. Zur Halbzeit führte die HSG I mit 8:6.

In der 2. Halbzeit begann die SG I erneut vernünftig. Es gelang der 10:9-Anschlusstreffer. Doch insgesamt suchte die Damen I aus Rohr/Pavelsbach zu selten zielstrebig den Weg zum Tor. Eine Führung wollte in den zweiten 30 Minuten nicht mehr gelingen. Zwar konnte man in der 58. Minute auf den 15:14-Endstand verkürzen, aber der Ausgleichstreffer gelang der SG I nicht mehr. Die SG I wird die Partie bald abhaken müssen und die positive Defensivleistung in den Vordergrund stellen. Denn am kommenden Wochenende ist der Tabellenführer zu Gast. Um gegen Erlangen-Bruck Punkte zu holen, müssen die technischen Fehler deutlich reduziert werden.

Spielerinnen: Samanta Garcia(Tor), Luca Rinno(Tor), Christina Bauer, Daniela Hecker, Ann-Sophie Heinloth, Nadine Abraham, Eva Zeise, Maria Walter(3/1), Regina Bogner(2/1), Anna-Lena Stigler, Anna Brandl(1), Verena Federhofer(1), Andrea Gilch(7/1)

Die C-Jugend der SG unterlag gegen die HSG Weiden mit 25:32.

Handball: SG I und SG II siegen deutlich

     SG I siegt klar gegen Eltersdorf

Am Sonntag konnte die Damen I aus der SG Rohr/Pavelsbach sich klar mit 24:14 gegen den Aufsteiger aus Eltersdorf durchsetzen.

Das Spiel begann eher durchwachsen und geprägt von zahlreichen Fehlern. Dadurch gestaltete es sich ausgeglichen. Insbesondere die Torhüter des SC Eltersdorfs hielt einige freie Würfe der SG. Dadurch stand es nach 20 Minuten 6:6. Doch die SG I fand schließlich ins Spiel. Die Abwehr stand besser und spielte körperbetonter. Zudem erhöhte man das Tempo im Angriffsspiel. Der Ball lief sicherer durch die eigenen Reihen. Aufgrund all dieser Faktoren erspielten sich die Gastgeber einen 11:7-Vorsprung zur Halbzeit.

Nach dem Seitenwechsel war insbesondere die Torhüterin Luca Rinno auffällig. Sie nahm einige freie Bälle, insbesondere Strafwürfe, des SC weg und spielte gleichzeitig gute Pässe für leichte Gegenstoßtore. Die SG I versuchte nun ihre Schnelligkeit auszuspielen und den Gegner müde zu laufen. Beständig baute man den Vorsprung gegenüber den Gästen aus. Am Ende gewann man ungefährdet mit 24:14. Damit festigt die SG I den dritten Platz in der BOL West.

Spielerinnen: Samanta Garcia(Tor), Luca Rinno(Tor), Christina Bauer(4), Ann-Sophie Heinloth, Nadine Abraham, Eva Zeise(5), Maria Walter(7), Regina Bogner(3/2), Anna Seger, Verena Federhofer(3), Andrea Gilch(2)

Die Damen II der SG gewann am Samstag bereits mit 23:18 gegen die DJK SV Berg. In Postbauer-Heng gestaltete die SG II vor heimischem Publikum die erste Hälfte anfangs eher ausgeglichen. Doch nach einer eigenen Auszeit gelangen 3 Tore in Folge, die den 2-Tore-Vorsprung zur Halbzeit sicherten. Nach dem Seitenwechsel ließ sich die SG II den Sieg nicht mehr nehmen, im Gegenteil, man vergrößerte den Abstand zur den Gästen anfangs deutlich bis zum 19:10. Danach zeigte die SG II jedoch nicht die nötige Konstanz. Stattdessen schnupperten die Berger erneut Morgenluft und verkürzten in der 57. Minuten auf nur 21:18. Näher ließ die SG II die Gäste jedoch nicht heran. Damit festigt die Damen II den 2. Platz in der Bezirksklasse Mitte.

Die D-Jugend verlor am Sonntag gegen den SC Eltersdorf mit 11:7.

Das Spiel der C-Jugend wurde verlegt.

DJK/SpVgg Rohr - Alte Herren (AH) - Spielplan 2022 – Kreisliga

Freitag, 01.04.2022 19:00  SG Neumarkt Süd/Holzheim - DJK/SpVgg Rohr
Freitag, 08.04.2022 19:00  DJK/SpVgg Rohr - (SG) DJK-SV Berg
Freitag, 29.04.2022 19:00  FC Wendelstein - DJK/SpVgg Rohr
Freitag, 06.05.2022 19:00  DJK/SpVgg Rohr - TSV 05 Katzwang
Freitag, 13.05.2022 19:00  1. FC Altdorf - DJK/SpVgg Rohr
Freitag, 20.05.2022 19:00  DJK/SpVgg Rohr - TSV Ochenbruck
Freitag, 03.06.2022 19:00  SV Eintracht Penzendorf - DJK/SpVgg Rohr
*Freitag,17.06.2022 19:00  TSV 05 Katzwang - DJK/SpVgg Rohr
Freitag, 24.06.2022 19:00  TV Hilpoltstein - DJK/SpVgg Rohr
Freitag, 01.07.2022 19:00  DJK/SpVgg Rohr - (SG) FSV Oberferrieden/U.

Freitag, 08.07.2022 19:00  DJK/SpVgg Rohr - SG Neumarkt Süd/Holzheim
Samstag, 16.07.2022 17:00  (SG) DJK-SV Berg - DJK/SpVgg Rohr
Freitag, 22.07.2022 19:00  DJK/SpVgg Rohr - FC Wendelstein
Freitag, 09.09.2022 19:00  DJK/SpVgg Rohr - SV Eintracht Penzendorf
Freitag, 16.09.2022 19:00  DJK/SpVgg Rohr - 1. FC Altdorf
Freitag, 23.09.2022 19:00  TSV Ochenbruck - DJK/SpVgg Rohr
Samstag, 08.10.2022 16:00  DJK/SpVgg Rohr - TV Hilpoltstein
Samstag, 15.10.2022 16:00  (SG) FSV Oberferrieden/U. - DJK/SpVgg Rohr

Handball: SG I gegen Eltersdorf, SG II und C-Jugend mit Derbys

Am Sonntag, den 13.03.2022, ist der SC Eltersdorf in der BOL West zu Gast bei der SG Rohr/Pavelsbach I. Nachdem das erste Spiel vor zwei Wochen noch abgesagt wurde, treffen nun beide Teams in Freystadt aufeinander. Es ist die erste Begegnung und rein vom Tabellenplatz aus betrachtet sind die Vorzeichen klar: Die SG I muss beide Punkte gegen den Tabellenletzten aus Eltersdorf in der Heimat behalten. Doch andererseits haben die Gäste erst drei Partien in der Saison absolviert – nicht wirklich aussagekräftig. Zudem hat der SC meist knapp verloren. Und die Leistung der SG I ist derzeit eher als schwankend einzustufen. Die Gastgeber versuchen sich auf ihre Stärken zu besinnen: Eine gute, solide Abwehr mit schnellem Tempospiel nach vorne. Mit einem Sieg würde man weiter Abstand zwischen sich und die Abstiegsplätze bringen. Anpfiff der Begegnung ist um 18:00 Uhr in der Mehrzweckhalle Freystadt.

Ebenfalls am Sonntag ist die D-Jugend zu Gast beim SC Eltersdorf ab 11:30 Uhr.

Um 15:00 Uhr trifft die C-Jugend auf die HSG Pyrbaum/Seligenporten, gegen die man am Dienstag unter der Woche bereits mit 7:23 verloren hat.

Am Samstag, 12.03.2022, spielt bereits die Damen II der SG in Postbauer-Heng gegen die DJK SV Berg. Mit dem 22:18-Sieg gegen Hilpoltstein vergangenes Wochenende trotz vielen Ausfällen, hat die SG II unter Beweis gestellt, dass sie oben mithalten kann. Allerdings ist Berg von jeher ein unangenehmer Gegner. So ist eine Prognose hinsichtlich des Ausgangs der Partie kaum zu treffen. Die Partie beginnt um 18:00 Uhr.

Fußballer beginnen mit Vorbereitung

Die beiden Fußballmannschaften der SG Möning/Rohr sind mittlerweile auch in die Vorbereitung auf die Restsaison 2021/2022 eingestiegen. Dabei unterlag man im ersten Vorbereitungsspiel gegen Meckenhausen mit 1:4. Drei weitere Vorbereitungsspiele stehen an:

Sa. 05.03.2022 15.00 Uhr in Breitenbrunn 2:0 verloren

So. 06.03.2022 14:00 Uhr in Möning 1:2 verloren

So. 13.03.2022 15.00 Uhr in Ochenbruck

Fr. 18.03.2022 18.30 Uhr in Möning gegen Pollanten

Und so geht es dann im Ligabetrieb für beide Herrenteams (SGI und SG II) weiter:

27.03.2022 13.00 FC Plankstetten II - SG Möning/Rohr II
27.03.2022 15.00 FC Plankstetten - SG Möning/Rohr
10.04.2022 13:00 TSV Mörsdorf II - SG Möning/Rohr II
10.04.2022 15:00 TSV Mörsdorf - SG Möning/Rohr
13.04.2022 18:30 SG Möning/Rohr II - FSV Berngau III
18.04.2022 13:00 SG Röttenbach/Mühlstetten II - SG Möning/Rohr II
18.04.2022 15:00 SG Röttenbach/Mühlstetten - SG Möning/Rohr
24.04.2022 13:00 SG Möning/Rohr II - DJK Zell
24.04.2022 15:00 SG Möning/Rohr - TSV Heideck II
27.04.2022 19:00 SG Möning/Rohr II - SG Forchheim/Sulzkirchen II
27.04.2022 18:30 DJK Weinsfeld - SG Möning/Rohr
30.04.2022 14:00 SG Möning/Rohr II - SG Röttenbach/Mühlstetten II
30.04.2022 16:00 SG Möning/Rohr - SG Röttenbach/Mühlstetten
08.05.2022 13:00 DJK Grafenberg II - SG Möning/Rohr II
08.05.2022 15:00 DJK Grafenberg - SG Möning/Rohr
11.05.2022 18:30 DJK Weinsfeld II - SG Möning/Rohr II
15.05.2022 13:00 SG Möning/Rohr II - FB Reichertshofen II
15.05.2022 15:00 SG Möning/Rohr - DJK Limes
22.05.2022 13:00 SG Thalmässing / Eysölden II - SG Möning/Rohr II
22.05.2022 15:00 SG Thalmässing / Eysölden - SG Möning/Rohr
29.05.2022 15:00 DJK/SV Wallnsdorf - SG Möning/Rohr
29.05.2022 SG Möning/Rohr II - SPIELFREI

Handball: SG I 17:17 in Altdorf, SG III und C-Jugend erstmals siegreich

 

Unentschieden gegen Altdorf

Die Damen I der SG Rohr/Pavelsbach trafen nur zwei Wochen nach dem Hinspiel erneut auf den TV 1881 Altdorf, dieses Mal auswärts. Nachdem nur 14 Tage zuvor ein deutlicher 34:21-Erfolg für die SG I auf der Anzeige gestanden hatte, so reichte es dieses Mal nur zu einem 17:17-Unentschieden. Die Partie begann fahrig, das erste Tor wurde erst nach zwei Minuten erzielt. Obwohl die Altdorfer die gleiche Abwehr auf die Platte stellten, gelang es der SG I nicht den Ball laufen zu lassen. Zudem zeigten die Gäste nicht die erforderliche Überzeugung beim Torabschluss. Dadurch konnte die Torhüterin des TV einige Bälle wegnehmen. Im Laufe der ersten Halbzeit zogen die Gastgeber aus Altdorf auf 3 Tore davon. Beim Seitenwechsel stand es 10:7.

In der zweiten Halbzeit ließ die SG I jedoch nicht nach. Es war noch lange kein gutes Spiel der Rohr/Pavelsbacher, aber man kämpfte sich zurück in die Partie. Insbesondere durch die gute Abwehr konnte man einige Bälle abfangen. Das Tempospiel war erneut nicht präzise genug und die SG I konnte sich nicht viele leichte Tore erspielen, aber in der 51. Minute gelang immerhin der 15:15-Ausgleich nach einem 3:0-Torlauf der Gäste. Doch der Führungstreffer wollte einfach nicht gelingen. Am Ende teilte man sich die Punkte, indem die SG I 40 Sekunden vor Schluss zum 17:17 Endstand einnetzte. Unterm Strich bleibt ein merkwürdiges Spiel, bei dem noch viel Luft nach oben war. Rohr/Pavelsbach hat nun 7:7 Punkte und steht auf Platz 3 in der BOL West.

Spielerinnen: Luca Rinno(Tor), Samanta Garcia(Tor), Christina Bauer(3), Ann-Sophie Heinloth, Daniela Hecker, Eva Zeise(2), Maria Walter(1/1), Regina Bogner(2), Anna Brandl(2), Anna Seger(2), Verena Federhofer, Andrea Gilch(5/3)

Am Sonntag beim Heimspieltag in Freystadt lief es dagegen merklich besser. Zum einen gewann die C-Jugend ihre erste Partie überhaupt in dieser Saison mit 16:9 gegen den HC Sulzbach-Rosenberg, der deutlich weiter vorne in der Tabelle steht.

Zum anderen gewann die Damen III mit einer bärenstarken Defensivleistung gegen die SG Auerbach/Pegnitz mit 14:7. Dabei startete die SG III nicht gut in die Begegnung und erzielte 18 Minuten lang kein Tor. Doch sobald der Knoten geplatzt war, holte man den 0:4 Rückstand rasch auf und ging sogleich in Führung. Ein spannendes Spiel entwickelte sich. Ähnlich wie den Damen III zu Beginn erging es jedoch den Gästen am Ende: Ab der 36. Minute gelang ihnen kein Tor mehr. Die ersten zwei Punkte wanderten daher vor heimischem Publikum auf das Konto der SG Rohr/Pavelsbach.

Aktuelle Corona-Regeln für den Sportbetrieb

Handball: SG I und SG II mit deutlichen Siegen

  Deutlicher Sieg gegen Altdorf

Am Samstag, 12.02.2022, war der TV 1881 Altdorf zu Gast in Postbauer-Heng bei der SG Rohr/Pavelsbach I. Trotz der wenigen Erfolgserlebnisse in letzter Zeit war die Stimmung in der Mannschaft bereits vor der Partie gut. Mit dieser Einstellung ging der SG I auch in die Partie. Die Altdorfer versuchten die Gastgeber mit einer offensiven Deckung unter Druck zu setzen. Normalerweise stellt das die SG I vor eine Herausforderung, doch nicht in diesem Fall. Es gelang immer wieder eine Überzahlsituation auf einer Seite herauszuspielen und so die Deckung der Altdorfer auszuhebeln. Voraussetzung dafür war viel Bewegung ohne Ball sowie eine gute Ballsichersicherheit. Beides legte die SG I an den Tag. Zudem stimmte die Abstimmung in der Defensive der Altdorfer oftmals nicht. Die Chancen nutzte die SG I deutlich konsequenter als in den Spielen zuvor und zog rasch mit 4 Toren davon. Beim Stand von 17:12 wurden die Seiten gewechselt.

In der zweiten Halbzeit setzte sich das Bild fort. Die Gäste aus Altdorf reagierten und gingen in der Defensive auf eine Manndeckung. Allerdings ergaben sich dadurch noch mehr Lücken, die von der SG I in Tore umgesetzt wurden. Die SG I erarbeitete sich vermehrt Bälle in der Defensive. Das Umschaltspiel war deutlich verbessert und so gelangen nun auch einfache Tore aus dem Gegenstoß. Zu keinem Zeitpunkt ließ die SG I nach und führte nach 45 Minuten mit 10 Toren. Damit war das Spiel entschieden. Die Gastgeber gewannen deutlich mit 34:21 und fuhren die ersten Punkte im Jahr 2022 ein. Damit hält man gleichzeitig den Vorsprung und steht derzeit auf einem guten 3. Platz.

Spielerinnen: Luca Rinno(Tor), Samanta Garcia(Tor), Christina Bauer(2), Ann-Sophie Heinloth, Nadine Abraham(2), Eva Zeise(6), Maria Walter(8/1), Regina Bogner(4/1), Anna-Lena Stigler(4), Anna Seger(2), Andrea Gilch(6/1)

Die Damen II haben ebenfalls einen deutlichen Sieg in der Bezirksklasse West verbuchen können. Mit 28:10 gewann die Mannschaft gegen die HG Amberg II. Insbesondere Daniela Hecker mit 12 Toren war herausragend gegen die dezimiert angereisten Amberger.

Handball: Altdorf zu Gast bei der SG I - SGII gegen Amberg in Po-He

Altdorf zu Gast bei der SG I, SG II zuvor gegen HG Amberg II

Am Samstag, den 12.02.2022, treffen in der Bezirksoberliga West die Damen I der SG Rohr/Pavelsbach und des TV 1881 Altdorf aufeinander. Die Gastgeber aus Rohr/Pavelsbach haben den Neustart nach der coronabedingten Saisonpause ein wenig verschlafen. Insbesondere im Umschaltspiel ist die Damen I noch nicht wach genug. Der TV hat bis dato noch kein Spiel bestritten. Eventuell ist das für die SG I ein kleiner Vorteil. Schließlich konnte man bereits in zwei Partien unter Wettkampfbedingungen die Probleme aufdecken und daran arbeiten. Der TV steht bis dato bei zwei Punkten aus zwei Spielen. Durch einen Sieg könnte die SG I die Gäste aus Altdorf auf Distanz halten. Ob dies gelingt und sich die SG I wieder einen Schritt weiter entwickeln kann, wird sich am Samstag in Postbauer-Heng ab 18:00 Uhr zeigen.

Zuvor empfängt die SG II bereits die HG Amberg II, die derzeit auf dem letzten Tabellenplatz liegt. Das Hinspiel konnte die Damen II der SG Rohr/Pavelsbach mit 11:28 gewinnen. Nach dem fulminanten Auftakt vergangenes Wochenende gegen Wackersdorf kann die Damen II daran hoffentlich anknüpfen und erneut zwei Punkte verbuchen. Anpfiff der Partie erfolgt um 15:00 Uhr ebenfalls in Postbauer-Heng.

Handball: SG I und SG III verlieren in Hersbruck; SG II gewinnt in Wackersdorf

     Unverständliche Niederlage gegen Hersbruck

Am Samstag, den 05.02., war die SG I zu Gast in Hersbruck. Gegen den HC Hersbruck begann die Damen I der SG Rohr/Pavelsbach deutlich aggressiver in der Defensive. Das Zusammenspiel von Abwehr und Torhüter funktionierte besser und stellte die Gastgeber aus Hersbruck vor einige Probleme. Allerdings konnte die SG I aus den gewonnen Bällen wenig Kapital schlagen. Das Umschaltspiel nahm zu viel Zeit in Anspruch, wodurch sich die Abwehr des HC wieder sortieren konnte. Dadurch erspielte sich die Damen I kaum leichte Tore, die sie dringend benötigten. Denn die Chancenverwertung aus dem gebundenen Spiel war erneut nicht gut. Trotzdem ging die SG I mit einer 10:8 Führung in die Halbzeit.

In der zweiten Halbzeit kassierte die SG I ziemlich früh eine rote Karte. Anders als befürchtet kam jedoch kein Bruch ins Spiel. Im Gegenteil, man konnte die Führung auf 4 Tore ausbauen. Doch dann kamen die letzten 10 Minuten, in denen die Gäste den Sieg aus der Hand gaben. Aus irgendeinem Grund wich die Mannschaft aus Rohr/Pavelsbach von ihrer Linie ab und versuchte nun spezielle und besondere Spielzüge, die in technischen Fehlern endeten. Zudem wurde zu wenig für die sichere Torchance gespielt, sondern eher der eigene Abschluss gesucht. Der HC wusste dies zu nutzen und lief einen Konter nach dem nächsten. Somit stand es nach 58 Minuten 19:19. Der HC Hersbruck bekam noch einen Strafwurf zugesprochen, der zur 20:19 Führung genutzt wurde. Im letzten Angriff wurde die SG I nervös und schloss überhastet ab. Dadurch war das Spiel verloren, obwohl man nicht unbedingt die schlechtere Mannschaft war. Aber der HC hat mehr Biss an den Tag gelegt, insbesondere in der zweiten Hälfte. Dadurch wird es wieder sehr eng in der Bezirksoberliga West.

Spielerinnen: Luca Rinna(Tor), Samanta Garcia(Tor), Christina Bauer(1), Ann-Sophie Heinloth(1), Nadine Abraham(1), Regina Bogner(2), Anna-Lena Stigler(3), Anna Brandl(2), Anna Seger(1), Maya Schneider, Andrea Gilch(8/4)

Die Damen III unterlagen zuvor bereits dem HC Hersbruck II mit 15:8.

Die Damen II dagegen gewann klar mit 13:27 auswärts gegen den TV Wackersdorf und schob sich dadurch auf den zweiten Platz der Bezirksklasse Mitte.

Handball: SG I unterliegt Eckental

SG I verliert den Auftakt gegen Eckental

 Die SG Rohr/Pavelsbach startete mit dem Trainer der 2. Mannschaft, Alex Wilks, in Vertretung in die Begegnung. Die Abwehr arbeitete gut mit den Torhütern zusammen und es gelangen einige Ballgewinne. Allerdings schlichen sich insbesondere im Angriff technische Fehler ein. Zudem war der Positionsangriff nicht durchschlagskräftig genug. Zudem war die Chancenverwertung nicht gerade optimal. Dadurch gingen die Gäste aus Eckental langsam in Führung und bauten diese bis zur Halbzeit auf 4 Tore aus. Beim Stand von 6:10 wurden die Seiten gewechselt.

In der zweiten Hälfte versuchten es die Gastgeber mit einer Abwehrumstellung, doch irgendwie ist der Zugriff auf das Spiel verloren gegangen. Aufgrund der fehlenden Ballgewinne fielen auch die leichten Gegenstoßtore weg. Im Angriff wurde die Situation nicht bedeutsam besser. Stattdessen baute Eckental seinen Vorsprung immer wieder auf 6 Tore aus. Gegen Ende der Partie versuchte die SG noch einmal alles – auch mit dem 7. Feldspieler. Doch insgesamt blieb die SG I unter ihren Möglichkeiten. Eckental gewann verdient mit 19:24 gegen die SG Rohr/Pavelsbach, die keinen guten Tag erwischt hatte.

Spielerinnen: Luca Rinno(Tor), Samanta Garcia(Tor), Christina Bauer, Ann-Sophie Heinloth(3), Nadine Abraham(1), Eva Zeise(2), Regina Bogner(2), Anna-Lena Stigler(1), Anna Brandl, Anna Seger(2), Maya Schneider(1), Andrea Gilch(7/6)

Die C-Jugend unterlag zudem der HSG Berching/Pollanten mit 17:13.

Handball: Es geht wieder los!!! SG I am Sonntag in Postbauer-Heng

Wiederaufnahme des Spielbetriebs

Bei den Handballern und Handballerinnen geht es wieder los. Der BHV wird zum 29.01.2022 den Spielbetrieb aufnehmen. Aufgrund der Situation im Hinblick auf Corona wurden Ende November sämtliche Handballspiele auf Eis gelegt. Das Infektionsgeschehen hatte dazu veranlasst. Nun soll es weiter gehen.

Die Vereine selbst sind geteilter Meinung über die Fortsetzung der Spielzeit. Einige finden, dass die Saison abgebrochen werden sollte. Andere sind froh über die Fortführung, da der Verlust von Spielerinnen und Spielern sich langsam bemerkbar macht, auch wegen fehlender Spiele und Routine.

Fakt ist, dass die Saison in den Ligen, in denen auch die SG Rohr/Pavelsbach beheimatet ist, bis Ende Mai/ Anfang Juni gespielt werden soll.

Die Damen I der SG Rohr/Pavelsbach treten daher bereits am Sonntag, den 30.01.2022 in Postbauer-Heng gegen die HG Eckental an. Natürlich unter gewissen Einschränkungen. Für die Zuschauer gilt 2G+, ebenso für die Spielerinnen und Spieler. Die FFP2-Maskenpflicht ist heutzutage quasi selbstverständlich und gehört auch bei den Spielen mit zum Alltag. Die Hallen dürfen sogar, je nach Gemeinde, mit 25% Zuschauern ausgelastet werden.

Das Spiel selbst wird ein Neustart. Obwohl die SG trainieren konnte seit die Saison pausiert, ist ein Spiel gegen die HG doch ein anderer Gradmesser. Das Hinspiel absolvierten beide bereits im Oktober. Die SG konnte dabei als Sieger hervorgehen. Doch nach der Pause sind die Karten wieder neu gemischt. In der Tabelle steht die SG I derzeit auf Rang 2. Ein Sieg würde den Vorsprung auf die HG vergrößern und den Anschluss zu Platz 1 bewahren. Am Sonntag, den 30.01.2022, wird sich ab 18:00 Uhr zeigen, wie konzentriert und zielstrebig die Damen I die Vorgaben umsetzen können und ob erneut beide Punkte auf das heimische Konto gutgeschrieben werden.

Am Samstag, 29.01.2022, spielt die C-Jugend der SG gegen die HSG Berching/Pollanten. Das Spiel startet um 15:00 Uhr in der Mehrzweckhalle in Berching.

Sponsoring von Auto Bierschneider an die Jugendabteilung der DJK Rohr

Die Jugendabteilung der DJK Rohr hat Sport-Shirts für die verschiedenen Mannschaften und Abteilungen vom Autohaus Bierschneider zu Weihnachten 2021 und zu den Winter-Abschlussfeiern erhalten. So wurden die Fußball-Kids mit neuen Shirt-Outfits zum Jahresabschluss ausgestattet. Die HipHop-Kinder und Handballerinnen erhielten ebenfalls je einheitliche Team-Bekleidungen.

Das mittelständische Familienunternehmen, Auto Bierschneider – Menschen und Autos, ist an zahlreichen lokalen Standorten als Dienstleister in der Automobilbranche mit höchster Kunden-, Mitarbeiter- und Serviceorientierung bekannt. Ein großes Dankeschön für diese tolle Unterstützung möchten die Vorstandschaften und Abteilungsleitungen der DJK Rohr und SG Möning/Rohr an das in Mühlhausen beheimatete Automobilunternehmen weitergeben.
 
Alle Interessierten an den Aktivitäten der DJK Rohr können sich bei der Jugendleitung bei Susanne Reim (09179/9651500, herzog-s[at]gmx.net), Daniel Großhauser (09179/9657484, danielgrosshauser[at]freenet.de) oder Martin Schwerdt (0160/7895679, martinschwerdt1[at]web.de) jederzeit gerne melden und informieren.

Ein gesegnetes Neues Jahr wünscht unsere DJK

Die DJK SpVgg Rohr wünscht allen Mitgliedern, Freunden und Gönnern ein von Gott gesegnetes gesundes, erfolgreiches Jahr 2022.

Weihnachtsfeier 2021 am 10.12.2021 abgesagt

Die Weihnachtsfeier 2021 am 10.12.2021 muss coronabedingt bedauerlicherweise ausfallen.

      

Innovationspreis 2021 für die DJK Rohr

Bereits im Frühjahr hatte der Eichstätter Sportverband erstmalig den Innovationspreis 2021 ins Leben gerufen. Der Preis ist mit über 2000 Euro dotiert. DJK-Vereine, die trotz Pandemie und "Lockdown" mit Aktionen und Projekten den Verein am Laufen gehalten haben, können nun ausgezeichnet werden. Vizepräsident Gerhard Bayerlein und Präsident Martini gaben die Preisträger des DJK-Innovationspreises bekannt und überreichten Urkunden mit Wertgutscheinen. Die DJK-SpVgg Rohr hat einen 4. Platz im Wettbewerb belegt und damit ein Preisgeld von 200 Euro erhalten.

Die Hip Hop-Abteilung hatte ein Tanzvideo zu dem Lied Honey - „I Believe“ eingereicht und damit den 4. Platz von 14 Teilnehmern belegt. Die Hip Hop-Trainerinnen haben sich eine Choreo für ihre Gruppe überlegt und diese an ihre Teilnehmer geschickt. Die Kids und Jugendlichen konnten die Tanzschritte zuhause einüben und online zurück schicken. Marina Koller hat daraus ein super Tanzvideo erstellt, mit dem wir uns beworben haben.
Vielen Dank an alle Beteiligten.

Die Hip Hop-Abteilung wächst stetig, aus einer Gruppe wurde in wenigen Jahren 5 Gruppen mit über 100 Mitgliedern.
Das Training der unterschiedlichen Gruppen findet vorwiegend freitags statt und ist gestaffelt von 5 bis 18 Jahre.
Bei Interesse gerne bei Susanne Reim 09179/9651500 melden.

Verbandspräsident Martini zeigte sich beeindruckt von den Ideen und Aktionen der DJK-Vereine: "Wenn uns diese Pandemie eines gelehrt hat, dann ist es die Erkenntnis, dass dem Einfallsreichtum der Menschen keine Grenzen gesetzt sind", sagte er.

Corona, ein Wort, das unsere Gesellschaft innerhalb eines Jahres schlagartig verändert hat. Kontakte sind eingeschränkt, das Vereinsleben liegt brach. Niemand weiß, was die Zukunft bringt. Einnahmen brechen weg und vor allem die Gemeinschaft, die die DJK-Sportvereine besonders auszeichnet, wird von allen schmerzlich vermisst. Der DJK Diözesanverband Eichstätt hat in seiner kürzlich per online durchgeführten Präsidiumssitzung den neuen Innovationspreis für DJK-Vereine mit großer Mehrheit ins Leben gerufen.

SG Fußall: BFV schickt Amateure in die Winterpause

Mit sofortiger Wirkung schickt der BFV seine Amateurmannschaften in die Winterpause. (Hier die Stellungname des BFV dazu.) Das bedeutet, dass die beiden Herrenspiele, die am Wochenende in Weinsfeld stattgefunden hätten, abgesetzt sind. Das bedeutet aber auch, dass unsere Reserve sich in der anstehenden Winterpause neu finden kann und die Erste auf Tabellenplatz 1 überwintert. Bleibt mir alle gesund und haltet euch zu eurem eigenen Schutz und dem Schutz eurer Lieben an die vorgegebenen Regeln. Wir wollen schließlich alle im Frühjahr gesund und munter wieder unserem geliebten Hobby nachgehen. Und Martin zeigt, wo es dann am Ende der Saison hingehen soll ;-) Bis dahin.

Fußball: SG I übernimmt Tabellenführung

Am Sonntag besiegte unsere Erste das Team aus Eckersmühlen in einem zerfahrenen Spiel mit 2:1. In keiner Phase des Spiels gelang es unserer Mannschaft Ruhe und Struktur in die Begegnung zu bringen. Dennoch gelangen Tom König und Michael Mossburger (Strafstoß nach Foulspiel an Martin Schwerdt) zwei Tore zur 2:0 Führung. Sehr robuste Eckersmühlener verdienten sich mit ihrer engagierten Leistung den Anschlusstreffer. Mehr ließen unser Team und der "Fußballgott" nicht zu, so dass am Ende des Spieltages unsere Elf von der Tabellenspitze grüßt. Glückwunsch!

SG-Fußballer: SG II verschenkt Sieg, SG I überzeugend

Die beiden Herrenmannschaften waren am Sonntag wieder auf dem Platz. Dabei reichte es bei der Zweiten, trotz 3:1 Führung, am Ende nur zu einem Punkt, da die Gäste aus Freystadt noch zum 3:3 ausgleichen konnten.

Einen überzeugenden 6:1 Sieg landete unsere Erste gegen zuletzt sehr starke Allersberger. Bereits nach 9 Minuten stand es nach zwei Kerl-Treffern 2:0. Die Führung bauten Geiger und Engelhardt bis zur Pause aus. Auch der Gegentreffer nach der Halbzeitpause konnte unser Team nicht aus der Bahn bringen. Im Gegenteil, Köhl und König erhöhten sogar auf 6:1.

SG I Fußball: 2:1 Sieg gegen Wallnsdorf

Vor stattlicher Kulisse besigte unsere Erste am Tag der offenen (Sportheim-)Tür den Verfolger aus Wallnsdorf mit 2:1. Tore von Andi Geiger und Stephan Englhardt im ersten Abschnitt waren das Ergebnis einer fulminanten ersten Halbzeit unserer Mannschaft. Mit dem Anschlusstreffer der Wallnsdorfer per Strafstoß im zweiten Abschnitt begann unser Team zu wackeln, fiel aber nicht.

SG Handball: Drittes Spiel – zweiter Sieg!!

Sieg für SG I gegen Hersbruck

Am Samstag empfing die Damen I aus Rohr/Pavelsbach den HC Hersbruck. Für die Gäste war es das erste Spiel in der BOL. Das merkte man ihnen in den ersten 20 Minuten auch an. In diesem Zeitraum gelang dem HC lediglich ein Tor. Die SG I dagegen stellte eine solide Abwehr mit einer guten Torhüterin dahinter. Zugleich nutzte die SG I, zumindest weitgehend, die sich bietenden Konterchancen. Somit stand nach 21 Minuten eine gute 6:1 Führung auf der Anzeigentafel. Besonders über rechts boten sich allein durch Bewegung in die Tiefe und genaue Pässe viele Lücken. Doch anstatt die Führung auszubauen, wurde die SG I unsicher. Stattdessen gelangen den Gästen einige Treffer. Der Vorsprung schmolz ein wenig. Zum Seitenwechsel führte die SG I nur noch mit 9:6.

In der zweiten Halbzeit versuchten die Gastgeber die Tiefe in ihrem Angriffsspiel wieder zu finden. Zu oft waren die Pässe jedoch überhastet und ungenau. Aus den technischen Fehlern schlug der HC allerdings nicht viel Kapital. So gelang es der SG I trotzdem die Führung erneut auszubauen. Die Jüngeren im Team hätten sich auch durchaus noch mehr zutrauen können, nutzten die teilweise defensive Abwehr der Hersbrucker zu wenig für Distanzwürfe. Am Ende gewann die Damen I mit 23:16 verdient. Damit stehen bereits vier Punkte auf der Habenseite. Damit kann man lockerer in das nächste Spiel, das Derby, in zwei Wochen gegen die HSG Pyrbaum/Seligenporten gehen.

Spielerinnen: Samanta Garcia(Tor), Luca Rinno(Tor), Christina Bauer(1), Theresa Graf(1), Ann-Sophie Heinloth, Nadine Abraham(1), Eva Zeise(5), Maria Walter(6/1), Regina Bogner(3), Anna-Lena Stigler(3), Anna Brandl(2), Anna Seger(1), Andrea Gilch

Zuvor war die HSG Berching/Pollanten in der C-Jugend zu Gast in Postbauer-Heng. Die SG verlor mit 11:13 denkbar knapp. Anschließend unterlag auch die Damen III dem HC Hersbruck II mit 9:24.

Am Sonntag setzte die D-Jugend dagegen ihre Siegesserie fort und gewann auch gegen die JSG Nürnberger Land mit 8:17.

SG I Fußball: Topspiel gegen Wallnsdorf

Vor einem weiteren wegweisenden Spiel steht unsere Erste am kommenden Sonntag, 24.10.2021. Um 15.00 Uhr trifft man auf den Tabellennachbarn aus Wallnsdorf. Das Spiel findet im Rahmen des "Tages der offenen Tür" des FC Möning in Möning statt. Hoffentlich gelingt es unserem Team gegen sehr kampfstarke Wallnsdorfer, dass das Möninger Sportheim mit einem Sieg "eingeweiht" wird.

SG-Handball: Erster Sieg für die SG I

In der neuen Halle in Eckental war die Damen I am Sonntagabend zu Gast. Die Gäste aus Rohr/Pavelsbach starteten nicht gut in die Begegnung. Insbesondere die Abwehr war zu passiv und ließ die Spielerinnen der HG Eckental ungestört aus der Nähe werfen. In der Offensive der SG I lief aufgrund der defensiven Abwehr der Gastgeber vieles über die Außen. Leider hielt die Torhüterin der HG viele Würfe. Dadurch konnten sich die Eckentaler mit 6:4 absetzen. Nach einer Auszeit der SG I wurde zumindest die Abwehrreihe wacher und stellte die Heimmannschaft vor einige Herausforderungen. Zum Seitenwechsel führte die SG I mit 11:10.In der Auszeit wurde die SG I von ihrem Trainer vor die Wahl gestellt: Entweder die technischen Fehler zu reduzieren oder die erspielten Torchancen konsequenter zu nutzen.Gleich zu Beginn der Halbzeit setzten die Gäste Letzteres um. Die gute Abwehr, die insbesondere die Kreisanspiele unterband, ermöglichte leichte Gegenstöße, die in Toren mündete. Man erspielte sich einen 13:17-Vorsprung. Doch dann gönnte sich die SG I eine ihrer Durchhänger. Letztendlich gelang der HG Eckental in der 51. Minute der Ausgleich zum 17:17. Doch die SG I hatte die richtige Antwort. Mit vier schnellen Toren ohne Gegentreffer zog die SG I wieder mit 17:21 davon und entschied dadurch das Spiel für sich. Am Ende gewann man verdient mit 19:25 und hat die ersten zwei wichtigen Punkte auf der Habenseite.

Spielerinnen: Samanta Garcia(Tor), Yasmin Benamar(Tor), Christina Bauer(2/1), Theresa Graf(1), Ann-Sophie Heinloth(1), Nadine Abraham, Eva Zeise(8), Maria Walter(8/3), Anna-Lena Stigler, Anna Brandl, Anna Seger, Andrea Gilch(2)

Am Samstag unterlag die Damen III bereits ersatzgeschwächt gegen die SG Auerbach/Pegnitz mit 24:8.

Die D-Jugend dagegen verbuchte am Sonntag ihren zweiten Sieg im zweiten Spiel und gewann mit 11:14 in Forchheim gegen den HC.

Jahreshauptversammlung 2021 - Ehrungen

Ehrungen an der Jahreshauptversammlung der DJK Rohr (von links nach rechts): Jürgen Mederer (Vorstand), Margot Siebachmeyer (Ehrung für 25 Jahre DJK-Vereinsmitgliedschaft), Helmut Zwickel (Ehrung für 25 Jahre DJK-Vereinsmitgliedschaft) und Heinz Vierlinger (Ehrung für 40 Jahre DJK-Vereinsmitgliedschaft).

Neue F-Jugend-Trikots für die SG Möning/Rohr durch Mümmler + Kollegen

Die F-Jugend-Mannschaften der SG Möning/Rohr haben neue Trikots erhalten. Diese wurden gesponsert durch die Rechtsanwaltskanzlei Mümmler + Kollegen aus Neumarkt (https://www.muemmler.de/). Ein herzliches Dankeschön der Vorstandschaft und Fußballer geht an Jürgen Mederer (Sozius bei Mümmler + Kollegen), dessen Neffe im Team mit viel Eifer mitkickt, für dieses wiederholt treue Engagement. Die schwarz-grauen Trikotsätze werden von beiden U9-Besetzungen der SG Möning/Rohr eingesetzt.

Am Wochenende der Trikotpräsentation gab es direkt zwei tolle Erfolge für die Kids in der neuen Match-Bekleidung. Die SG Möning/Rohr I konnte einen 5:3-Heimsieg in Rohr gegen die DJK Weinsfeld feiern. Und im anschließenden Gemeinde-Derby der SG Möning/Rohr II gegen den TSV Freystadt II gab es ein umkämpftes 4:4-Unentschieden.

Die circa 25 Möninger/Rohrer F-Jugend-Kinder der Jahrgänge 2013 und 2014 unter der Leitung der Trainer Michael Betz, Bernhard Gruner, Tom König und Thorsten Pöllet trainieren diese Saison immer jeden Dienstag (in Möning) und Donnerstag (in Rohr) von 17.30 bis 18.30 Uhr.

Einladung zur Jahreshauptversammlung

SG I Fußballer setzen sich an die Tabellenspitze

Es war ein hartes Stück Arbeit, aber am Ende steht die vorübergehende Tabellenführung. In einem sehr intensiven. von SR Rainer Forster souverän geleiteten Spiel setzte sich unsere Erste mit 2:1 gegen höchst motivierte Thalmässinger und Eysöldner  Spieler durch. Erst kurz vor Schluss zahlte sich das permanente Anrennen unserer Mannschaft aus. Nach einer geschickten Freistoßvariante über Fersch und Engelhardt traf Jakob Zeise zum viel umjubelten 2:1. Zuvor hatte Vinzenz Feierler für unsere Farben getroffen. Für mindestens zwei Tage grüßt unsere Elf nun von der Tabellenspitze. Glückwunsch aus der Fankurve und weiter so. By the way: Am Sonntag um 10.00 Uhr findet iumSportheim die diesjährige Jahreshauptversammlung statt.

SG-Handballerinnen: zweites Spiel - nächste Chance

Am Sonntag, den 17.10., ist die Damen I der SG Rohr/Pavelsbach zu Gast in Eckental. Im Gegensatz zu den Gastgebern hat die SG I bereits das erste Saisonspiel hinter sich – und verloren. Auch gegen die HG Eckental wird die Damen I viel investieren müssen, um mit zwei Punkten nach Hause zu fahren. In der Vergangenheit waren die Partien gegen Eckental stets kampfbetont und Fehler werden eiskalt bestraft. Ab 17:00 Uhr wird daher ein spannendes Spiel in Eckental erwartet.

Zuvor ist die D-Jugend um 13:30 Uhr zu Gast bei der HC Forchheim. Die HC Forchheim hat bisher eine Niederlage gegen die SC Eltersdorf zu Buche stehen. Gegen eben jene SC hat die SG dagegen vergangenes Wochenende gewonnen. Das macht Hoffnung.

Bereits am Samstag, den 16.10., erfolgt der Auftakt für die Damen III gegen die SG Auerbach/Pegnitz. Anpfiff der Partie erfolgt um 18:00 Uhr. Die Gastgeber haben im Gegensatz zur SG III bereits die ersten Punkte gegen die SG DJK Erlangen/Baiersdorf II erspielt.

SG-Fußballer unter der Woche im Einsatz

Bereits am heutigen Donnerstag, 14.10.2021 um 19.00 Uhr spielt unsere Zweite ihr vorgezogenes Spiel vom Sonntag gegen die SG Thalmässing/Eysölden II. Spielort ist Rohr.

Ebenfalls in Rohr trifft am morgigen Freitag, 15.10.2021 auch um 19.00 Uhr unsere Erste auf Thalmässing/Eysölden. Es geht für unsere Mannschaft darum, die Gunst der Stunde zu nutzen und mit einem Dreier für mindestens zwei Tage die Tabellenspitze zu erklimmen. Benötigt wird dafür ein ebenso beherztes Auftreten, wie zuletzt in Titting. "Bruder Leichtfuß" hat auf dem Platz in Rohr nichts zu suchen, auch wenn der Gegner in der Tabelle weit hinter uns steht, wollen wir ein böses Erwachen wie seinerzeit gegen Plankstetten vermeiden.

Handball: SG I verliert zum Auftakt


Gegen den TV Erlangen-Bruck gab es am Sonntag in Postbauer-Heng eine 19:25 Niederlage zum Saisonauftakt für die Damen I der SG Rohr/Pavelsbach. Das erste Spiel in der BOL West begann mit einem Kopf an Kopf-Rennen, bei dem der TV Erlangen-Bruck leicht die Nase vorne hatte. Nach einem zähen Beginn mit technischen Fehlern gingen die Gäste regelmäßig in Führung. Doch die SG I ließ sich nicht abschütteln. Beim Stand von 9:10 für die Gäste wurden die Seiten getauscht.
In der zweiten Hälfte waren die Gastgeber zu Beginn unkonzentriert. Dies hatte eine drei Tore Führung des TV zur Folge. Und dieses Mal konnte die SG I den Abstand nicht mehr verringern. Stattdessen vergrößerte sich der Vorsprung der Gäste sogar auf 13:18. Ein kurzes Aufbäumen der SG I, die auf 15:18 verkürzen konnte, wurde im Keim erstickt. Am Ende unterlag die SG Rohr/Pavelsbach mit 19:25 und startet mit 0:2 Punkten in die Saison.
Spielerinnen: Luca Rinno(Tor), Samanta Garcia(Tor), Theresa Graf(1), Ann-Sophie Heinloth, Nadine Abraham(3), Eva Zeise(2), Maria Walter(5/2), Regina Bogner(2), Anna-Lena Stigler(1), Anna Brandl(2), Anna Seger(1), Andrea Gilch(2)
Zuvor hatte bereits die D-Jugend ihre erste Partie gegen den SC Eltersdorf. Dank der Torschützenanzahl, die bei der D-Jugend auf den Endstand von 5:6 darauf gezählt wird, gewann die SG mit 9:8.
Am Samstag hatte die C-Jugend ihr Spiel gegen den HC Sulzbach-Rosenberg mit 21:11 verloren.

EDEKA Steinbauer sponsort Sportbekleidung für die Kinderturngruppe der DJK Rohr

Die Freu ist groß! Die Kinder, der DJK Rohr, wurden mit neuer Sportbekleidung ausgestattet. Edeka Steinbauer spendet 18 vollständige Sets für die jungen Sportler.

EDEKA Steinbauer in der Neuburger Straße 1 in 91161 Hilpoltstein bietet als Supermarkt ein großes Sortiment an Lebensmitteln in bester Qualität und mit viel Service.

SG I besiegt Spitzenreiter

Die Zweite musste ihr Spiel absagen :-(

Unsere Erste zeigte ein beherztes Spiel gegen den Spitzenreiter Limes. Das Team ließ sich durch ein frühes, verdammt dummes Gegentor in der 9. Minute nicht entmutigen. War man in der ersten Halbzeit auf Tittings Höhen der Heimmannschaft optisch noch unterlegen, so änderte sich das im zweiten Abschnitt von Minute zu Minute. Martin Schwerdts Kopfball an die Latte war der Wachmacher. Von da an rollte Angriff um Angriff auf das Limes-Tor. Martin Schwerdt war es dann, der zum Ausgleich traf und wenig später verwandelte Michael Moosburger einen berechtigten Strafstoß. Dass man in der letzten Sekunde bei einem Getümmel auf der Torlinie Glück hatte, das hatte sich unser Team in den intensiven 90 Minuten weiß Gott verdient.

Bereits am Freitag, 15.10.2021 geht es für unsere Erste weiter; dann um 19.00 Uhr zuhause in Rohr gegen die SG Thalmässing/Eysölden. Unterschätzen und "Späßchen machen" verboten!!! Bereits am Donnerstag zuvor "duellieren" sich die Reserven beider Teams ebenfalls um 19.00 Uhr in Rohr.

SG Handballerinnen starten in Saison

    Es geht wieder los

Die SG Rohr/Pavelsbach startet in eine neue Saison – endlich. Nach einigen Zwangspausen aufgrund von Corona, stehen die Mädels endlich wieder auf der Platte.

Diese Saison tritt die C-Jugend in der Bezirksoberliga an und ist am Samstag um 12:00 Uhr zu Gast beim HC Sulzbach-Rosenberg.

Am Sonntag ist bereits der erste Heimspieltag. Um flexibel auf Mannschaften reagieren zu können, die unter Quarantäne stehen und das Spiel verlegen müssen, ist bei der D-Jugend keine Turnierform in der Hinrunde vorgesehen. Die SG empfängt somit in Postbauer-Heng ab 15:30 Uhr den SC Eltersdorf.

Anschließend ist die Damen I bereits im ersten Spiel gegen den TV Erlangen-Bruck gefordert. Die SG I hält sich seit mehreren Jahren in der BOL, so auch diese Saison. Das Ziel ist die guten Leistungen aus den Vorbereitungsspielen und –turnieren auf den Ernstfall zu übertragen. Ebenfalls coronabedingt ist die Teilung der Damen – BOL in zwei Gruppen. Daher will die SG I mindestens Platz 5 in ihrer Gruppe erreichen, der hoffentlich für den Klassenerhalt genügt.

Die Gegner dabei sind der TV Altdorf, HC Hersbruck, SC Eltersdorf, HG Eckental, HSG Pyrbaum/Seligenporten sowie der Auftaktgegner TV Erlangen-Bruck am Sonntag um 18:00 Uhr. Zuschauer sind im Rahmen der 3G – Regel zugelassen und werden von den Spielerinnen sehnsüchtig zurück erwartet.

Hier findet ihr alle Ergebnisse, Tabellen und Spiele unserer Handballerinnen.

SG I: Halbes Dutzend gegen Grafenberg

Foto: Tschapka - Hilpoltsteiner Kurier

Einen, vor allem in der zweiten Halbzeit, fußballerischen "Sahnetag" erwischte unsere Erste im Spiel gegen Grafenbergh. Bereits in der 12. Minute ging die SG in Führung. Nach einem klasse Angriff von Vinzent Hamann über die linke Seite donnerte Martin Schwerdt dessen Flankenball zum 1:0 ins kurze Eck. Nur 3 Minuten später flog ein Dropkick von Stephan Engelhardt aus 22 Metern knapp drüber. In Minute 23 landete ein Ball nach einer Ecke an der Latte des Grafenberger Tores. Mit dem ersten richtigen Angriff gelang den Grafenbergern in der 26. Minute der Ausgleich. Markus Schlupf spielte Thomas Stelz klasse frei und der überwand der TW aus 16 Metern. Beinahe wären die Gäste in Minute 36 in Führung gegangen. David Hofbeck hielt allerdings den Foulelfmeter von Thomas Stelz. Dies rächte sich für Grafenberg, als nur 3 Minuten erneut Martin Schwerdt mit einem Kopfball in die lange Ecke wieder die Führung erzielte. Kurz vor der Pause wäre Marcus Lindner beinahe noch der Ausgleich gelungen, er scheiterte aber aus kurzer Distanz am toll reagierenden David Hofbeck..

Auch nach der Pause ließen unsere Jungs die Grafenberger nicht in die Zweikämpfe kommen und waren sowohl läuferisch als auch spielerisch klar überlegen. So erzielte Florian Klebl bereits in der 50. Minute das 3:1 mit einem Schuss aus 16 Metern nach einem schnell ausgeführten Einwurf. Unser Team zwang die Grafenberger stets durch kluges Pressing zu Fehlern, so ergaben sich für unser Team regelmäßig weitere Chancen. Zählbare Abschlüsse folgten in Minute 71 durch einen berechtigten, am zielstrebig in der Strafraum ziehenden Thomas Hirschmann verübten Foulelfmeter, den Martin Schwerdt sicher verwandelte. In Minute 74 traf erneut Martin Schwerdt nach einem langen Ball in die Spitze. Der Treffer zum 6:1 Endstand in Minute 78 war wieder die Folge eines Ballverlustes im Spielaufbau der Grafenberger, Michael Kerl war der Torschütze. Unverständlicher Weise brachten die Grafenberger in den letzten Spielminuten unnötige Härte ins Spiel. So wurde Mittelfeldregigeur Stephan Engelhardt dunkelgelbwürdig gefoult und musste das Feld verletzt verlassen. Negativer Höhepunkt des eigentlich bis dahin anständigen und von SR Andi Rolle sicher geleiteten Spiels war die rote Karte für den Grafenberger Torwart Sebastian Stelz, der im Laufduell mit Martin Schwerdt deutlich viel zu spät kam und diesen außerhalb des Strafraumes mit gestrecktem Bein und offener Sohle zu Fall brachte und so verletzte, dass der Goalgetter ausgewechselt werden musste. Gute Besserung, Martin und Steff.

Die Reserve sicherte sich in letzter Sekunde ein 3:3 Unentschieden gegen Grafenberg. Martin Stöckl nahm in der 90. Minute eine Ecke volley und glich aus, nachdem zuvor Thomas Thumann und Michael Moosburger einen 0:2-Rückstand egalisiert hatten.

Handball: Saisonstart

Erfolgreiches Turnier der SG I aus Rohr/Pavelsbach
Es geht wieder los. Die Mannschaften scharren bereits mit den Hufen. Nachdem die Saison 2020/21 für wenige Clubs nach 2 Spielen, bei den meisten ohne eine Begegnung, beendet werden musste, scheint ein Handballstart nun realistisch.
Die Spielzeit 2021/22 steht in den Startlöchern. Am 10.10. stehen zahlreiche Handballer wieder auf der Platte und spielen um Aufstieg oder gegen den Abstieg. So auch die SG Rohr/Pavelsbach. Die Damen I sehen sich in der BOL einer besonderen Situation gegenüber. Um den Spielplan zu entzerren und Puffer für etwaige Spielverlegungen aufgrund von Coronaquarantänen zu schaffen, wurde die BOL in zwei Staffeln aufgeteilt. Die SG trifft dabei auf den TV 1881 Altdorf, HC Hersbruck, SC Eltersdorf, HG Eckental, TV 1861 Erlangen-Bruck und die HSG Pyrbaum/Seligenporten.
Das Ziel, ganz klar, mindestens Platz 5. Leicht wird das allerdings aufgrund der erneut verjüngten Mannschaft keineswegs. Aber auch nicht unmöglich. Das Turnier beim HC Weiden am vergangenen Wochenende hat dies gezeigt.
Die Turniergegner waren dabei der ESV Regensburg III, TV Altdorf und HC Weiden selbst. Im ersten Spiel gegen den ESV waren beide Mannschaften sehr fahrig und unkonzentriert. Viele Ballverluste und technische Fehler verhinderten ein gutes Tempospiel. Trotzdem konnte die SG I den 7:10-Sieg eintüten, nicht zuletzt, weil man sich auf die Torhüterin, Samanta Garcia, verlassen konnte.
Anschließend wartete der TV Altdorf, den man bereits aus einigen Jahren gemeinsamer Ligenzugehörigkeit kannte – und keinesfalls unterschätzte. Körperlich hielten die Altdorfer gut dagegen. Die Torhüterin Kristin Körner, die ihrer Kollegin in nichts nachstehen wollte, machte den Altdorfern das Leben schwer. So konnte die SG I, auch aufgrund gezielter langer Pässe, ihre Schnelligkeit ausspielen und gewann auch Spiel Nummer zwei mit 11:6.
Es kam zum Aufeinandertreffen mit dem HC Weiden und somit zum Spiel um Platz 1. Die SG I begann konzentriert und stellte eine ordentliche Abwehr. Dadurch gelang ein 4:0-Vorsprung bereits zu Beginn der Partie. In der 6. Spielminute gelang dem HC Weiden das 1:4. Dieser Vorsprung wurde gehalten und zum Ende hin ein wenig ausgebaut zum schlussendlichen 18:12-Erfolg über den HC Weiden.
Damit gewannen die Damen I der SG Rohr/Pavelsbach das Turnier. Zudem wurde Samanta Garcia als beste Torhüterin ausgezeichnet.
Die Stellschrauben können noch einige Tage gezogen werden bis es am 10.10.2021 gegen den TV 1861 Erlangen-Bruck, einem unangenehmen Gegner, bereits um wichtige 2 Punkte über 60 Minuten Spielzeit geht.
Turnierstatistik: Samanta Garcia(Tor), Kristin Körner(Tor), Christina Bauer(3/1), Ann-Sophie Heinloth, Nadine Abraham(3), Eva Zeise(9), Maria Walter(5), Regina Bogner(6/3), Anna Brandl(8), Andrea Gilch(5)

SG-Fußballer: SG II verliert, SG I souverän

Schon am Freitag, 17.09.2021 sollte unsere Kreisliga-AH um 19.00 Uhr zuhause in Rohr im Kreispokal gegen die AH des SG Allersberg antreten. Wegen Spielermangels beim Gegner wurde das Spiel verschoben. Weitere Gruppengegner werden in den kommenden Wochen die SG Postbauer-Heng, der TSV Pavelsbach, TSV Mörsdorf und TV Hilpoltstein sein.

Völlig unaufgeregt spulte unsere Erste ihr Auswärtsspiel in Heideck ab. Am Ende stand ein souveräner, nie gefärdeter 4:0 Sieg. Die Tore in dem spielerisch sehr ansehlichen Spiel erzielten vor der Pause Lukas Großhauser und Stephan Engelhart, kurz vor Spielende trafen Florian Klebl und Martin Schwerdt.

Eine personell durcheinandergewürfelte Reserve bekleckerte sich bei der 2:5 Niederlage in Zell nicht wirklich mit Ruhm. Zwei Gruner-Tore waren zu wenig, um etwas Zählbares mitzunehmen.

Fußball: Derbys gegen Mörsdorf jeweils 1:1 unentschieden

Zwei interessante Derbys erlebten die vielen Zuschauer in Rohr, die jeweils 1:1 endeten. Daniel und Martin Schwerdt waren dabei die SG-Torschützen.

Die Erste zeigte eine prima 1. Halbzeit, in der sowohl Einsatz und Spielfreude, als auch die spielerischen Elemente klar für unser Team sprachen. Folgerichtig die 1:0 Führung durch Martin Schwerdt, die leider trotz Überlegenheit nicht ausgebaut werden konnte. In der 2. Haslbzeit musste unsere Mannschaft dann dem immer stärker werdenden Druck der Mörsdorfer nachgeben und den nicht unverdienten Ausgleich durch Florian Gerner hinnehmen.

Fußball: SG I holt sich Tabellenführung

Am Sonntag, 29.08.2021 trafen unsere Mannschaften auf dem Sportgelände in Rohr auf die Teams der DJK Weinsfeld.Während die Reserve sich mit 1:2 geschlagen geben musste und damit auf Rang 6 abrutschte, konnte die Erste sich mit einem 3:2 Sieg die Tabellenspitze zurückerobern. In einem zerfahrenen, von vielen Fehlpässen geprägten Partie, gelang Nico Münch nach einer Energieleistung in der 90. Minute der glückliche Siegtreffer. Zuvor hatten Lukas Großhauser, bereits nach zwei Minuten und Tom König (53. Minute) unsere Farben jeweils in Führung gebracht. Viele Ungenauigkeiten und eine eher fahrige Einstellung ließen die Weinsfelder allerdings zwei mal ausgleichen. Insgesamt hatten sich beide Teams wohl schon auf ein Unentschieden eingestellt, aber der eingewechselte Nico Münch gab sich damit nicht zufrieden und wuchtete in der letzten Spielminute den Ball doch noch ins Tor zum glücklichen, aber nicht unverdienten Sieg. Rund um die Partien fand eine Spendensammlung zu Gunsten des "Freundeskreis Roter Schwan" statt, der sich für die Genesung eines Spielers der DJK Weinsfeld einsetzt. Sowohl die Eintrittsgelder als auch weitere Spenden konnet nach dem Spiel den Weinsfeldern übergeben werden. #gemeinsanfürfabi

Handballabteilung: Vorbereitung hat begonnen

Unsere Abteilungsleiterin Samanta "Sammy" Garcia nimmt in der Zeitung Stellung zur neuen Saisin. Ihr Interview ist hier nachzulesen.

SG-Fußballer: SG II verliert, SG I gewinnt

Am Sonntag konnte die Reserve ihre gute Leistung von der Vorwoche nicht bestätigen und unterlag der Reserve der SG Forchheim/Sulzkirchen mit 4:2. Die Ertse gewann nach anfänglichen Unsicherheiten gegen Eckersmühlen am Ende deutlich und verdient mit 4:1. Die 2:1-Pausenführung, nach 0:1 Rückstand, erzielten Martin Schwerdt nach einem schmeichelhaften, sicher verwandelten Strafstoß und Stephan Englhardt mit einem fulminanten Freistoß. Nico Münch und Martin Schwerdt waren es dann, die in der zweiten Halbzeit in Überzahl für unsere Farben einen verdienten Sieg herausschossen. Alle, die es mit unserer SG halten, werden heute stolz auf die Tabelle schauen; unsere Jungs grüßen weiterhin von der Tabellenspitze. Herzlichen Glückwunsch!

Am kommenden Wochenende gilt es für unsere beiden Mannschaften Farbe zu bekennen. Man trifft in Rohr auf die zwei Mannschaften aus Weinsfeld; harte Brocken!

Gesponserte Team-Jacken für die Alten Herren der DJK Rohr überreicht

Die Alten Herren (AH) der DJK Rohr sind erneut von zwei Firmen mit Team-Jacken unterstützt und ausgestattet worden. Die Autowerkstatt Florian Kratzer aus Rohr (https://www.autowerkstatt-kratzer.de/) und Rechtsanwaltskanzlei Mümmler + Kollegen aus Neumarkt (https://www.muemmler.de/) haben das Sponsoring finanziert.

An Florian Kratzer (Firmeninhaber bei Kratzer) und Jürgen Mederer (Sozius bei Mümmler + Kollegen), die beide in der AH selbst aktiv sind, gehen ein herzliches Dankeschön der Vorstandschaft und Abteilungsleitung der DJK Rohr für dieses treue Engagement. Die schwarz-weißen Jacken wurden am AH-Sommerfest präsentiert.

Nach der Kreisklassen-Meisterschaft und dem Aufstieg 2019 der Alten Herren in die Kreisliga mussten die beiden Kreisligasaisons 2020 und 2021 coronabedingt abgesagt werden. Immerhin konnte man in der zurückliegenden Pokalrunde auf heimischen Rasen gegen den AH-Kreisliga-Vizemeister der Vorsaison TV Hilpoltstein mit einem 4:3-Erfolg (Torschützen: Andreas Bayer (2x), Bernhard Gruner (2x)) einen toller Achtungserfolg feiern.

Sechs-Punkte-Wochenende unserer Fußballer

Unsere Zweite besiegte die Dritte des FSV Berngau nach Treffer von Daniel Schwerdt und Jonathan Zeise mit 2:1. Noch deutlicher bezwang die Erste den FC Haunstetten. Nach Toren von Martin Schwerdt (3x), Florian Klebl und Nico Münch (jeweils 1x) blieben die Punkte in Rohr. Kämpferisch, aber auch spielerisch und mit sehr gutem Tempo erspielten sich unsere Jungs einen nie gefährdeten Sieg, der, wenn man ein Haar in der Suppe suchen möchte, auch weit höher hätte ausfallen können. Den beiden Haunstettner Spielern, die sich jeweils bei einem unglücklichen Zusammenprall verletzten, wünschen wir gute Besserung und baldige Genesung. Fotos vom Spiel bei Fupa.net (https://www.fupa.net/photos/sg-moening-rohr-fc-haunstetten-1969-373784#9)

 

Auswärtssieg in Allersberg - Reserve verliert in Freystadt

Unsere blutjunge Erste holte mit dem 3:1 Sieg in Allersberg die ersten drei Punkte der Saison. Nach spielerisch ausbaubarer, aber kämpferisch sehr guter Leistung gewann das Team nach Toren von Münch, Engelhard und Werner. Alle drei Tore wurden sehr gut herausgespielt und wurden nach dynamischen Vorarbeiten erzielt. Ob die Einzelleistung von Thomas Hirschmann vor dem 3:1, den energischen Einsätzen von Martin Schwerdt, der zum Strafstoß und dem anschließenden 2:0, sowie zum trockenen Schuss von Nico Münch führte, alles wirkte gieriger, als am Sonntag gegen Plankstetten. 

Die Reserve musste, trotz mehrerer guter Einschussmöglichkeiten beim TSV Freystadt mit 0:1 eine Niederlage hinnehmen. Ein gut aufgelegter Torhüter Michael Günther sowie eine recht sicher stehende Abwehr konnten die Niederlage nicht verhindern.

Bilder vom Spiel: https://www.fupa.net/photos/sg-allersberg-allersberg-sg-moening-rohr-373179#24

Toto-Pokal - Glückwunsch an den TSV Freystadt

Es hat nicht gereicht! Mit 3:4 unterlag unser Team dem TSV Freystadt und ist somit aus dem Totopokal ausgeschieden. Erneut versauten 10 unkonzentrierte Minuten ein an sich ordentliches Spiel. Nachdem unsere Elf in der 15. Minute durch einen Kopfballtreffer von Martin Schwerdt in Führung gegangen war leistete sich die Mannschaft mehrere Fehler, die von den Freystädtern eiskalt ausgenutzt wurden (2x Sven Weiß, 1x Mario Forster). Auch, wenn das 1:2 aus klarer Abseitsposition erzielt wurde, war die 3:1 Halbzeitführung für den TSV nicht unverdient. In der 64. Minute bekamen die Freystädter einen Handelfmeter zugespochen, den der immer agile Mario Forster sicher verwandelte. Die zwei  weiteren Schwertd-Treffer kamen zu spät, um dem Spiel noch eine Wende geben zu können. Insgesamt sahen die zahlreichen Zuschauer eine sehr faire, unterhaltsame und flotte Begegnung. Alle, die es mit der SG Möning/Rohr haben, würden sich aber langsam über einen meinetwegen auch schmutzigen Sieg freuen. Die Möglichkeit dazu besteht am Sonntag im wichtigen Punktspiel in Allersberg, wenn man auf dem Eintracht-Gelände auf die SG Allersberg trifft.

SG I legt Fehlstart hin - SG II siegt

Mit 2:4 unterliegt unsere 1. Mannschaft beim Saisonstart dem FC Plankstetten. Nach einer gleichwertigen, kontrolliert vorgetragenen 1. Halbzeit stand es 0:0. Das Team kam dann sehr unsicher und schläfrig aus der Kabine und musste innerhalb von 10 Minuten nach teilweise haarsträubenden Fehlern einen 0:3 Rückstand verkraften. Der Mannschaft muss man zu gute halten, dass sie trotz des Rückstandes nie aufgab und nach Toren von Stephan Engelhard und Michael Moßburger auf 2:3 herankam. Eine weitere individuelle Fehlerkette führte dann zum 2:4 Endstand. Am Sonntag geht es nun gegen den stark gestarteten Spitzenreiter SG Allersberg.

Die Zweite gewann gegen die Zweite aus Plankstetten, die in einer SG mit Wallnsdorf antreten, mit 4:0. In einer überlegen geführte ersten Halbzeit sorgten Michael Moßburger, Jonas Keller, Lorenz Brandl und Daniel Schwerdt bereits vor dem Pausenpfiff für den Endstand. Die Reserve tritt am Sonntag, 08.08.21 um 13.00 Uhr auswärts bei der Reserve des TSV Freystadt an.

 

 

Kinder-Fußball, Hiphop-Auftritte und Zelten am DJK-Jugendtag 2021

Die Jugendabteilung der DJK Rohr veranstaltete am 31. Juli 2021 bei angenehmen Sommertemperaturen den Kinder- und Jugendtag 2021 am Sportplatz in Rohr. Mit Kinder-Fußballspielen der Bambini (U5) mit ihrem allerersten Match überhaupt, der G-Jugend (U7) und der F-Jugend (U9) gegen die jeweiligen Papas startete am Samstagnachmittag die Veranstaltung. In den Zwischenpausen führten die HipHop-Mädchengruppen drei tolle Tanzeinlagen auf. Sogar die kleinste Gruppe mit Kindern von 5 bis 8 Jahren feierten eine viel umjubelte Premiere mit ihrem ersten Auftritt vor Publikum. Daneben gab es noch eine Spielestation der Kinderturnen-Gruppe, ein Lagerfeuer, eine Fackelwanderung, ein Stockbrotbacken und am Sonntagvormittag nach dem Zelten ein gemeinsames Frühstück. Für das leibliche Wohl war mit Getränken und Gegrilltem bestens gesorgt. Der Aufwand hat sich wieder, insbesondere für die Kids, gelohnt und eine tolle gemeinsame Veranstaltung konnte abgehalten werden. Alle Interessierten an den Aktivitäten der DJK Rohr können sich bei der Jugendleitung bei Susanne Reim (09179/9651500, herzog-s[at]gmx.net), Daniel Großhauser (09179/9657484, danielgrosshauser[at]freenet.de) oder Martin Schwerdt (0160/7895679, martinschwerdt1[at]web.de) jederzeit gerne melden und informieren. Pandemiebedingt wurde der Jugendtag erneut von einem mit der Stadt Freystadt abgestimmten Hygiene- und Gesundheitskonzept begleitet.

DJK-Jugendtag 2021 mit Eltern-Kind-Zelten am 31.07.2021

Am Samstag, den 31. Juli 2021 ist wieder der DJK-Jugendtag 2021 mit Eltern-Kind-Zelten am Sportplatz der DJK SpVgg Rohr ab 15.00 Uhr geplant. Es steht wieder einiges auf dem Programm an diesem Tag, zu dem alle bereits aktiven und auch interessierten, zukünftigen DJK-Kinder mit Bekannten eingeladen sind. Auch alle Mamas, Papas sowie Omas und Opas sind recht herzlich willkommen. Es wird mit einem Fußball-Bambini-Spiel der Jungs gegen die Papas losgehen. Ein HipHop-Auftritt wird zu bestaunen sein. Des Weiteren ist mit einer Spielestation ein tolles Rahmenprogramm geboten und für jeden sicherlich etwas Spannendes dabei. Am Abend wird man dann mit einem Lagerfeuer und einer Fackelwanderung der Tag gemütlich ausklingen lassen. Wer möchte, kann mit einem Elternteil auch am Eltern-Kind-Zelten über die Nacht mitmachen und am nächsten Vormittag noch ein gemeinsames Frühstück genießen. Für Verpflegung vor Ort ist gesorgt. Bei schlechtem Wetter findet der DJK-Jugendtag nicht statt. Anmeldungen sind im besten Falle für bessere Planungen bei allen Betreuern und Trainern oder bei Susanne Reim (09179/9651500, herzog-s@gmx.net) und Daniel Großhauser (09179/9657484, danielgrosshauser@freenet.de) möglich. Pandemiebedingt wird der diesjährige Jugendtag begleitet von einem mit der Stadt Freystadt abgestimmten Hygiene- und Gesundheitskonzept. Die geltenden Regeln sind zu beachten. Auf zahlreiches Kommen der Kids und allen Interessierten freut sich die Jugendleitung der DJK Rohr.

Saisonabbruch auch bei den Herrenfußballern

Nachdem bereits der Spielbetrieb bei den Junioren abgebrochen wurde, ist nun auch Schluss mit der Saison 2019/21 bei den Herren. Für unsere beiden Mannschaften bedeutet das, dass die "Aufhohljagd" Richtung Relegationsplätze abrubt gebremst wurde. Beide Teams landen jeweils auf dem vierten Platz. Glückwunsch an die SG Forchheim/Sulzkirchen (Richtung Kreisliga) und die DJK Preith (in die A-Klasse) zum Aufstieg!

Glückwünsche zur Hochzeit von Kathrin und Andreas Bayer

Kathrin und Andreas Bayer haben geheiratet. Am 20.03.2021 gaben sich beide in Pyrbaum das Ja-Wort. Beide sind seit vielen Jahren bei der DJK Rohr als Sportbegeisterte aktiv. Kathrin Bayer sportelt in der DJK-Gymnastikabteilung. Andreas Bayer spielt seit vielen Jahren Fußball bei der DJK Rohr und zeigt hier seit einiger Zeit bei den durchaus erfolgreichen Alten Herren als Mannschaftskapitän immer vollen Einsatz. Mit dabei bei der Hochzeit war auch die kleine Tochter Laura der beiden. Wir wünschen dem Brautpaar alles Gute für die gemeinsame Zukunft und noch viele schöne gemeinsame Stunden bei der DJK.

Trauer um Ludwig Beer

Die DJK SpVgg Rohr trauert um ihr langjähriges Mitglied Ludwig Beer. "Lubbo" war bis zuletzt Mitglied der DJK SpVgg Rohr und startete seine Funktionärstätigkeit im Jahre 1972 bei uns im Verein, als er den Posten des Schriftführers übernahm. Bis 1978 übte er diese Tätigkeit aus. Damals erkannten die Verantwortlichen des BFV-Kreises Neumarkt seine Talente und "Lubbo" wurde zum Kreisspielleiter und Jahre später zum Bezirksspielleiter des Fußball-Bezirkes Mittelfranken gewählt.

Wir bedanken uns bei Ludwig Beer für seine Treue zu unserer DJK und seine geleisteten Dienste. Wir werden ihm stets ein ehrendes Gedenken bewahren.

Lieber Ludwig, ruhe in Frieden.

Erneuerung des Flutlichts im Rahmen der Klimaschutzinitiative

 

 

Mehr Informationen zur Erneuerung des Flutlichts auf unserem Sportgelände finden sich hier.

Jahresbericht 2020

Da es in 2020 nicht möglich war, eine Jahreshauptversammlung abzuhalten, kann hier der Jahresbericht der Vereinsführung heruntergeladen werden.

Weihnachtsgrüße

Die DJK SpVgg Rohr wünscht allen Mitgliedern, Freunden und Gönnern unseres Vereins ein frohes, gesegnetes Weihnachtsfest.

Corona zwingt auch den Fußball in die Knie

Winterpause für alle Fußballmannschaften.

Bleibt gesund!

Fußball: SGI abgesagt, SG II in Preith

Das Derby am Sonntag, 25.10.2020 gegen die SG Forchheim/Sulzkirchen wurde abgesetzt. Die Zweite Mannschaft allerdings spiel ihr Spiel am Sonntag um 15.00 Uhr in Preith.

Handball: Erneut knappe Niederlage für SG

 In der Bezirksoberliga wurden bis dato lediglich 3 Partien ausgetragen. Die SG Rohr/Pavelsbach bestritt zwei davon. Am Samstag waren die Damen I zu Gast in Hemau/Beratzhausen. Erneut verlor man eine enge Begegnung mit 23:19, obwohl der Sieg bereits greifbar war. Ziel war es an die gute Abwehrarbeit der vergangenen Woche anzuknüpfen. Dies gelang der SG I auch ohne Frage in der ersten Halbzeit. Allerdings konnte man aus der guten Defensive keinen Vorsprung erspielen. Es entwickelte sich eine enge Partie in den ersten 30 Minuten. Keinem Team gelang es, sich abzusetzen. Beim Stand von 11:11 wurden die Seiten gewechselt. Die SG I wollte die Weichen zu Beginn der zweiten Halbzeit auf Sieg stellen. Scheinbar erfolgreich, denn man erspiele sich in den ersten 10 Minuten einen 4-Tore-Vorsprung. Die darauffolgende doppelte Unterzahl machte den Vorsprung jedoch wieder zunichte. Und von da an war der Wurm im Spiel der SG I. Die Gastgeber kamen wieder heran und erzielten in der 48. Minute den 17:17-Ausgleichstreffer. Die junge Mannschaft konnte die bis dato gute Leistung nicht aufrecht erhalten. Am Ende siegte die HG Hemau/Beratzhausen und die SG I hatte sich erneut nicht für eine gute Leistung belohnt. Insbesondere die vier verworfenen Strafwürfe schmerzen im Nachhinein. Spielerinnen: Samanta Garcia(Tor), Luca Rinno(Tor), Theresa Graf(1), Eva Zeise(4), Katharina Fries(4), Regina Bogner(2), Anna Brandl(2), Verena Federhofer(1), Anna Seger(2), Maria Walter(3)

Herrenfußball: SGII gewinnt - SG I verliert Anschluss

SG II: am Sonntag um 13.00 Uhr in Rohr gegen Plankstetten II 2:0 gewonnen

SG I: am Sonntag um 16.00 Uhr in Möning gegen Plankstetten I 1:2 verloren

SG Handball: Saisonstart nach Corona

SG Rohr/Pavelsbach nimmt Spielbetrieb wieder auf

Der Bayrische Handballverband hat seinen Plan in die Tat umgesetzt. Die Saison 2020/21, die ganz im Zeichen von Corona und den damit zusammenhängenden Hygienemaßnahmen steht, wurde Anfang Oktober gestartet.

Die SG Rohr/Pavelsbach empfing am Sonntag in der Mehrzweckhalle Freystadt die ersten Kontrahenten. Unter Ausschluss von Zuschauern und Fans verlor die weibliche D-Jugend mit 5:27 gegen die HG Hemau/Beratzhausen.

Die Damen III der SG Rohr/Pavelsbach bestreiten die Saison in der Bezirksklasse West. Das erste Spiel war gleich ein Derby zwischen der SG III und des TV Hilpoltstein II. Die Gastgeber mussten sich mit 10:14 geschlagen geben. Anfangs stand insbesondere die Defensive der SG III kompakt. Gemeinsam stellte man den TV II vor Herausforderungen und konnte den Gegner bis zur Halbzeit auf 6 Tore halten. Im Gegenzug lief auch die Tormaschine der SG III eher stotternd an. Daher wurden beim Stand von 6:6 die Seiten getauscht. In der zweiten Halbzeit wollte die SG III den Druck erhöhen, doch stattdessen spielte man die Angriffe nicht ordentlich aus und nahm überstürzte Torabschlüsse. Der TV aus Hilpoltstein II dagegen nutzte die Gelegenheiten und erspielte sich den 4-Tore-Vorsprung, der bis zum Ende gehalten wurde. Die gute Leistung der Damen III wurden nicht mit Punkten belohnt.

Die Damen I lieferten sich mit der SG FC Mintraching/Neutraubling II ein spannendes Auftaktspiel in der Bezirksoberliga Ostbayern. Dabei war insbesondere die Defensive beider Mannschaften gut eingestellt auf den jeweiligen Gegner. Aus den erkämpften Bällen machten beide Teams jedoch zu wenig. Ein Kopf-an-Kopf-Rennen entwickelte sich. Kurz vor dem Seitenwechsel erhielt die SG I die Chance durch eine Überzahlsituation mit einer Führung in die Kabine zu gehen. Doch stattdessen konnte die SG FC Mintraching/Neutraubling II sich mit 7:9 ein wenig absetzen.

Nach der Pause agierte die SG I konzentrierter. Allerdings war die Chancenverwertung weiterhin nicht gut. Obwohl der Spielstand erneut egalisiert werden konnte, schafften es die Gastgeber auch in der zweiten Halbzeit nicht einen Vorsprung zu erspielen. Zehn Minuten vor dem Ende hatten die Gäste eine erneute 2-Tore-Führung im Rücken. In der 58. Minute hatte die SG I beim Stand von 13:14 die Chance ein Unentschieden zu erkämpfen und sich für einen guten Saisonstart zu belohnen. Aber der Ball fand erneut nicht den Weg ins Tor. Stattdessen gelang Mintraching/Neutraubling II der entscheidende Treffer zum 13:15 Endstand. Das Auftreten der SG I macht Mut für einen baldigen Punktgewinn.

Fußball: SG Herren siegen uns verlieren

SG II: Das Team verpasste es, sich weiter an die Spitzengruppe heranzuarbeiten. Man unterlag nach einer schwachen Leistung den Dollnsteinern mit 1:3.

SGI: Unsere Erste ließ in Dollnstein nichts anbrennen und kam zu einem verdienten 4:1 Sieg.

SG-Fußballer: Ausrufezeichen!!!

Unsere Fußballer der ersten Mannschaft setzten gleich zu Beginn der "Nach-Corona-Zeit" ein deutliches Ausrufezeichen. Gegen sicherlich überfordert wirkende Ochsenfelder zeigten sie mir einer vor allem in der ersten Halbzeit starken Leistung, dass sie noch ein gewichtiges Wörtchen im Aufstiegskampf mitreden möchten. 7:0 stand es am Endeder Begegnung.

Die zweite Mannschaft, die ebenfalls noch Ambitionen auf die Aufstiegsränge hegt, konnte auf Grund der Absage des Gegners ihre Bilanz nicht verbessern.

Indoor Cycling - Anfänger- und Schnupperkurs

 
Lust auf Radeln? Am besten noch zu guter Musik? Dann seid Ihr herzlich zu unserem Anfänger-/ Schnupperkurs eingeladen. Ab 07.10.2020 startet der Kurs Mittwochs um 18 Uhr im Sportheim des DJK Rohr.

Anmeldung an Thomas Hofbeck, Tel. +49 160 4027648"

DJK-Jugendtag 2020 mit Eltern-Kind-Zelten am 15. August 2020 bei der DJK Rohr mit Hygienekonzept

Am 15. August 2020 veranstaltete die Jugendabteilung der DJK Rohr bei schönem Sommerwetter den Kinder- und Jugendtag 2020 am Sportplatz in Rohr. Pandemiebedingt wurde der Jugendtag begleitet von einem mit der Stadt Freystadt abgestimmten Hygiene- und Gesundheitskonzept. Der Aufwand hat sich gelohnt und eine tolle gemeinsame Veranstaltung für alle Kinder und deren Mamas und Papas konnte abgehalten werden. Die Veranstaltung startet mit einem Bambini-Training für alle aktiven und interessierten Nachwuchsfußballer. Eine weitere Gruppe studierte als besonderes Highlight einen DJK-Rohr-Tanz ein. Eine gemeinsame Fackelwanderung durch die Ortschaft und das Zubereiten von Stockbroten rundete den Abend ab. Für das leibliche Wohl war mit Getränken und Gegrilltem bestens gesorgt. Zum Abschluss zogen sich dann die Kinder mit ihren Eltern spät in der Nacht zum Ausruhen in die Zelte zurück, ehe am nächsten Morgen noch ein gemeinsames Frühstücken anstand. Alle Interessenten an den Aktivitäten der Jugendabteilung der DJK Rohr können sich bei der Jugendleitung bei Susanne Reim (09179/9651500, herzog-s[at]gmx.net), Daniel Großhauser (0177/9389320, danielgrosshauser[at]freenet.de) oder Martin Schwerdt (0160/7895679, martinschwerdt1[at]web.de) jederzeit gerne melden und informieren.

DJK-Jugendtag 2020 am 15.08.2020 - Beachtung der Abstands- und Hygieneregeln

Dieses Jahr veranstaltete unsere Jugendabteilung bei gutem Wetter wieder einen Kinder- und Jugendtag. Es geht am Samstag, den 15. August 2020, um 18.00 Uhr am Sportplatz in Rohr los mit einem Bambini-Training und einem DJK-Rohr-Tanz. Anschließend soll noch gemeinsam eine Fackelwanderung durchgeführt und gezeltet werden. Pandemiebedingt wir der diesjährige Jugendtag begleitet von einem mit der Stadt Freystadt abgestimmten Hygiene- und Gesundheitskonzept. Die geltenden Regeln sind zu beachten. Für das leibliche Wohl ist gesorgt. Stockbrotstäbe pro Kind sind selbst mitzubringen. Über euer Kommen freut sich die Jugendleitung und Vereinsführung der DJK Rohr. Wer dabei sein will, bitte bei den jeweiligen betreuern melden.

Hier können die wichtigsten Informationen/Regeln zum DJK-Jugendtag 2020 bezüglich der Abstands- und Hygieneregeln heruntergeladen und eingesehen werden:

Hygienekonzept_DJK-Jugendtag 2020

Informationen Hygiene Eltern-Kinder

DJK-Jugendtag 2020_Plakat

Hochzeit von Julia und Sebastian Klebl am 05.09.2020

SG-Fußball: Gruppeneinteilung für den Liga-Pokal steht

Unsere Mannschaft wurde in der Gruppe 2 folgenden Teams zugeordnet:

FB Reichertshofen (Platz 1 KK Ost)

SV Postbauer (Platz 10 KK Ost)

TSV Heideck II (Platz 11 KK Süd)

FC Sindlbach (Platz 13 KK Ost)

Näheres zum Modus und "Fahrplan" findet ihr hier

Handball: weibl. E-Jugend

Hygieneschutzkonzept der DJK Rohr

Im Rahmen der Wiederaufnahme des Sportbetriebs wird seitens des Bayerischen Staatsministeriums des Innern, für Sport und Integration ein Hygieneschutzkonzept für Sportvereine gefordert. Das Hygieneschutzkonzept der DJK Rohr (Stand: 08.06.2020) ist hier abrufbar. Es ist auch für allen Aktiven im Sportheim der DJK Rohr per Aushang einsehbar. Weitere Informationen sind auch beim BLSV hier zu finden: https://bayernsport-blsv.de/coronavirus/

Handball: SG mit neuem Trainerteam

Die Neuen bei der SG

Noch kann niemand genau sagen wann und in welcher Form die kommende Saison in Angriff genommen wird. Der BHV hat den Vereinen vier Szenarien mitgeteilt. Dabei ist es möglich, dass die Saison zum 15.09., im Oktober oder zum 01.01. beginnt. Im schlechtesten Fall muss die Spielzeit ausfallen. Welches Szenario umgesetzt wird, steht in den Sternen. Trotz all der Ungewissheit hat die SG Rohr/Pavelsbach die Trainerpositionen im Damenbereich neu besetzt. Thomas Bauer übernimmt zum nächsten Spiel die Leitung der 1. Damenmannschaft. Als Ziel für die hoffentlich irgendwann startende Saison hat er klar den Klassenerhalt gesetzt. Die Umsetzung wird eine Herausforderung werden. Aufgrund des Saisonabbruchs 2019/20, der zur Folge hatte, dass kein Team die BOL nach unten verlassen musste, wird in der Saison 2und020/21 die Zahl der Absteiger steigen. Zudem haben etablierte Spielerinnen wie Anja Kobras, Karina Pöllet oder Johanna Zeller die junge Mannschaft verlassen, wodurch der Altersdurchschnitt erneut sinken wird. Die Integration der A-Jugendlichen muss sowohl körperlich als auch gruppendynamisch gelingen. Aufgrund der unnormalen Vorbereitung stand jetzt ist dieses Vorhaben ebenfalls kein Kinderspiel. Trotzdem ist Thomas Bauer zuversichtlich, dass der Klassenerhalt gelingen kann. Das Potential hat die Mannschaft.

Die 2. Mannschaft der SG wird ab sofort trainiert von Alexander Wilks. Damit hat er die Aufgabe übernommen ein komplett neues Team zu formieren. Aus der vergangenen Spielzeit bleiben lediglich vier Spielerinnen übrig, die nun Verstärkung von der A-Jugend bekommen werden. Da die Mannschaft neu gebildet wird, ist ein Saisonziel schwer zu setzen. Der Aufstieg ist stets ein Thema bei der SG II, allerdings kommt es viel darauf an, wie schnell sich die Spielerinnen untereinander und mit dem neuen Trainer verstehen handballtechnisch. Wilks möchte das Optimum aus der Saison herausholen, am Ende wird man sehen, ob es gelang. Die SG ist froh, mit Alexander Wilks einen erfahrenen Trainer für diese große Herausforderung gefunden zu haben. Als er noch den Ligakonkurrenten HSG Pyrbaum/Seligenporten trainierte, machte er der SG I das Leben stets schwer. Nun haben die Verantwortlichen der SG die Hoffnung, dass er auch die 2. Mannschaft zu einem konkurrenzfähigen Team machen kann.

Auch bei der Damen III stehen in der kommende Saison neue Leute an der Seitenlinie. Samanta Gracia, die bereits unter dem letztjährigen Trainer Robert Werner Erfahrung gesammelt hat, und Andrea Gilch. Beide spielen in der Damen I und wollen mit der Damen III Siege einfahren.

Handball: Klassenerhalt am "Grünen Tisch"

SG Rohr/Pavelsbach gelingt der Klassenerhalt
Eine bis dato einmalige Handballsaison im Amateurbereich ist nun offiziell beendet. Durch den Corona-Virus und die mit sich bringenden Hygiene- und Schutzmaßnahmen sowie den Verordnungen der Regierung wurde die Handballsaison 2019/20 in der BOL vier Spieltage früher beendet.
Am 30. April wurde beschlossen, dass es in der Saison 2019/20 keine Absteiger geben wird, sondern lediglich Aufsteiger. Dadurch hat die 1. Damenmannschaft der SG Rohr/Pavelsbach sich trotz einer schlechten Spielzeit ein weiteres Jahr in der BOL gesichert. Allerdings ist jedem bewusst, dass die nächste Saison dafür umso härter werden wird. In der kommenden Saison kämpfen 15 Teams um den Verbleib in der Liga. Voraussichtlich wird es viele Absteiger geben. Und die Leistung muss im Vergleich zur abgelaufenen Spielzeit wieder deutlich ansteigen.
Bereits der Saisonstart war kein glücklicher für die Damen I der SG. Beim ersten Spiel zu Gast beim Aufsteiger aus Weiden unterlag das Team – und brachte nicht die wichtigen zwei Punkte auf das Konto. Auch im Derby gegen die HSG Pyrbaum/Seligenporten gab es eine Niederlage. Die ersten vier Spiele gingen verloren bis man gegen Amberg den Pflichtsieg einfuhr. Doch die erhoffte Leistungssteigerung blieb aus. Grundsätzlich waren es in jedem Spiel identische Fehler, die Punkte kosteten: technische Fehler, langsames Spiel, schläfrige Abwehr. Die SG I kam einfach nicht ins Rollen. Nach 9 Spieltagen stand man mit 2:16 Punkten tief im Abstiegssumpf.
Doch die Niederlage gegen den damaligen Tabellenführer aus Regensburg gab Mut. Die Mannschaft hatte Kampfgeist und Abschlussstärke gezeigt. Gegen Eckental, die zu dem Zeitpunkt ebenfalls weit oben in der Tabelle standen, siegte man, ebenso im Rückspiel gegen die HSG Pyrbaum/Seligenporten.  Die SG I schien sich gefangen zu haben. Leider hielt das Hochgefühl nicht lange an. Man holte noch zwei Unentschieden und einen Sieg gegen den Tabellenletzten aus Amberg. Letztendlich stand die SG I auf dem drittletzten Tabellenplatz bei 10:26 Punkten. Unter Umständen hätte man noch Weiden in einem der letzten Spiele hinter sich lassen können, aber dank Corona ist der Klassenerhalt auch so gesichert.
Aufgrund der schlechten Saison wurde der Trainer, Jürgen Heuberg, bereits nach dem letzten Spiel, das vor den Absagen durchgeführt wurde, entlassen. Der Trainer, der im nächsten Jahr die Mannschaft trainiert, bringt hoffentlich die Lockerheit und die Qualitäten des Teams wieder zum Vorschein. Auch Johanna Zeller, die in diesem Jahr aufgrund einer Verletzung kaum zum Einsatz kam, wird die SG I in Richtung TSV Winkelhaid und Bayernliga verlassen. Anja Kobras hängt die Handballschuhe an den Nagel. Dadurch verlassen wichtige Säulen die Mannschaft, die es im nächsten Jahr aufzufangen gilt.
Aber die A-Jugendlichen, die in der Landesliga eine anständige Leistung gezeigt haben, rücken nach und werden die Damen I und die Damen II deutlich verstärken. In der Landesliga belegten das Team den 5. Platz mit 12:16 Punkten.
Die Damen II beenden die Saison nach einem hoffnungsvollen Start lediglich auf dem 5. Platz der Bezirksklasse. Der Kader war leider nicht konstant und groß genug, um die Aufstiegsambitionen auf der Platte umzusetzen. Zu oft waren lediglich sieben Spielerinnen der SG II verfügbar, die mit wechselnden Spielerinnen aus anderen Mannschaften aufgefüllt wurden. Nach nur einer Spielzeit verlässt der Trainer, Lars Buchholz, den Verein. Im nächsten Jahr bleiben noch vier Spielerinnen über, die mit den Jungen aus der A-Jugend zusammenspielen werden. Christina Zeller, Nicole Merklein, Sabrina Gaukler und Magdalena Werner ziehen sich aus dem aktiven Handball zurück.
Bei den Damen III nimmt nach jahrelanger Trainertätigkeit Robert Werner seinen Hut. Er hat bereits vor 10 Jahren angefangen die Handballmädels der SG zu trainieren und geht in die wohlverdiente Erholung. Die Mannschaft konnte in der Saison einen Sensationssieg gegen Erlangen-Bruck II landen und hat die Saison auf dem 8. Platz mit 3:27 Punkten beendet.
Die Spielzeit 2020/21 würde der Verband gerne im September starten. Ob dies wirklich möglich sein wird, wird die Zukunft zeigen. Die SG meldet für die Saison auf jeden Fall erneut drei Damenmannschaften, eine A-, C-, D- und E-Jugend sowie zwei Mini-Mannschaften. Der 8-Stufenplan des DHB sieht vor mit dem Mannschaftstraining ab 01.06. zu beginnen. Die Realisierbarkeit des Plans ist jedoch von der aktuellen Situation abhängig und derzeit nicht planbar. So wird auch die SG abwarten müssen, wann es wieder mit dem Handballbetrieb losgehen kann.

Corona: Handballer und Fußballer "beenden" Saison

Nachdem die Handballerinnen auf Grund der Coronakries bereits die Saison abgebrochen hatten, haben nun auch die Fußballer nachgezogen. Die Handballerinnen beenden die Saison komplett und verzichten auf Absteiger. Statt dessen werden die Ligen in der kommenden Saison aufgestockt. Die Fußballer wollen am 1. September die Saison fortführen. Bis dahin gilt die Saison als "ausgesetzt". Näheres hier.

Ferdinand Herzog - Traueranzeige

Ferdinand Herzog - In stillem Gedenken

G-Jugend der DJK Rohr bekommt Trainingsanzug-Sponsoring durch die JGH GmbH

Erneut hat die JGH GmbH die Rohrer G-Jugendkicker mit einem Sponsoring unterstützt. Die U7-Fußballmannschaft samt Trainern wurde mit neuen Trainingsjacken und -hosen ausgestattet. An der DJK-Hallenmeisterschaft 2020 traf sich das Team für ein gemeinsames Foto mit Jörg Kleineisel, dem Geschäftsführer der JGH GmbH Kälte-, Klima- und Lufttechnik Großküchen (Am Retteloh 11 in 92342 Freystadt, http://www.jgh-gmbh.de, info[at]jgh-gmbh.de). Anschließend erzielten die jüngsten Fußballer der DJK Rohr direkt einen 2:0-Sieg gegen die DJK Burggriesbach. Beim Turnier holten die Rohrer schließlich einen 6. Tabellenplatz in einem Teilnehmerfeld von 8 Mannschaften und konnten so in der einheitlichen Mannschaftskleidung an der Pokalsiegerehrung teilnehmen.

Ein herzliches Dankeschön der Vorstandschaft, Jugendleitung und der G-Jugendtrainer der DJK Rohr für dieses treue Vereins-Engagement geht an Jörg Kleineisel und seine Familie, die allesamt im Verein in der Jugendabteilung aktiv sind. Das Unternehmen JGH GmbH betreut Kunden in den Bereichen Klima- und Kälteanlagen, Dachlüfter und Lüftungsdecken, bis hin zu Einrichtung von Großküchen für Kantinen, Gaststätten und Hotels. Die Gründung der JGH GmbH war bereits vor mehr als 35 Jahren. Seitdem hat sich das Unternehmen als zertifizierter Meister- und Ausbildungsbetrieb stetig weiterentwickelt und hat sich auf die Gebäudeklimatisierung, Molkereien, Lüftungstechnik und -decken sowie Gastronomietechnik für Gastronomieküchen spezialisiert.

Die Rohrer Bambini unter der Leitung der Trainer Michael Betz, Daniel Großhauser und Bernhard Gruner trainieren seit 2017 gemeinsam mit mittlerweile über 15 Kindern immer jeden Dienstag von 17.30 bis 18.30 Uhr. Weitere junge Spielerinnen und Spieler aus der Nähe von Rohr und der Gemeinde Freystadt ab 3 Jahren, die den Spaß am runden Leder entdecken wollen, sind jederzeit gerne willkommen.

Fußball-Spielbetrieb nach "Katastrophenfall" bis auf weiteres ausgesetzt

Die Bayerische Staatsregierung hat im Kampf gegen die Verbreitung des Coronavirus‘ den Katastrophenfall im Freistaat ausgerufen und jedweden Sportbetrieb in Bayern untersagt. Der Vorstand des Bayerische Fußball-Verbandes (BFV) reagiert umgehend auf diese klaren Anordnungen und Vorgaben der Staatsregierung und setzt den Spielbetrieb im Bereich des BFV bis auf weiteres aus. Zudem hat der Vorstand in seiner Videokonferenz beschlossen, dass eine Wiederaufnahme des Spielbetriebs frühestens nach dem 19. April 2020 (Ende der Osterferien) und auch nur mit einer Vorankündigung von mindestens 14 Tagen erfolgen wird, um allen Vereinen in Bayern ausreichend Planungssicherheit zu geben. Aufgrund der Sperrung sämtlicher Sportanlagen durch die Bayerische Staatsregierung ist bis auf weiteres auch kein Trainingsbetrieb möglich.

„Der heutige Tag zeigt einmal mehr, wie dynamisch die aktuelle Situation ist, wie schnell sich das Lagebild grundlegend ändert, aber auch wie schnell wir auf die Änderungen reagieren. Das haben wir, jeweils unmittelbar im Anschluss an die entsprechenden Anordnungen der Staatsregierung, am vergangenen Freitag mit der Aussetzung des Spielbetriebs bis vorerst mindestens zum 23. März und nunmehr heute mit einer Aussetzung auf unbestimmte Zeit getan. Alle Entscheidungen des BFV müssen aus vielen Gründen, nicht zuletzt auch aus haftungs- und versicherungsrechtlichen Gründen, stetig mit staatlichen Vorgaben und Anordnungen einhergehen. Ich danke ausdrücklich den sehr vielen Vereinsführungen, die in den letzten Tagen die besonnene und der jeweils aktuellen Situation, die bis dato noch niemand von uns erlebt hat, angepasste Vorgehensweise des BFV mitgetragen haben. Unsere Vereine und deren über 1,6 Millionen Mitglieder erwarten von uns Planungssicherheit und verantwortungsvolles Handeln. Deshalb haben wir heute auf die Neuentwicklung sofort reagiert und das Vorgehen der aktuellen, völlig neuen Situation nach Ausrufung des Katastrophenfalles angepasst. Alle Vereine können sich sicher sein, dass wir auch weiterhin die Situation permanent beobachten, dabei alle Szenarien von einer Fortsetzung des Spielbetriebs bis hin zum vollständigen Saisonabbruch im Blick haben, und alle Entscheidungen verantwortungsvoll und besonnen vorbereiten und so schnell und so transparent wie möglich kommunizieren werden“, erklärt BFV-Präsident Rainer Koch.

Der BFV ruft alle Vereine und Mitglieder zudem dazu auf, sich strikt an die Vorgaben der zuständigen Behörden zu halten. Jeder einzelne müsse seinen Beitrag leisten, um die Ausbreitung des Virus‘ zu verlangsamen. Der Fußball mit seinen vielen Ehrenamtlichen werde seinen Beitrag hier leisten. Die Gesundheit aller hat immer höchste Priorität, „und da wird sich der Fußball entsprechend einreihen“, betonte Koch.

DJK Rohr organisiert DJK-Hallenmeisterschaften 2020 der G-Jugend, F-Jugend und Alten Herren – Heideck, Herrieden und Wallnsdorf werden Turniersieger

Tolle DJK-Hallenmeisterschaften des Diözesanverbands Eichstätt der G-Jugend, F-Jugend und Alten Herren sind am 29. Februar 2020 unter der Leitung der DJK Rohr in der Freystädter Merzweckhalle veranstaltet worden.

Am Vormittag konnte der TSV Heideck bei den U7-Junioren (G-Jugend) als Sieger das Hallenparkett verlassen. In einem Teilnehmerfeld von 8 Mannschaften gewannen die Heidecker das Finalspiel gegen die DJK-SV Pilsach mit 2:0. Das Gastgeber-Team der DJK Rohr konnte nach einem 1:2 gegen Herrieden im abschließenden Platzierungsspiel einen 6. Platz einfahren. In der Gruppenphase gab es einen Sieg (2:0 gegen Burggriesbach), ein Unentschieden (1:1 gegen Berg) und eine Niederlage (1:5 gegen Pilsach).

Bei den U9-Junioren (F-Jugend) am Nachmittag konnte letztendlich die favorisierte SG TSV DJK Herrieden den Turniersieg bei 10 teilnehmenden Teams feiern. Im Finale gab es einen überlegenen 3:1-Erfolg gegen die SG Eintracht Falkenheim. Vom Gastgeber trat die SG Möning/Rohr im Teilnehmerfeld an und trotz einer 2:3-Niederlage im Neunmeterschießen im Platzierungsmatch gegen die DJK Limes 09 konnte insgesamt der 8. Platz eingefahren werden. Die Ergebnisse in der Gruppenphase lauten 1:0 gegen Wolframs-Eschenbach, 0:1 gegen Meckenhausen, 0:4 gegen Falkenheim und 1:3 gegen Pilsach.

Am Abend waren dann noch die Ü32-Senioren (Alten Herren) mit 7 Mannschaften in der Halle aktiv. Hier konnte im Modus jeder gegen jeden die DJK/SV Wallnsdorf-Schweigersdorf den Turniersieg mit 13 Punkten und 13:6 Toren mit nach Hause nehmen. Die einzige Turnierniederlage kassierten die Wallnsdorfer gegen Gastgeber DJK Rohr mit 0:2. Die Rohrer patzten aber wiederum mit einer 0:2-Niederlage gegen Neumarkt und drei Unentschieden gegen Weinsfeld (0:0), Allersberg (1:1) und Obermässing (1:1). Einen abschließenden Sieg gab es dann noch gegen Grafenberg mit 2:0. Damit landete die Rohrer AH mit 9 Punkten und 7:5 Toren auf dem 4. Platz hinter Obermässing (2. Platz, 12 Punkte, 10:6 Tore) und Weinsfeld (3. Platz, 11 Punkte, 7:5 Tore).

Ein intensiver und ereignisreicher Turniertag mit zahlreichen Helferinnen und Helfern der DJK Rohr, denen an dieser Stelle nochmals ausdrücklich gedankt wird, ging somit mit den drei DJK-Hallensiegerteams 2020 aus Heideck, Herrieden und Wallnsdorf zu Ende.

DJK-Hallenmeisterschaften bei der DJK Rohr am 29.02.2020

Am 29.02.2020 (Samstag) finden bei der DJK Rohr in der Freystädter Merzweckhalle die DJK-Hallenmeisterschaften der G-Jugend, F-Jugend und Alte Herren statt.

Hier sind die Turnierpläne und Hallenregeln abrufbar:

Rohrer AH ist Stadtmeister 2020 - Aufholjagd führt die Alten Herren der DJK doch noch zum Titel

Glückwunsch an unsere Rohrer Alten Herren, die sich 2020 erneut den Stadtmeistertitel (nach 2015 und 2016 zum dritten Mal innerhalb weniger Jahre) sichern konnte.

Dabei musste aber ein mittelgroßes Fußballwunder herhalten, schien der Titel nach den ersten beiden Partien (0:0 gg. Freystadt / 0:2 gg. Burggriesbach) und nur einem Punkt auf der Habenseite bereits futsch zu sein.
Doch dank einer gewaltigen Leistungssteigerung konnten die letzten drei Spiele mit 3:0 gegen Mörsdorf (Tore: Gruner, Sattler, Stark), 2:1 gegen Möning (Tore: Großhauser (2x)) und 1:0 gegen Türkspor Freystadt (Tor: Gruner) gewonnen werden. Da die Spiele der Kontrahenten ausnahmslos zu unseren Gunsten verliefen, stand man am Ende des Turniers gemeinsam mit dem TSV Mörsdorf mit 10 Punkten ganz oben. Aufgrund des direkten Vergleichs ging der Titel an unsere AH.

Freystadt (mei) Eine spannende Angelegenheit war die 27. Auflage der Hallenstadtmeisterschaft der AH-Mannschaften der Großgemeinde Freystadt. Bis drei Spiele vor Schluss durften sich noch vier Mannschaften Hoffnungen auf den Titel machen. Erst im letzten Spiel stand dann mit der DJK/SpVgg Rohr der neue Hallenstadtmeister fest. Bei Punktgleichheit mit Titelverteidiger TSV Mörsdorf setzte sich der frisch gebackene Kreisligist aufgrund des direkten Vergleichs durch.

Mit einer Spielplanänderung begann das Turnier. Die SG Forchheim/Sulzkirchen musste aufgrund von Spielermangels kurzfristig absagen, doch Ausrichter FC Möning erstellte schnell einen neuen Spielplan, sodass das Turnier pünktlich beginnen konnte. Dabei begann es für den späteren Titelträger alles andere als planmäßig. Trotz drückender Überlegenheit gelang Rohr gegen den TSV Freystadt kein Treffer, das erste Spiel endete 0:0. Und als Rohr dann im zweiten Spiel gegen die DJK Burggriesbach auch noch 0:2 verlor, schienen die Titelträume des Favoriten bereits ausgeträumt.

Anders Titelverteidiger und Rekordstadtmeister TSV Mörsdorf. Gegen Türkspor Freystadt dauerte es zwar, doch dann machte Martin Lehner in der vorletzten Minute zum 1:0 und dann mit einem verwandelten Zehnmeter nach dem fünften Foul von Türkspor den 2:0-Sieg klar. Unrühmlicher Höhepunkt war eine gelb-rote Karte gegen Adem Ünal wegen Meckerns kurz vor der Schlusssirene.

Und auch gegen den TSV Freystadt gewann Mörsdorf mit 2:0. In der letzten Minute der ersten Halbzeit (gespielt wurden 2 x 6 Minuten) erzielte Lehner das 1:0, in der letzten Minute dann Peter Breuer nach Einkick von Benjamin Ramsauer das 2:0. Damit war Mörsdorf auf Titelkurs, mit der DJK Burggriesbach und dem FC Möning allerdings auch zwei weitere Mannschaften. Aber dann mischte sich eine vierte Mannschaft mit ein.

Gegen den TSV Mörsdorf begann Rohr die Aufholjagd – der TSV hatte die bis dahin enttäuschenden Rohrer wohl etwas unterschätzt. Nach zwei Fehlern der TSV-Abwehr im Spielaufbau erzielten Thomas Sattler und Bernhard Gruner (nach Hacken-Vorbereitungen von Stefan Dötsch) eine 2:0-Führung, die Stefan Stark, der nach einer Sprint-Energieleistung spektakulär noch eine Fußspitze vor TSV-Torwart Manuel Wendlik am Ball war, auf 3:0 erhöhte. Selbst die zwischenzeitliche Verletzung von DJK-Schlussmann Michael Betz, den in den letzten Minuten Stefan Stark im Tor vertrat, konnte den Rohrern nichts anhaben. In der Schlussminute wäre sogar das 4:0 möglich gewesen, doch Wendlik parierte den Zehnmeter von Sattler. Damit war Rohr wieder im Rennen, und der TSV gegen Burggriesbach unter Zugzwang.

Gegen die überraschend starken Burggriesbacher, die mit Michael Schock einen überragenden Torschützen in ihren Reihen hatten, ging der TSV nach einer schönen Kombination durch Markus Hauf in Führung, die nach einer Ecke durch ein Eigentor des TSV aber ausgeglichen wurde. Mit seinem zweiten Treffer nach Doppelpass mit Breuer sorgte Hauf aber für die erneute Führung, Stefan Hofbeck machte mit dem 3:1 in der letzten Minute den Sack endgültig zu. Rohr hatte es dann mit dem FC Möning zu tun, der seine Mannschaft durch einige Gastspieler, mit Matthias Rascher unter anderem auch den künftigen Trainer des TSV Mörsdorf, verstärkt hatte. Doch der DJK-Express rollte nun, die 2:0-Führung durch zwei fast wie eine Kopie des anderen aussehende Tore vom Rohrer Spielertrainer Daniel Großhauser (nach doppelter Vorarbeit von Bernhard Gruner) konnte Matthias Rascher nur mehr auf 1:2 verkürzen. Den Ausgleich für Möning vergab fünf Sekunden vor Schluss Tobias Bauer, der einen Zehnmeter an den rechten Pfosten von Michael Betz knallte, der angeschlagen tapfer bis zur letzten Sekunde ins Tor zurückgekehrt war. Im anschließenden Spiel verabschiedete sich schließlich Burggriesbach durch das 1:1 gegen den TSV Freystadt aus dem Titelrennen.

Im vorletzten Spiel Mörsdorf gegen Möning sollte eine weitere Mannschaft die Segen streichen müssen. Zunächst schien es Mörsdorf zu erwischen, das durch den Treffer von Matthias Altmann 0:1 hinten lag. 40 Sekunden vor der Schlusssirene gelang Benjamin Ramsauer mit einer schönen Einzelleistung nach Konter zwar das 1:1, wodurch der FC Möning aus dem Rennen war, der TSV war nun aber auf Schützenhilfe von Türkspor Freystadt im letzten Spiel gegen Rohr angewiesen. Lange durfte der TSV hoffen, doch dann gelang Bernhard Gruner (übrigens wie schon an gleicher Stelle gegen den gleichen Gegner zum Titel vor vier Jahren) mit einem satten Schuss das 1:0 für Rohr nach Vorarbeit von Daniel Großhauser. Türkspor schwächte sich in der Schlussminute wieder selbst. Adem Ünal, der offenbar keinen guten Tag erwischte, sah wie schon im ersten Spiel auch im letzten wegen Reklamierens die gelb-rote Karte. Das Verhalten eines Spielers aber auf die gesamte Mannschaft zu übertragen, wie es dann in einer Bemerkung bei der Siegerehrung geschah, wird den Tatsachen aber wohl nicht gerecht. Durch das 1:0 zog die DJK Rohr punktemäßig mit dem TSV Mörsdorf gleich, und somit wurde der erste Platz durch den direkten Vergleich zugunsten von Rohr entschieden, das gegen Mörsdorf ja mit 3:0 gewonnen hatte.

Christian Muschaweck, 1. Vorsitzender des Ausrichters FC Möning, und der Schirmherr des Turniers, 1. Bürgermeister Alexander Dorr, mussten dieses Jahr die Siegehrung alleine durchführen, da Initiator Max Schöll krankheitsbedingt fehlte. Neben dem von der Stadt Freystadt gespendeten Pokal für die DJK/SpVgg Rohr übergaben die beiden dann auch noch die Trophäen für den besten Torschützen und den besten Torwart. Treffsicherster Schütze war Michael Schock von der DJK Burggriesbach mit 7 Toren, als bester Torhüter wurde Markus Distler von FC Möning gewählt.

Kader der DJK Rohr: Tobias Bauernfeind, Michael Betz, Stefan Dötsch, Michael Flachhuber, Daniel Großhauser, Bernhard Gruner, Christian Herzog, Florian Kratzer, Thomas Sattler, Stefan Stark.

AH-Stadtmeister 2020 - Weitere Bilder

Handball: SG I Niederlage gegen Altdorf

Die Damen I unterlagen am Sonntag in Freystadt dem TV Altdorf mit 23:29. Zu Beginn hielt die SG I gegen den Favoriten gut mit. Ein allgemein zerfahrenes Spiel begann. Technische Fehler zogen sich durch die gesamten 60 Minuten. Die Defensive der SG I arbeitete gut und die Gäste mussten für ihre Tore Kraft und Mühe investieren. Ebenso gestaltete sich die Partie auf der anderen Seite. Nach zehn Minuten zogen die Altdorfer ein klein wenig davon. Daraufhin stellte die SG I ihre Abwehr auf eine Manndeckung um. Der TV jedoch ließ sich davon nicht sonderlich beeindrucken. Im Angriffsspiel verlor die SG I leider die Leichtigkeit. Auch die zahlreichen Fang- und Passfehler der Gastgeber führten zu der zwischenzeitlichen 12:17-Führung des TV. Bis zur Halbzeit konnte die SG I diesen auf 14:18 verringern.

Nach dem Seitenwechsel verkürzte die SG I auf 16:18. Die darauf folgende Strafzeit des TV konnten die Gastgeber allerdings nicht nutzen. Trotzdem blieb die SG I den Altdorfern auf den Fersen. In der 40. Minute gelang der Anschlusstreffer zum 19:20. Dieser schien jedoch die Gäste wachzurütteln. Mit einem 4:0-Lauf innerhalb von 5 Minuten erspielte sich der TV den entscheidenden Vorsprung, den die SG I nicht mehr aufholen konnte. Am Ende unterlag man vor heimischem Publikum mit 23:29.

Spielerinnen: Luca Rinno(Tor), Kristina Klier(Tor), Anja Kobras(2), Ann-Sophie Heinloth(2), Nadine Abraham(2), Anna-Lena Stigler(3), Katharina Fries(5/2), Johanna Zeller(2), Verena Federhofer(2), Andrea Gilch(3), Maria Walter(2)

Die SG II allerdings konnte zuvor einen deutlichen Sieg gegen die HSG SGS Erlangen/Niederlindach II erringen und sich damit für die unnötige Niederlage in Erlangen revanchieren. Die SG II begann in den ersten Minuten flott. Dadurch wollte die Mannschaft auch die Gegner müde laufen. Gleichzeitig erspielte man sich so eine 5-Tore-Führung. Die SG II spielte wie aufgezogen. Die Laufbereitschaft zog sich über die gesamte Spielzeit hin. Dabei war es unwesentlich, wer auf der Platte agierte. Die gesamte Mannschaft arbeitete, insbesondere in der Defensive zusammen. Die Gäste hatten dadurch wenige Ideen. Viele Chancen, die trotzdem herausgespielt wurden, nahm die glänzend aufgelegte Torhüterin, Sabrina Gaukler, weg. Am Ende gewann die SG II ungefährdet mit 28:16 mit einer der engagiertesten Parten der Saison.

Spielerinnen: Sabrina Gaukler(Tor), Maria-Anna Polster(Tor), Daniela Hecker(6), Magdalena Werner(4), Anita Guttenberger(5/4), Anna-Maria Wölfl(1), Michaela Hecker(1), Katja Scheurer(1), Nadine Schmid(6), Teresa Fersch(4)

Die Damen III unterlagen im Derby gegen den TV Hilpoltstein mit 8:16. Die Abwehr stimmte, doch in der Offensive fand man zu selten den Weg in Richtung Tor.

Die A-Jugend unterlag der JSG Fürther Land mit 37:27

Handball: SG I Sieg im Abstiegsduell

Die Damen I der SG Rohr/Pavelsbach konnten am Samstag gegen die HG im TV 1861 Amberg wichtige zwei Punkte einfahren. Das Spiel begann mit vielen technischen Fehlern, die sich durch die gesamten 60 Minuten beidseitig durchzogen. Durch die solide Abwehr konnte die SG I einige Bälle erobern, doch im Gegenzug wurde zu oft der Torerfolg ausgelassen. Schließlich kam die SG I besser in die Partie und konnte sich bis zur 20. Minute mit 5:9 absetzen. Der gewohnte Bruch kam ins Spiel der Gäste aus Rohr/Pavelsbach. Dadurch kam die HG heran und glich vor der Halbzeit zum 9:9 aus.

Die zweite Hälfte unterschied sich kaum von der ersten. Durch die Manndeckung der SG I fanden die Amberger nur schwer zu ihrem Spiel. Allerdings gelangen der SG I keine leichten Tore. Die Chancenverwertung war nicht gut. Technische Fehler und Abspielfehler machten einen geordneten Spielaufbau kaum möglich. Dazu kam eine doppelte Unterzahl der SG I, die sie jedoch ohne Gegentor überstand. Trotzdem hatten die Gastgeber bis zur 50. Minute eine 2-Tore-Führung herausgespielt. Die SG I kämpfte sich wieder heran, insbesondere durch wichtige 7-Meter-Tore. Am Ende gelang ein knapper 17:19 Sieg der SG I. Insgesamt war die Partie von Nervosität und Fehlern geprägt. Aus dem Spiel heraus erarbeitete man sich wenige Chancen. Die SG I konnte starke 8 von 9 Strafwürfen verwandeln, wodurch der Sieg möglich wurde.

Spielerinnen: Samanta Garcia (Tor), Kristina Klier(Tor), Ann-Sophie Heinloth(1), Nadine Abraham(1), Eva Zeise(1), Katharina Fries(5/3), Verena Federhofer(1), Anna-Lena Stigler(1/1), Maria Walter(4), Andrea Gilch(5/4)

Die A-Jugend verlor in der Landesliga Nord das Spiel gegen den TS Herzogenaurach überraschend deutlich mit 14:22.

Das Derby gegen den TV Hilpoltstein konnte die Damen II der SG mit 19:32 für sich entscheiden. Die SG II fand in der ersten Hälfte noch schwer ins Spiel. Die verändert Abwehr erforderte eine gewisse Eingewöhnungsphase. Schließlich gelang es auch im Angriff flüssiger zu spielen und sich Chancen zu erkämpfen. Mit einer 4-Tore-Führung ging die SG II in die Halbzeit. Nach dem Seitenwechsel zogen die Gäste aus Rohr/Pavelsbach das Tempo nochmals an. Die Abwehr stand stabiler und konnte so Ballgewinne auch vermehrt für Gegenstöße nutzen. Die SG II zog langsam, aber sicher davon. Am Ende stand ein ungefährdeter Sieg gegen den TV Hilpoltstein.

Die Damen III verloren gegen den Tabellenführer aus Hersbruck mit 37:20.

Auch die B-Jugend verlor das Derby gegen die HSG Pyrbaum/Seligenporten mit 32:9.

Faschingsball im Sportheim am Faschingssamstag

Auf geht's wieder zu unserem Faschingsball am Faschingssamstag!
2020 ganz nach dem Motto: "America, we want you to make Fasching great again!"
Also kommt vorbei und feiert mit uns die schönste Zeit des Jahres.
Wo? Natürlich wie jedes Jahr im Sportheim Rohr.
Einlass ist ab 19:00 Uhr, bei 7€ Eintritt.
Für Essen und Getränke ist natürlich reichlich gesorgt. Bar und Cocktailbar mit Amerika Specials werden am späteren Abend auch eröffnet !
Für ordentlich Stimmung sorgt wie im letzten Jahr die Band Gipfelgaudi!

Auf euer kommen freut sich
die DJK SpVgg Rohr

Bild könnte enthalten: 7 Personen, Personen, die tanzen und Schuhe

SG Fußballer spielen ordentliche Endrunde

Etwas überraschend, aber völlig verdient, stand unsere Mannschaft in der Endrunde der Hallenfußball-Kreismeisterschaften am Samstag, 11. Januar 2020 ab 14:00 Uhr in der Halle des Willibald-Gluck-Gymnasiums in Neumarkt. Dort traf man auf folgende Mannschaften, denen man stets auf Augenhöhe begegnete:

SG - SF Hofstetten 0:1

SG - Rednitzhembach 0:0

SG - Unterreichenbach 1:2

Damit belegte man mit einem Punkt den vieren Platz in der Gruppe A. Im Spiel um den Platz 7 traf man dann auf den ASV Neumarkt und gewann im Strafstoßschießen mit 2:1, was am Ende den 7. Platz bedeutete. Kreismeister wude der TSV Wolfstein, der sich im Strafstoßschießen knapp gegen den TSV Weißenburg durchsetzte. Herzlichen Glückwunsch.

 

 

SG Fußballer: Heute, 06. Januar ab 14.00 Uhr Zwischenrunde in Freystadt

Bei der Vorrunde der Hallenkreismeisterschaft gab sich unser Team keine Blöße und gewann alle vier Begegnungen. 2:1 hieß es am Ende jeweils gegen Türk Spor, Berching und Mörsdorf, gar mit 2:0 wurden die Göggelsbucher besiegt. Weiter geht es in der Zwischenrunde am 6. Januar um 14.00 Uhr in Freystadt. Alst Gruppengegner warten dann die Teams aus Burggriesbach, Pavelsbach und der TSG Roth auf usere Mannschaft. Sollte man sich als mindestens Gruppenzweiter gar für die Play Offs qualifizieren, so könnte es dann zu Begegnungen mit dem TSV Freystadt, dem TSV Heideck, der SG Allersberg oder Türk Spor Freystadt kommen.

Hier der Bericht im Hilpoltsteiner Kurier (30.12.19):


Möning/Rohr brilliert, Göggelsbuch enttäuscht

Freystadt - Mit vier Siegen aus vier Spielen hat sich die SG Möning/Rohr gestern bei der Fußball-Hallenmeisterschaft den ersten Platz in Gruppe 9 gesichert. Das Team von Sascha Wägner steht damit ebenso in der Zwischenrunde wie Türk Spor Freystadt, das sich den zweiten Rang holte. Die große Enttäuschung war die DJK Göggelsbuch. Der Tabellenführer der Kreisliga Ost und letztjährige Endrunden-Teilnehmer schied mit nur einem Punkt aus. Allerdings waren die Göggelsbucher auch mit einer stark ersatzgeschwächten Mannschaft in Freystadt angetreten. Auch der TSV Mörsdorf, der ebenfalls nur einen Punkt holte, verzichtete auf einige Stammkräfte und ließ viele junge Spieler ran.

Ernst nahm das Turnier dagegen die SG Möning/Rohr und das zeigte der Kreisklassist von Beginn an. Gegen das ebenfalls starke Türk Spor Freystadt drehten Martin Schwerdt und Simon Hirschmann einen Rückstand in einen 2:1-Sieg. Hitzig ging es danach zwischen der SG und der DJK Göggelsbuch zu. Lukas Großhauser erzielte mit einem starken Volley früh das 1:0, danach agierten beide Teams teilweise überhart, was zu einer gelb-roten Karte für Schwerdt führte. Göggelsbuch konnte aus der Überzahl aber kein Kapital schlagen und agierte am Ball oft zu hektisch. Damian Graf traf mit einem Zehnmeter zudem nur den Pfosten. So machte Großhauser kurz vor Ende mit seinem verwandelten Zehnmeter zum 2:0 alles klar.

Im anschließenden Spiel gegen den TSV Berching überzeugte die SG vor allem mit gutem Umschaltspiel. Schwerdt traf früh zum 1:0, als sich der TSV-Keeper seinen Schuss aus spitzem Winkel selbst ins Tor lenkte. Ebenso kurios fiel auf der Gegenseite das 1:1, doch nach Balleroberung erzielte Jakob Zeise kurz vor Ende den 2:1-Endstand.

Das Weiterkommen hatte sich die SG damit gesichert, doch auch im letzten Spiel gegen Mörsdorf reichte es zum Sieg: Nach Toren von Thomas Schmidt (SG) und Andreas Schmidt (TSV) stand es lange 1:1, bis Großhauser nach einer Ecke das 2:1 gelang. "Wir wir waren spielerisch und taktisch überragend und haben uns verdient die Punkte geholt", freute sich SG-Trainer Sascha Wägner über den Gruppensieg.

Ebenfalls verdient in die Zwischenrunde ein zog Türk Spor Freystadt, das mit technisch feinem Fußball brillierte und zudem clever agierte. So etwa gegen Mörsdorf, als Türk Spor eine Ecke blitzschnell ausführte und traf, während die TSV-Spieler noch reklamierten. Die Partie endete 3:1 für Türk Spor, das danach auch verdient gegen Göggelsbuch gewann.

Alte Herren der DJK Rohr bekommen gesponserte Team-Kapuzenpullover und Meister-Shirts an der Saisonabschlussfeier überreicht

Zwei Firmen unterstützten bei den Alten Herren (AH) der DJK Rohr beim Sponsoring von Team-Kapuzenpullover und Meister-T-Shirts. Dies sind Autowerkstatt Florian Kratzer aus Rohr (https://www.autowerkstatt-kratzer.de/) und Kanzlei Rechtsanwälte Mümmler + Kollegen aus Neumarkt (https://www.muemmler.de/). Ein herzliches Dankeschön der Vorstandschaft und Abteilungsleitung der DJK Rohr gehen an Florian Kratzer (Firmeninhaber bei Kratzer) und Jürgen Mederer (Sozius bei Mümmler + Kollegen) für dieses treue Engagement. Diese wurden an der Saisonabschlussfeier am 21. Dezember 2019 den Spielern überreicht, zu der auch aufgrund der AH-Kreisklassen-Meisterschaft und des Kreisliga-Aufstiegs der BFV und die DJK die Mannschaft  offiziell beglückwünschte. Vom Bayerischen Fussball-Verband gratulierte BFV-Bezirksseniorenspielleiter Thomas Jäger persönlich mit mitgebrachten Präsenten. Vom DJK-Diözesanverband Eichstätt kam DJK-Fußballfachwart Andreas Steymans (DJK Neumarkt) mit einer Urkunde und einem Gutschein zur Meisterfeier.

Die Alten Herren der DJK Rohr konnten in der abgelaufenen Fußball-Saison 2019 den Durchmarsch in die Kreisliga nach dem letztjährigen A-Klassen-Meistertitel besiegelte. Mit 12 Siegen, 2 Unentschieden und 4 Niederlagen geht es im nächsten Spieljahr 2020 in der Kreisliga weiter. Nach einem spannungsgeladenen Saisonfinale holten sich die Ü-32-Senioren der DJK SpVgg Rohr am 19. Oktober 2019 mit einem 3:2 gegen den TSV Ochenbruck am letzten Spieltag und insgesamt 38 Punkten sowie 48:24 Toren den Meistertitel in der Kreisklasse Neumarkt/Jura.

Weiter Bilder:

Weitere Bilder:

Weitere Bilder:

DJK-Förderung 2019 an die DJK Rohr für die Jugendabteilung

Foto: DJK Obermässing (mit Susanne Reim und Sabrina Klebl von der DJK Rohr)

Finanzielle Bescherung für DJK Vereine im Bistum Eichstätt am 27. Dezember 2019. DJK Vereine freuen sich über finanzielle Förderung von 7.200 € des Sport-Fördervereins in der Diözese Eichstätt e. V.. DJK Diözesanverband bietet nicht nur finanziellen „mehrWERT“ für Vereine.

Der Ende 2018 gegründete DJK-Sport-Fördervereins in der Diözese Eichstätt e. V., der aus dem DJK Diözesanverband Eichstätt hervorgeht, konnte im Sportheim der DJK Obermässing an 9 DJK-Vereine im Bistum Eichstätt Förderzusagen vergeben. Durch die finanziellen Zuwendungen werden ganz spezielle Bereiche im Sport unterstützt. Der DJK-Sport-Förderverein möchte die 52 DJK-Vereine auch künftig finanziell fördern und für professionelle Vereinsberatung sorgen.

Der Einladung zur Aushändigung der Förderzusagen von Konrad Seitz, Vorsitzender des „DJK Sport-Fördervereins in der Diözese Eichstätt e. V.“ und zugleich Schatzmeister des DJK Diözesanverbandes Eichstätt, und des stellvertretenden Vorsitzenden Pfarrer Richard Herrmann, zugleich geistlicher Beirat des Eichstätter DJK Sportverbandes, im Sportheim der DJK Obermässing waren fast alle eingeladenen DJK Vereine durch ihre Vertreter nachgekommen. Sehr erfreut zeigten sich die anwesenden Vereinsfunktionäre der DJK-Vereine DJK Grafenberg, DJK SV Herrnsberg, DJK-SV 1970 Lengenfeld, DJK Neumarkt 1921, DJK Obermässing, DJK SV Pilsach, DJK SpVgg Rohr e. V., DJK 70 Weinsfeld und SpVgg DJK Wolframs-Eschenbach darüber, die Förderzusagen im Wert von 250,00 € bis 1.000,00 € entgegennehmen zu dürfen.

Handball: Derby-Sieg unter dem Weihnachtsbaum der SG I

Die Damen I der SG Rohr/Pavelsbach haben sich am Samstag selbst zu Weihnachten beschenkt. Das Derby gegen die HSG Pyrbaum/Seligenporten I konnte die SG I auswärts mit 21:22 gewinnen. Zu Beginn der Partie ging die SG I mit 3:6 in Führung. Daraufhin stellte die HSG I die Abwehr um und die Gäste hatten plötzlich Probleme. Die Partie drehte sich ein wenig, auch weil die Defensive der SG I nicht wirklich ins Spiel fand. Zur Halbzeit führte die HSG I mit 12:10. In der zweiten Hälfte erwachte der Kampfgeist der SG I. Schnell wurde der Spielstand wieder ausgeglichen. Insbesondere weil die Torhüterin der SG, Samanta Garcia, erneut einen tollen Tag erwischt hatte. Sie nahm den Gastgebern einige gute Torchancen weg. Insgesamt präsentierte sich die SG I zielstrebig und als Mannschaft. Am Ende führte man mit 2 Toren und auch der nach dem Abpfiff von Pyrbaum/Seligenporten erzielte Anschlusstreffer änderte an der Führung nichts. So kann die SG I an der Heimmannschaft punktetechnisch vorbeiziehen und auf dem drittletzten Platz überwintern. Man hat den Anschluss zur oberen Tabellenhälfte geschafft durch zwei gute Partien am Ende der Saison. Nach einer kurzen Weihnachtspause muss die Mannschaft daran anknüpfen.

Spielerinnen: Samanta Garcia(Tor), Kristina Klier(Tor), Anja Kobras(2), Ann-Sophie Heinloth(2), Nadine Abraham(2), Anna-Lena Stigler(7), Katharina Fries(8/6)

Die Damen III unterlagen in einem torarmen Derby gegen die HSG II mit 11:9.

Auch die Damen II verpassten es den Anschluss an die Tabellenspitze zu halten. Gegen die DJK SV Berg, die mit einer vollen Bank zu dem verlegten Spiel angereist waren, verlor die Mannschaft deutlich mit 25:35. Das anfänglich ausgeglichene Spiel kippte zum ersten Mal nach 13 Minuten. Zur Halbzeit führte die DJK mit 14:16. In der zweiten Hälfte griff die Defensive der SG II überhaupt nicht mehr. Auch das Angriffsspiel war zu unkreativ und einfallslos. Damit brachte man die Berger kaum in Verlegenheit. Insgesamt spielte die SG I nicht gut genug.

Spielerinnen: Sabrina Gaukler(2), Theresa Graf(3), Daniela Hecker(2), Magdalena Werner(5), Michaela Hecker(2), Katja Scheuerer(4/3), Nadine Schmid(4/1), Maya Schneider(1), Teresa Fersch(4)

Die A-Jugend unterlag dem TSV Wendelstein mit 15:20 und überwintert auf Rang vier In der Landesliga Nord.

Handball: SG II - Derbysieg trotz Stotterstart

Die Damen III der SG Rohr/Pavelsbach unterlagen mit 20:12 bei der SG DJK Erlangen/Baiersdorf II. Die Gäste aus Rohr/Pavelsbach kamen zu keinem Zeitpunkt wirklich gut in die Partie. Die Abwehr stand in den ersten Minuten nicht gut. Außerdem nutzte man zu viele herausgespielte Torchancen nicht. Es war nicht der Tag der SG III.

Die B-Jugend unterlag bei der HSG Fichtelgebirge mit 20:18 beachtlich knapp. Dabei startete die SG gut in die Partie und führte bereits zwischenzeitlich mit 5 Toren. Erst in der 41. Minute gingen die Gastgeber zum ersten Mal in Führung. Und diese Führung gaben sie bis zum Ende nicht mehr her.

Beim Derby am Abend des zweiten Advent war die Damen II zu Gast bei der der HSG Pyrbaum/Seligenporten II. Anfangs legte die SG II eher einen Stotterstart auf die Platte. Die Abwehr hatte sich noch nicht gefunden und durch die Lücken spazierte die HSG II. Trotzdem hielt die SG II mit und hatte sich etwa ab der 15. Minute gefangen. Die HSG II hatte öfter Probleme die offensive Abwehr der SG II auseinander zu spielen. Insbesondere weil die Kreisanspiele nicht mehr gelangen. Die SG II dagegen arbeitete sich langsam und geduldig wieder an die HSG II heran und ging mit einer 10:12 Führung in die Halbzeitpause. Nach dem Seitenwechsel zeigte die SG II, dass sie die Partie um jeden Preis gewinnen wollte. Die Defensive stand weiterhin. Sowohl Luca Rinno als auch Sabrina Gaukler im Tor nahmen der HSG II einige freie Bälle weg. Zudem zog die SG II mit deutlich erhöhtem Tempo vor das gegnerische Tor. Langsam erspielte man sich ein sicheres Polster, das man sich auch nicht mehr aus der Hand nehmen ließ. Zum Ende hin gewann die SG II mit 22:27 eine faire Begegnung.

Spielerinnen: Sabrina Gaukler(Tor), Luca Rinno(Tor), Maya Schneider(3), Maria Walter(3/1), Daniela Hecker(2), Magdalena Werner(4), Michaela Hecker(3), Katja Scheuerer(3/3), Nadine Schmid(4), Anna Seger(3), Teresa Fersch(2)

Vorbereitung Winter 2019/2020

Vorbereitung Winter 2019/2020

Weihnachtsfeier unserer DJK auf dem Rohrer Dorfplatz

Am 13.12.2019 fand um 18.00 Uhr die Weihnachtsfeier unserer DJK auf dem Dorfplatz in Rohr statt. Neben Auftritten unserer Hip Hop Mädels auf dem weihnachtlich geschmückten Dorfplatz erwartete vor allem die Kinder der Nikolaus und sein Knecht ,, ihnen und den Erwachsenen wurde ein reichaltiges Angebot an Essen und Getränken geboten. Schade, dass der einsetzende Regen die weihnachtliche Stimmung ein wenig vertrieb.

Einladungsplakat

Handball: Derby an der Tabellenspitze

Die Damen III sind am Sonntag zu Gast bei der SG DJK Erlangen/Baiersdorf II. Beim Duell im Tabellenkeller der Bezirksklasse West könnte für die SG III der erste Sieg der Saison greifbar nahe rücken. Dazu muss man jedoch die SG DJK II bezwingen. Auch wenn die Gastgeber ebenfalls noch sieglos sind dieses Jahr, sollten sie nicht unterschätzt werden. Anpfiff der Partie erfolgt um 11:00 Uhr.

Ab 14:45 Uhr ist die B-Jugend in der Bezirksliga zu Gast bei der HSG Fichtelgebirge. 

Den Abschluss macht das Derby zwischen der HSG Pyrbaum/Seligenporten II und der SG Rohr/Pavelsbach II. Beide Teams stehen derzeit am oberen Ende der Tabelle in der Bezirksklasse West und haben bis dato lediglich eine Niederlage einstecken müssen. Die HSG II wird nach dem knappen Sieg gegen den Aufstiegsaspiranten aus Erlangen-Bruck voller Selbstbewusstsein auftreten. Aber auch die SG II muss sich nicht verstecken. Der Erfolg wird stehen und fallen mit der Arbeit in der Defensive. Ist die SG II bereit Ehrgeiz und Willen in die Abwehr zu investieren, wird die HSG II vor Probleme gestellt werden. Jedoch hat ein Derby stets seine eigenen Gesetze und niemand kann den Ausgang vorhersehen. Das garantiert einen gewissen Reiz und eine Spannung. Die Partie beginnt um 18:00 Uhr.

Martin Schwerdt zerlegt den TSV Mörsdorf - Top-Torjäger der SG Möning/Rohr erzielt beim 4:1-Sieg im Freystädter Gemeindeduell einen Dreierpack

Fotoquelle: Enzmann (Donaukurier)

Eine vom Ergebnis her klare Sache war das Nachbarschaftsderby zwischen dem TSV Mörsdorf und der SG Möning/Rohr. Im Spitzenspiel der Kreisklasse Süd behielt die Truppe von Trainer Sascha Wägner mit 4:1 die Oberhand.

Der TSV bleibt jedoch trotz der Niederlage mit einem Punkt Vorsprung vor der SG Tabellenzweiter, punktgleich mit Tabellenführer Forchheim/Sulzkirchen, dessen Spiel gegen Dollnstein abgesagt wurde. Möning/Rohr spricht nach dem Derbysieg aber nach der Winterpause sicherlich ein gewichtiges Wort mit um die Meisterschaft, genauso wie der TSV und Forchheim/Sulzkirchen - für Spannung bei den Mannschaften der Großgemeinde Freystadt ist gesorgt. "Möning/Rohr war heute einfach besser, vor allem in der zweiten Hälfte" - TSV-Trainer Harald Ramsauer erkannte nach dem Spiel den Sieg der Gäste neidlos an. Deren Trainer Sascha Wägner war natürlich voll des Lobes über sein Team: "Die Jungs haben ihre Leistung überragend abgerufen. Sie haben einen tollen Kampf gelifert und Siegeswillen gezeigt. "

Es gab da allerdings eine Szene, die möglicherweise den Spielverlauf entscheidend bestimmte. Anfangs war nämlich die Ramsauer-Truppe die spielbestimmende Mannschaft. Dafür sorgte auch der schnelle Führungstreffer. Nach einem Freistoß von Marco Hofbeck von rechts spitzelte sein Bruder Thomas den Ball zum 1:0 für den TSV über die Linie (3.). In der nächsten Szene war die Aufgabenverteilung genau anders herum, nach Freistoß von Thomas kam Marco am langen Pfosten frei zum Kopfball, brachte aber nicht genügend Druck auf den Ball, sodass SG-Keeper David Hofbeck keine Mühe hatte (12.).

Die erste Annäherung der Gäste an das TSV-Tor, das diesmal für den verletzten Stammtorwart Benedikt Ramsauer von Patrick Gerner gehütet wurde, geschah kurz darauf, doch auch Gerner hatte bei dem Schuss von SG-Nachwuchsspieler Stefan Engelhard keine Mühe (15.). Die bessere Chance zum nächsten Tor hatte der TSV. Stefan Hofbeck erkämpfte sich an der Mittellinie den Ball und spielte in den Lauf von Benjamin Ramsauer. Der TSV-Routinier umspielte Keeper Hofbeck, sein Schuss aus spitzem Winkel von links ging aber am rechten Pfosten ins Aus (21.). Und dann kam es zu der anfangs erwähnten Szene. Nach einer Flanke von Engelhard von rechts kam SG-Torjäger Martin Schwerdt am linken Pfosten zum Kopfball. Der Ball landete an der Torlatte, den Abpraller parierte TSV-Torwart Gerner. Doch nach Schwerdts Torjubel pfiff Schiedsrichter Wolfgang Söder Tor - eine Entscheidung, die von seiner Position zwischen dem Strafraum und der Mittellinie nicht nachvollziehbar war. Ob der Ball tatsächlich hinter der Linie war, wäre nur durch einen auf der Linie stehenden Assistenten oder durch eine Torkamera zu entscheiden gewesen. Dieses 1:1 (29.) bedeutete auf jeden Fall die Wende des Spiels, denn bis zur Halbzeitpause hatte nun Möning/Rohr mehr vom Spiel.

Und nach dem Seitenwechsel setzten die Gäste nach. Als nach einem Fehler im Spielaufbau des TSV Schwerdt freie Bahn auf das TSV-Tor hatte, ließ sich der Top-Torjäger der Liga die Chance nicht entgehen. Er umspielte Keeper Gerner und schon ins leere Tor zum 2:1 ein (56.). Für die Vorentscheidung im Derby, das zwar intensiv, aber dennoch im Großen und Ganzen fair verlief, sorgte Raphael Meyer. Nach einem Eckball von links hatte der Mittelfeldspieler nach Kopfballvorlage aus fünf Metern keine Probleme - 3:1 für die SG (69.). Spätestens ab diesem Zeitpunkt machte sich der Kräfteverschleiß von einigen angeschlagenen TSV-Akteuren bemerkbar. Als dann Schwerdt mit einem Freistoß aus gut 25 Metern genau in den linken Torwinkel zum 4:1 traf (74.), war das Spiel endgültig gelaufen, die Ramsauer-Truppe hatte nun Mühe, um ein mittleres Debakel zu verhindern. Letztendlich blieb es aber bei dem 4:1-Sieg der Gäste, die damit eindrucksvoll Revanche nahmen für die 2:3-Hinspielniederlage.

TSV Mörsdorf: Patrick Gerner, Tobias Meyer, Philipp Groetsch, Alexander Köstler, Andreas Kastner, Marco Hofbeck, Stefan Hofbeck, Daniel Kraus, Matthias Maggauer, Benjamin Ramsauer, Thomas Hofbeck (Andreas Schmidt, Jonas Theußen, Oliver Schmidt).

SG Möning/Rohr: David Hofbeck, Thomas Schmidt, Martin Schwerdt, Wolfgang Grad, Nicolai Wegenast, Jakob Zeise, Florian Klebl, Raphael Meyer, Stephan Engelhard, Lukas Großhauser, Michael Moßburger (Fabian Werner, Simon Hirschmann, Matthias Kneißl).

Tore: 1:0 Thomas Hofbeck (3.), 1:1 Martin Schwerdt (29.), 1:2 Martin Schwerdt (56.), 1:3 Raphael Meyer (69.), 1:4 Martin Schwerdt (74.).

Handball: SG I knapp an der Überraschung vorbei

Der Heimspieltag der SG Rohr/Pavelsbach brachte leider keine Überraschungen hervor. Die B-Jugend unterlag dem TSV 04 Feucht mit 21:29. In der ersten Hälfte gestalteten die Gastgeber die Partie noch ausgeglichen und hielten auch nach der Halbzeit noch mit, aber in den letzten Minuten wurde das Spiel unkonzentriert und fahrig. Die Feuchter nutzten ihre Chance und holten die zwei Punkte.

Anschließend zeigte die Damen II gegen die SG DJK Erlangen/Baiersdorf II ein gutes Spiel. Von der ersten Minute an versuchte die SG II die Gäste aus Erlangen/Baiersdorf zu überrennen. Dies gelang auch sehr gut. Die Spielfreude der SG II war spürbar. Man ließ den Ball schnell durch die Angriffsreihe laufen und riss so große Lücken in der Abwehrreihe der SG DJK II. Doch in der Defensive hatte man Probleme, insbesondere mit der Mittelfrau der Gäste. Nachdem man in der Offensive das Torgestänge warmgeschossen hatte, war der Vorsprung zur Halbzeit bei sechs Toren hängen geblieben. In den zweiten 30 Minuten zeigte die SG II erneut ein gutes Tempospiel. Die Spielerinnen bewegten sich gut in die Lücken und bewiesen ein Auge für den freien Mitspieler. Zudem bekam man die Mittelachse der SG DJK II besser in den Griff als in der ersten Hälfte. Am Ende gewann man überlegen mit 39:26.

Spielerinnen: Sabrina Gaukler(Tor), Maya Schneider(2), Daniela Hecker(4), Magdalena Werner(10), Anna-Maria Wölfl(2/2), Theresa Großhauser(1), Michaela Hecker(2), Katja Scheuerer(2), Nadine Schmid(4), Anna Seger(5), Teresa Fersch(7)

Die Damen I verpassten zum Abschluss des Tages die Riesenüberraschung gegen die SG Regensburg. Die Regensburger reisten mit breiter Brust an und brauchten unbedingt einen Sieg, um an der Spitze in der BOL dran zu bleiben. Doch die SG I hatte nicht vor, sich überrennen zu lassen. Zwar ging die SG Regensburg in Führung und erspielte sich in den ersten Minuten einen 3-Tore-Vorsprung, aber die Heimmannschaft hielt den Kontakt. Inzwischen war die Defensive der SG I aufmerksamer und aktiver. Dadurch gelangen mehrere Kontertore, die den Rückstand in einen 9:7-Vorsprung verwandelten. Die SG I zeigte einen ansprechenden, schnellen Handball, der die Regensburger ein klein wenig entnervte. Zur Halbzeit ging man mit einer 12:10 Führung in die Kabine. Nach dem Seitenwechsel baute die SG I den Vorsprung sogar noch aus. Aber irgendwie kam ein Bruch ins Spiel. Die zweite Welle schlief ein wenig ein. Die Abwehrumstellung der Regensburger vereinfachte der SG I das Leben nicht wirklich. Trotz der guten Abwehrleistung auch in der zweiten Halbzeit kamen die Regensburger wieder näher heran. Die Nervosität griff um sich und die SG I traute es sich nicht mehr zu, konsequent in die Lücken im Angriff vorzustoßen. Daher erzielten die Gäste in der 53. Minute den Ausgleich. Dank eines 7-Meter-Treffers drehte der Favorit das Spiel zwei Minuten vor dem Ende. Die SG I war leider nicht mehr in der Lage, den Ausgleichstreffer zu erzielen und verlor mit 21:22 eine wirklich sehenswerte Begegnung.

Spielerinnen: Samanta Garcia(Tor), Kristina Klier(Tor), Eva Zeise(1), Maria Walter(4), Nadine Abraham(2), Anna-Lena Stigler(4), Katharina Fries(6/2), Anna Brandl(1), Verena Federhofer(2), Ann-Sophie Heinloth(1)

6 Punkte aus Spitzenspielen in Mörsdorf

So. 24.11.2019 / 12:30 Uhr (BK Süd)
TSV Mörsdorf II - SG Möning/Rohr II 2:3

So. 24.11.2019 / 14:30 Uhr (KK Süd)
TSV Mörsdorf - SG Möning/Rohr  1:4

Fußball: SG II unentschieden, SG I mit siebtem Sieg in Folge

Samstag, 26.10.2019 15:00 Uhr: Burgsalach - SG II 1:1

Sonntag, 27.10.2019 13:00 Uhr: Heideck II - SG I 1:3

Handball: SG I mit ersten Punkten, SG II nach Derbysieg Tabellenführer

Am Sonntag erlebte die SG Rohr/Pavelsbach einen durchwachsenen Spieltag. Die B-Jugend verlor die Auftaktpartie des Tages mit 13:31 gegen die HSG Pyrbaum/Seligenporten.

Auch die Damen III mussten sich dem HC Hersbruck II deutlich geschlagen geben. Die Mannschaft verlor mit 17:40.

Erst die A-Jugend konnte einen Sieg erringen. Gegen den TS Herzogenaurach gewann die SG mit 12:17. Dabei hat sich die SG lange Zeit schwer getan und kein gutes Spiel gezeigt. Erst in der zweiten Hälfte konnte sich die SG absetzen.

Die Damen II entschieden das Derby gegen den TV Hilpoltstein mit 28:25 für sich und übernahmen damit die Tabellenführung in der Bezirksklasse West. Nach der wirklich guten Partie vergangenes Wochenende gegen den HC Hersbruck II hatten die Gastgeber aus Rohr/Pavelsbach den Anspruch die Leistung zu wiederholen. Doch der SG II gelang dieses Vorhaben nur bedingt. Die ersten 20 Minuten liefen absolut nicht nach Plan. Die SG II stellte keine gute Abwehr auf die Platte. Gleichzeitig vermissten die Zuschauer das Tempospiel im Angriff. Erst als die SG II auf das Tempo drückte, ergaben sich große Lücken in der Defensive der Hilpoltsteiner. Zur Halbzeit hatte die SG II den drei Tore Rückstand egalisiert. Beim Stand von 13:13 wurden die Seiten gewechselt. In der zweiten Hälfte hatte die SG II die Partie besser im Griff, doch viele Undiszipliniertheiten führten dazu, dass die Gastgeber häufig in Unterzahl spielten. Dadurch konnte man sich nicht weiter absetzen. Erst in den letzten Minuten hielt die Torhüterin, Sabrina Gaukler, entscheidende Bälle und die Chancen wurden deutlich besser verwertet. Somit konnte die SG II das Derby für sich entscheiden, obwohl man keine gute Partie gespielt hatte und in der Torchancenverwertung erhebliche Defizite aufwies.

Spielerinnen: Sabrina Gaukler(Tor), Christina Zeller(1), Daniela Hecker(3), Magdalena Werner(5), Jasmin Scheuerer(1), Katharina Gaukler(4/3), Michaela Hecker(1), Katja Scheurer(2), Nadine Schmid(2), Annemarie Thenn(7), Teresa Fersch(2)

Auch die Damen I hatten eine enge Begegnung vor der Brust. Gegen die HG im TV Amberg mussten unbedingt zwei Punkte her. Die SG I begann, wie gewohnt, sehr gut. Die Defensive stand solide und ließ kaum Möglichkeiten zu. Lediglich eine Spielerin der Amberger machte der SG I das Leben schwer. Die Tempogegenstöße konnte die SG I verwerten und eine 4 Tore Führung herausspielen. Doch anschließend machten sich die üblichen Unaufmerksamkeiten bemerkbar. Die SG I wurde nachlässig, sowohl defensiv als auch offensiv. Doch die 10:9-Führung konnte man in die Halbzeitpause retten. Nach dem Seitenwechsel fand die Heimmannschaft, lautstark unterstützt von den Fans, zu ihrem soliden Spiel der ersten Hälfte zurück. Und erneut brach man ein. Die zweite Hälfte war ein Spiegelbild der ersten Spielhälfte. Doch dieses Mal zeigte die Torhüterin der SG I beim Stand von 17:15 ihre Klasse. Durch zwei gehaltene Strafwürfe verhinderte Samanta Garcia den Anschlusstreffer, der möglicherweise das Spiel zum Kippen gebracht hätte. Stattdessen erzielte die SG I den Treffer zum 18:15 und gewann die Partie letztendlich mit 19:15 und kann endlich die ersten beiden Punkte verbuchen.

Spielerinnen: Samanta Garcia(Tor), Kristina Klier(Tor), Anja Kobras(4), Ann-Sophie Heinloth(1), Nadine Abraham(1), Anna-Lena Stigler(3/1), Katharina Fries(2), Karina Pöllet(1), Verena Federhofer(2), Andrea Gilch(2), Maria Walter(3)

Handball: Damen I unterliegen erneut

Bereits am Samstag war die Damen II der SG Rohr/Pavelsbach bei dem HC Hersbruck II zu Gast. Die Abwehr der SG II stand etwas tiefer als noch bei der Auftaktpartie. Dadurch erhielten die Spielerinnen deutlich mehr Sicherheit und die Heimmannschaft fand trotzdem keine wirkliche Lösung gegen die Defensive. Dadurch erspielten sich die Gäste aus Rohr/Pavelsbach einen kleinen Vorsprung. Durch eine ordentliche Chancenverwertung führte die SG II zur Halbzeit mit 10:16. In der zweiten Hälfte fehlte der SG II ein wenig die Konstanz. Der HC II dagegen war immer ratloser. Die Angriffsbemühungen verliefen größtenteils im Sand. Allerdings ließ auch die SG II vor dem Tor deutlich nach. Die Chancenverwertung wurde immer schlechter. Am Ende konnte die SG II den Vorsprung von fünf Toren halten und gewann mit 25:30. Es war ein schön anzusehendes Spiel, wozu beide Mannschaften beigetragen haben. Erfreulicherweise scheint sich die SG II langsam in ihrem Spielsystem zurecht zu finden. 

Spielerinnen: Sabrina Gaukler (Tor), Maya Schneider(1), Daniela Hecker(4), Magdalena Werner(12), Katharina Gaukler(2), Michaela Hecker(1), Katja Scheuerer(3/2), Anna Seger(1), Teresa Fersch(6/1)

 

Am Sonntag empfing die Damen III in Postbauer-Heng den TV Erlangen-Bruck II und unterlag mit 6:23. Anschließend besiegte die A-Jugend den TV Eibach mit 22:17 und gewann somit die zweite Partie in der Landesliga. 

Zum Abschluss des Tages war der TV Erlangen-Bruck I zu Gast bei der SG I. Die Damen I fingen stark an. Mit den Zuschauern im Rücken ging man mit drei Toren in Führung. Doch nach zwanzig Minuten verlor die SG I ein wenig den Faden und ließ die Gäste in die Partie finden. Diese erkannten insbesondere Schwächen auf den Außenpositionen und nutzten diese konsequent aus. Im Gegenzug gelang es der Damen I nicht mehr die Bälle schnell nach vorne zu tragen und einfache Tore zu erzielen. Dadurch kippte die Partie. In der Defensive wurde die SG I unaufmerksam, ließ zu viele Tore über den Kreis zu und verlor den Glauben an sich. Der TV Erlangen-Bruck I führte zur Halbzeit mit 9:10. Nach dem Seitenwechsel gelang es der Damen I nicht mehr an die guten ersten Minuten zu Spielbeginn anzuknüpfen. Stattdessen wurden die Gelegenheiten leichtfertig vergeben. Die Gäste zogen auf neun Tore davon. Erst in den letzten zehn Minuten wachte die SG I wieder ein wenig auf. Doch es war zu spät. Die Gastgeber verloren mit 18:25. Die ersten und letzten Minuten der Partie waren gut von der SG I, aber die lange Phase dazwischen hat sie das Spiel gekostet.

Spielerinnen: Samanta Garcia (Tor), Kristina Klier(Tor), Anja Kobras(2), Anna-Lena Stigler(4/2), Katharina Fries(5), Karina Pöllet(1), Anna Brandl(1), Andrea Gilch(2/1), Walter Maria(3)

Alte Herren der DJK Rohr holen Kreisklasse-Meisterschaft und marschieren durch in die Kreisliga

Nach einem wahnsinnigen und spannungsgeladenen Saisonfinale holen sich die Ü-32-Senioren der DJK SpVgg Rohr mit einem 3:2 gegen den TSV Ochenbruck am letzten Spieltag und insgesamt 38 Punkten sowie 48:24 Toren den Meistertitel in der Kreisklasse Neumarkt/Jura. Damit steigen die Rohrer als Meister zusammen mit dem Zweitplatzierten Ochenbruck in die Kreisliga auf. Nach der 1:6-Hinspielniederlage auf dem Ochenbrucker Kunstrasenplatz hatte die DJK im Saison-Endspiel noch eine Rechnung mit den bereits als Aufsteiger feststehenden Gästen offen. Und so legte Rohr am Samstagnachmittag (19.10.2019) stark los durch Tore von DJK-Kapitän Andreas Bayer (28. Minute) und Bernhard Gruner (42. Minute), die beide nach schönen Spielzügen vor dem gegnerischen Kasten abgeklärt einschieben konnten. Nach der Halbzeit kamen jedoch plötzlich die Ochenbrucker stärker auf durch einen Foulelfmeter von Andre Garthe (53. Minute) und eine Direktabnahme von Johannes Keuten (66. Minute) und schließlich zum 2:2-Ausgleich. Das hätte für den TSV die Meisterschaft bedeutet. Da im Parallelspiel der Tabellendritte Lauterhofen in Feucht mit 5:4 gewinnen konnte, hätte ein weiterer Ochenbruck-Treffer den Aufstieg der Rohrer noch unabdingbar zerstört. So war es schließlich in der 87. Minute erneut der Rohrer Torjäger Bernhard Gruner mit einem Traumtor und seinem 14. Saisontor durch einen direkten Freistoß aus 40 Meter von halbrechts über den Keeper Thomas Fiegl hinweg ins linke obere Tordreieck. Der Deckel war auf der Partie und der Jubel groß als wenige Zeigerumdrehungen später der Schiedsrichter Manfred Heiselbetz vom SV Pölling mit seinem Schlusspfiff die Kreisklassen-Meisterschaft und den Durchmarsch in die Kreisliga nach dem letztjährigen A-Klassen-Meistertitel besiegelte. Mit 12 Siegen, 2 Unentschieden und 4 Niederlagen geht es nun noch eine weitere Liga hoch für die Mannen von DJK-Spielertrainer Daniel Großhauser. Nach einer Schwächephase im Juli 2019 mit drei Niederlagen gegen Ochenbruck (1:6), Feucht (1:2) und sogar Schlusslicht Großschwarzenlohe (1:2) sowie einem torlosen Unentschieden gegen Woffenbach (0:0) mit zwei verschossenen Elfmetern glaubte annähernd keiner mehr an diesen dramatischen wie erfolgreichen Saisonabschluss. Ochenbruck war zwischenzeitlich bereits 8 Punkte enteilt. Doch dann kamen die Rohrer dennoch auf die Erfolgsspur zurück und mit sechs abschließenden Saisonsiegen gegen Berching (3:0), Lauterhofen (2:0), Winkelhaid (3:2), Höhenberg (3:0), Burgthann (8:1) und schließlich Ochenbruck (3:2) konnte man die Meisterschaft und den Aufstieg letzten Endes noch einfahren. Prunkstück der Rohrer AH bildete die eigene Defensivreihe mit nur 24 Gegentreffern somit auch die beste Abwehr der gesamten Liga. Nach vorne gelangen mit 48 Treffern der drittbeste Ligawert beim Angriff. Nun freut man sich auf den Spielbetrieb 2020 in der AH-Kreisliga auf neue gegnerische Mannschaften aus beispielweise Schwabach, Hilpoltstein und Berngau.

In der abgelaufenen Spielzeit 2019 wurden von der DJK Rohr 22 Spieler im Kader in den insgesamt 18 Spielen eingesetzt: Tobias Bauernfeind, Andreas Bayer, Christian Betz, Michael Betz, Florian Blädel, Stefan Dötsch, Michael Flachhuber, Stefan Flachhuber, Jörg Graf, Daniel Großhauser, Bernhard Gruner, Christian Herzog, Stefan Hofbeck, Florian Kratzer, Christoph Mederer, Jürgen Mederer, Thomas Müller, Thomas Sattler, Hans Seitz, Stefan Stark, Sascha Wägner, Helmut Zeise.

Meisterschafts- und Aufstiegs-Endspiel der Alten Herren um die Kreisliga am 19.10.2019 um 16.00 Uhr im Heimspiel gegen Ochenbruck

Samstag, 19.10.2019 16:00 DJK/SpVgg Rohr - TSV Ochenbruck (in Rohr)

Am 19.11.2019 (Samstag) um 16.00 Uhr kommt es zu einem fesselnden Showdown und Endspiel für unsere Ü32-Senioren in der Kreisklasse. Als Gastgeber empfangen die Alten Herren die Gäste und den aktuellen Spitzenreiter Ochenbruck (37 Punkte). Mit 35 Punkten belegt die DJK Rohr den 2. Platz und kann mit einem Unentschieden den Aufstieg in die nächsthöhere Kreisliga (dahinter belegt Lauterhofen, die zeitgleich in Feucht antreten, derzeit mit 33 Punkten - aber den schlechteren direkten Vergleich - den 3. Rang) perfekt machen und mit einem Sieg (noch an Ochenbruck vorbei ziehen und) die Meisterschaft einfahren. Es steht daher ein spannendes Saison-Abschlusspiel bei der AH in Rohr an.

Saisonstart schon am Samstag in Ochsenfeld

Bereits am Samstag, den 10. August, startet unsere SG mit beiden Mannschaften im über 60 km entfernten Ochsenfeld in die Saison 2019/20. Um 14.00 Uhr beginnt die Zweite ihr Spiel in Ochsenfeld, um 16.00 Uhr folgt dann unsere Erste. Ziel beider Mannschaften in der kommenden Saison ist ein Platz unter den jeweils ersten Fünf der Tabelle. Weil dazu ein guter Start immer hilfreich ist, sollten beide Mannschaften den ersten Dreier ansteuern.

Mithelfen sollen zum Erreichen der Sasonziele folgende Neuzugänge und Rückkehrer: Aus der eigenen A-Jugend kommen Michael Kerl, Vincent Hamann, Timo Moser, Bastian Ulrich, Niklas Grad, Tom König und Michael Höfele, aus der A-Jugend des BSC Woffenbach das DJK-Eigengewächs Jakob Zeise, sowie Wiedereinsteiger Michael Günther.

DJK Radlerwallfahrt 2019

Liebe fahrradbegeisterte DJKler,
es ist wieder so weit und unsere allseits beliebte Radlerwallfahrt vom 31.08. - 01.09. steht an.
Unser Organisator, Werner Mederer, hat sich wieder eine tolle Tour ausgedacht.
Sie führt von Forchheim (Bahnhof) über Pretzfeld nach Gößweinstein.
Nach der Übernachtung in Obertrubach gehts zurück über Neuhaus bzw. Lauf an der Pegnitz nach Nürnberg/Hbf.
Eine Mischung aus Kultur, Sport, Gemeinschaft und Glaube - ganz im Sinne der DJK!

Anliegend Flyer und Plakat für die Tour.

 

Sehr gute Hinrunde der Alten Herren der DJK Rohr in der Kreisklasse mit 19 Punkten abgeschlossen

Foto: DJK Rohr

Total zufrieden gehen die Ü-32-Senioren der DJK SpVgg Rohr mit 19 Punkten und 24:15 Toren in die Rückrunde der Kreisklasse Neumarkt/Jura. Aktuell liegt man damit vorübergehend sogar auf dem 1. Tabellenplatz, wenn auch die Verfolger aus Lauterhofen und Berching durch Nachholspiele (eines davon im direkten Duell gegeneinander) noch an den Rohrern vorbeiziehen können. Mit dieser Ausbeute von insgesamt 6 Siegen, 1 Unentschieden und 2 Niederlagen können die Fußballer, die erst letzte Saison als A-Klasse-Meister und Aufsteiger heuer als Neuling in die Kreisklasse eingestiegen sind, durchaus stolz sein. Los ging es im April 2019 zum Saisonstart direkt mit 3 Siegen gegen Feucht (2:0), Großschwarzenlohe (2:0) und Woffenbach (6:3), ehe man gegen Berching mit einem 1:1-Remis vom Platz ging und in Lauterhofen mit 2:4 die erste Kreisklassen-Niederlage einstecken musste. Doch danach folgten gleich wieder 3 Erfolge gegen Winkelhaid (3:0), Höhenberg (3:0) und Burgthann (4:1). Zum Hinrunden-Abschluss mussten die Rohrer Alten Herren dann nochmal auf dem sehr ungewohnten Ochenbrucker Kunstrasenplatz eine deftige 1:6-Niederlage einstecken. Aber auch davon lassen sich die DJK-Herren nicht aus der Bahn lenken und so geht es diesen Mittwoch (10.7.2019, 19.00 Uhr) beim TSV Feucht in das erste Rückrunden-Match. Einen Wehrmutstropfen gibt es allerdings aktuell. So muss man derzeit verletzungsbedingt mit einer Knieblessur auf den DJK-Kapitän und zweit treffsicherster Schützen Andreas Bayer verzichten, der bereits 6 Mal treffen konnte. 8 Tore gingen auf das Konto von Torjäger Bernhard Gruner und 3 Tore jeweils auf Thomas Sattler und Sascha Wägner. Wenn den Rohrern in der Rückrunde eine ähnliche Punkteausbeute gelingen kann, wäre dies ein toller Erfolg.

In der Spielzeit 2019 wurden aktuell von der DJK Rohr folgende 22 Spieler im Kader in den bislang 9 absolvierten Partien eingesetzt: Tobias Bauernfeind, Andreas Bayer, Christian Betz, Michael Betz, Florian Blädel, Stefan Dötsch, Michael Flachhuber, Stefan Flachhuber, Jörg Graf, Daniel Großhauser, Bernhard Gruner, Christian Herzog, Stefan Hofbeck, Florian Kratzer, Christoph Mederer, Jürgen Mederer, Thomas Müller, Thomas Sattler, Hans Seitz, Stefan Stark, Sascha Wägner, Helmut Zeise.

DJK-Jugendtag 2019 mit Eltern-Kind-Zelten am 15. Juni 2019 bei der DJK Rohr

Am 15.06.2019 ist der DJK-Jugendtag 2019 am Sportplatz der DJK SpVgg Rohr ab 16.00 Uhr geplant. Es steht einiges auf dem Programm an diesem Tag, zu dem alle bereits aktiven und auch interessierten, zukünftigen DJK-Kinder mit Bekannten eingeladen sind. Auch alle Mamas, Papas sowie Omas und Opas sind recht herzlich willkommen. Es wird mit einem Fußball-Bambini-Spiel der Jungs gegen die Mamas losgehen. Anschließend werden zahlreiche HipHop-Auftritte zu bestaunen sein. Und auch die Handballerinnen werden daran im Anschluss gegen die Fußballherren zu einem Match antreten. Des Weiteren ist mit einer Hüpfburg, Spielgeräten und Kinderschminken ein tolles Rahmenprogramm geboten und für jeden sicherlich etwas Spannendes dabei. Am Abend wird man dann mit einem Lagerfeuer und einer Fackelwanderung der Tag gemütlich ausklingen lassen. Wer möchte, kann mit einem Elternteil auch am Eltern-Kind-Zelten über die Nacht mitmachen und am nächsten Vormittag noch ein gemeinsames Frühstück genießen. Für Verpflegung vor Ort ist gesorgt. Bei schlechtem Wetter findet der DJK-Jugendtag nicht statt. Anmeldungen sind im besten Falle für bessere Planungen bei allen Betreuern und Trainern oder bei Susanne Reim (09179/9651500, herzog-s[at]gmx.net) und Daniel Großhauser (09179/9657484, danielgrosshauser[at]freenet.de) bis zum 01.06.2019 möglich. Auf zahlreiches Kommen der Kids und allen Interessierten freut sich die Jugendleitung der DJK Rohr.

DJK-Jugendarbeit-Förderpreis 2019 für DJK Rohr

Die beiden Jugendvertreter der DJK Rohr, Thomas Schmidt und Martin Schwerdt, wurden für ihre Vereinsjugendarbeit mit dem Jugendförderpreis ausgezeichnet. (Foto: DJK)

Die DJK Rohr hat für ihre kontinuierliche Jugendarbeit den Jugendförderpreis des DJK-Diözesanverband Eichstätt am 9. April 2019 erhalten.

Bewertungskriterien für diese mit 250 Euro dotierte Auszeichnung sind kontinuierliche Jugendarbeit, neue Ideen, von denen auch andere Vereine profitieren können, soziales Engagement im gesellschaftlichen und mitmenschlichen Bereich sowie sportliche Erfolge, hieß es bei der Überreichung an die beiden Jugendvertreter der DJK Rohr, Martin Schwerdt und Thomas Schmidt.

Übergeben wurde die Auszeichnung beim 4. Diözesanjugendtag, zu dem die DJK-Sportjugend im Diözesanverband wieder alle Jugendvertreter der DJK-Vereine, Präsidiumsmitglieder sowie Jugendvertreter und Verantwortliche der Sportjugend im DJK-Landesverband und Bundesverband sowie Mitglieder des BDKJ-Vorstandes nach Abendberg eingeladen hatte.

Aktuelles von der Hip Hop Abteilung

Aktuelle Gruppen- und Zeiteinteilung unter dem "Reiter" Hip Hop

Jahreshauptversammlung - Neuwahlen

Auf der JHV standen unter anderem Neuwahlen auf dem Programm. Wir freuen uns besonders, dass wir auch einige neue Gesichter in unserem Gremium begrüßen dürfen.
Hier die Wahlergebnisse:

Vertragsverlängerungen mit Spielertrainer Oliver Sommer und Co-Trainer Sascha Wägner bei der SG Möning/Rohr

Im Bild von links nach rechts: Daniel Großhauser, Christian Betz, Oliver Sommer, Sascha Wägner und Markus Distler (Foto: SG Möning/Rohr).

Die SG Möning/Rohr schraubt weiter in der kommenden Saison 2019/2020 an der Entwicklung der Spielgemeinschaft und der beiden Herrenfußballmannschaften. Und das weiterhin mit dem Trainerduo Oliver Sommer und Co-Trainer Sascha Wägner. Mit beiden wurde die Zusammenarbeit für eine weitere Saison vereinbart. Die Mannschaft wurde darüber in den ersten Rückrundentrainingseinheiten persönlich informiert. Dabei hat man für die 1. Mannschaft mit Spielertrainer Oliver Sommer die Kreisklasse fest im Blick. Mit 22 Punkten aus 15 Spielen belegt die SG Möning/Rohr aktuell den 7. Tabellenplatz in der Kreisklasse Neumarkt/Jura Süd. Mit der 2. Mannschaft belegen die Mannen von Sascha Wägner man derzeit im 3. A-Klasse-Jahr den 14. Tabellenplatz mit 8 Punkten aus 16 Spielen.

Die Abteilungsleitung der SG, Christian Betz, Markus Distler, Daniel Großhauser und Michael Wild, zeigt sich aktuell zufrieden mit der Arbeit und dem Engagement der beiden Trainer und hofft auf eine Rückrunde mit der gleichen Punkteausbeute plus X. SG-Abteilungsleiter Daniel Großhauser: „Für die 1. Mannschaft wären mehr Punkte in der Hinrunde drin gewesen. Beispielsweise vergab man gleich zweimal gegen Plankstetten mögliche Siege noch in den letzten Spielminuten. Und gegen Gegner in der unteren Tabellenregion ließ man nach teils schwachen und oftmals schwankenden Leistungen einige Zähler bedauerlicherweise liegen. Im Gegensatz dazu konnte man gegen die Liga-Topteams aus Wallnsdorf oder Hofstetten in den letzten Minuten noch Punkte einfahren und wir blieben gegen diese beiden Teams in drei Spielen sogar ungeschlagen. Im Torabschluss drückte in der Hinrunde der Schuh. Zwar knipste unser Torjäger Martin Schwerdt im Laufe der Hinrunde immer besser und kann letztendlich bereits schon wieder 13 Tore verbuchen. Jedoch sind wir mit insgesamt nur 24 erzielten Mannschafts-Treffern mit einer insgesamt schwachen Torquote in den Winter eingelaufen. Andererseits ließ erfreulicherweise unsere Defensive aber auch nur 18 Gegentreffer zu. Damit rangieren wir mit Tabellenführer Grafenberg und Haunstetten (je 17 Gegentreffer) auf Platz 3 bei den verteidigenden Teams. Umso beeindruckender ist diese Anzahl, wenn man bedenkt, dass mit David Hofbeck einen 17-jähriger A-Jugend-Schlussmann, der im Dezember schließlich seinen 18. Geburtstag feiern durfte, in seiner Premierensaison zwischen den Pfosten stand. Den Torhüter-Notstand sind wir hier offensiv und vorausschauend angegangen. Ein großes Lob geht daher an David Hofbeck, aber auch an seinen Torwarttrainer Christian Günther und den gesamten Defensiv-Stab der Möning/Rohrer. Unerwähnt soll aber auch nicht bleiben, dass Florian Hafner als Spielleiter seit Jahren einen tollen Job bei den Jungs zusammen mit dem Trainerteam leistet.“

„Die 2. Mannschaft und Coach Sascha Wägner nahm die Herausforderungen in der bärenstarken A-Klasse Ost ebenfalls kämpferisch und sportlich an. Und gegen Woffenbach II und Erasbach gelangen schließlich zwei tolle Heim-Siege. Dem Tabellenvierten ASC Sengenthal rangen wir sogar ein Remis ab. Und besonders beeindruckend war die letzte Partie vor der Winterpause, bei der man tapfer gegen den Tabellenführer SV Stauf bis zur 71. Minute und dem 1:0-Siegtreffer der Staufer fightete. Die Einstellung passt und die Mannschaft nimmt die Liga sportlich mit mehr und mehr gebotener Disziplin an. Selbst ein Gang zurück in die B-Klasse für die Saison 2019/2020 ist einkalkuliert und wirft unsere Zweiten und Sascha Wägner nicht um. Bedanken wollen wir uns zudem noch beim in der Hinrunde eingesprungenen Spielleiter Dennis Ferizi, der in der Rückrunde kürzertreten wird.“

Die Mannschaften sollen durch die in den nächsten Jahren in den Herrenbereich drängenden A-Jugend-Jahrgängen weiter verstärkt werden. Auch will man erneut versuchen den ein oder anderen ehemaligen Spieler wieder nach Möning/Rohr in die Heimat zurückzuholen. Hauptaugenmerk liegt bei den Dorfvereine Rohr und Möning jedoch weiterhin darauf, dass die vereinsangehörigen Spieler der kameradschaftlich toll funktionierenden Spielgemeinschaft fußballerisch eine langfriste und attraktive Perspektive erhalten und der erfolgreichen SG lange treu bleiben. Man möchte gemeinsam noch einige Erfolge in den nächsten Jahren bejubeln dürfen.

26. Hallen-Stadtmeisterschaft 2019 - Freystadt Senioren-A

Nach 3 knappen und vermeidbaren Niederlagen (0:1 gegen TSV Freystadt, 1:2 gegen Mörsdorf, 1:2 gegen Burggriesbach) gleich zum Beginn der AH-Hallen-Stadtmeisterschaft 2019 steigerten sich unsere Alten Herren und konnten mit 2 Siegen (3:1 gegen Forchheim/Sulzkirchen, 2:1 gegen Türkspor Freystadt) und 1 Unentschieden (2:2 gegen Möning) noch einen 4. Platz mit 7 Punkten ergattern. Insgesamt war es doch wieder ein ganz ordentliches und spannendes AH-Turnier, in dem sich Mörsdorf vor Möning, Burggriesbach und Rohr den Titel 2019 sichern konnte.

Spielort Mehrzweckhalle Freystadt, Samstag, 16. Februar 2019 ab 13:30 Uhr

1 14:00 TSV Mörsdorf - DJK Burggriesbach
2 14:14 TSV Freystadt - DJK SpVgg Rohr 1:0
3 14:28 SG Forchheim/Sulzkirchen - Türk Spor Freystadt
4 14:42 DJK Burggriesbach - FC Möning
5 14:56 TSV Mörsdorf - DJK SpVgg Rohr 2:1
6 15:10 TSV Freystadt - SG Forchheim/Sulzkirchen
7 15:24 Türk Spor Freystadt - FC Möning
8 15:38 DJK SpVgg Rohr - DJK Burggriesbach 1:2
9 15:52 SG Forchheim/Sulzkirchen - TSV Mörsdorf
10 16:06 FC Möning - TSV Freystadt
11 16:20 DJK Burggriesbach - Türk Spor Freystadt
12 16:34 DJK SpVgg Rohr - SG Forchheim/Sulzkirchen 3:1
13 16:48 TSV Mörsdorf - FC Möning
14 17:02 Türk Spor Freystadt - TSV Freystadt
15 17:16 SG Forchheim/Sulzkirchen - DJK Burggriesbach
16 17:30 FC Möning - DJK SpVgg Rohr 2:2
17 17:44 Türk Spor Freystadt - TSV Mörsdorf
18 17:58 DJK Burggriesbach - TSV Freystadt
19 18:12 FC Möning - SG Forchheim/Sulzkirchen
20 18:26 DJK SpVgg Rohr - Türk Spor Freystadt 2:1
21 18:40 TSV Freystadt - TSV Mörsdorf

Hallenstadtmeisterschaft: Enttäuschender 4. Platz unserer SG I - SG II sogar Letzter

Einen eindeutigen Gewinner gab es bei der diesjährigen Hallenstadtmeisterschaft der Herren der Großgemeinde Freystadt. Das Endspiel um den Titel bestritten nämlich die erste und die zweite Mannschaft der SG Forchheim/Sulzkirchen. Nicht gerade überraschenderweise siegte da die Erste mit 4:2 und holte sich zum zweiten Mal den Titel des Hallenstadtmeisters. Die Spielgemeinschaft nutzte dabei die Gunst der Stunde, waren doch die beiden Freystädter Mannschaften TSV, der 2018 den Titel gewonnen hatte, und Türkspor zur gleichen Zeit bei der Endrunde der Hallenkreismeisterschaft in Weißenburg aktiv und hatten zur Stadtmeisterschaft die Reserven geschickt – diese beiden Teams wären sicherlich auch heiße Anwärter auf den Titel gewesen.

Aus diesem Grund schien in der Gruppe B, in die beide Freystädter Mannschaften gelost wurden, der Weg für die SG Möning/Rohr I frei zu sein für den Gruppensieg. Die beiden ersten Spiele deuteten auch eindeutig darauf hin. Sowohl gegen den TSV als auch gegen Türkspor gewann die Truppe von Spielertrainer Oliver Sommer klar mit 3:0. Gegen den TSV waren Martin Schwerdt und Florian Klebl (2) erfolgreich, gegen Türkspor erzielten Schwerdt mit der Hacke, Klebl und Sommer die Treffer. Doch in den anderen Gruppenspielen zeigte sich, dass sich auch die zweite Mannschaft der SG Forchheim/Sulzkirchen auf Futsal versteht, und so kam es im letzten Gruppenspiel des Turniers tatsächlich zum Endspiel um den Gruppensieg zwischen den beiden Mannschaften. Und da spielte Möning/Rohr völlig anders als in den beiden vorangegangenen Spielen, vielleicht nahm man die Reserve doch etwas auf die leichte Schulter. Und so ging Forchheim/Sulzkirchen II durch Philipp Schmauser mit 1:0 in Führung, für den Ausgleich benötigte Möning/Rohr einen Siebenmeter, den Schwerdt sicher verwandelte. Doch auf den erneuten Rückstand kurz nach der Pause wieder durch Schmauser hatte die Sommer-Truppe keine Antwort mehr – der Gruppensieg ging an den Gegner.

Insgesamt wesentlich spannender war der Verlauf der Gruppe A, in der sich Forchheim/Sulzkirchen I, die DJK Burggriesbach/Obermässing und der TSV Mörsdorf einen spannenden, absolut ausgeglichenen Kampf um die beiden ersten Plätze lieferten. Gegen die chancenlose SG Möning/Rohr II legte der TSV mit 4:1 vor (Treffer durch Simon Meixner, Matthias Maggauer, Benjamin Ramsauer und Andreas Kastner bei dem Gegentreffer durch Maiky Kerl), Forchheim/Sulzkirchen legte mit dem gleichen Ergebnis nach. Zuvor hatte aber schon Burggriesbach/Obermässing bei dem 2:2 gegen Forchheim/Sulzkirchen bewiesen, dass auch mit der DJK zu rechnen war. In diesem Spiel fiel wohl das schönste Tor des Tages, das Reinhard Meyer mit der Hacke aus unmöglichem Winkel mit der Schlusssirene zum 2:2-Ausgleich schoss – dieses Tor sollte bei der Gruppenwertung zum Schluss Gold wert sein. Und auch gegen Mörsdorf holte der A-Klassist einen Punkt. Der TSV hatte zwar wesentlich mehr Spielanteile, fand aber gegen die starke DJK-Defensive keine Lücke zum Torerfolg, sodass am Ende ein 0:0 stand. Nach dieser verpassten Vorentscheidung war die Truppe von Trainer Harald Ramsauer gegen Forchheim/Sulzkirchen I ziemlich unter Zugzwang. Um sicher weiterzukommen, musste ein Sieg her, bei einem Unentschieden wäre der Gegner besser gewesen und der TSV auf Schützenhilfe der SG Möning/Rohr II im Vergleich mit Burggriesbach/Obermässing angewiesen gewesen. Und der Bedeutung des Spieles angemessen sahen die zahlreichen Zuschauer wohl das beste und auch spannendste Spiel des gesamten Turniers. Forchheim/Sulzkirchen ging mit 1:0 in Führung, Simon Meixner glich mit einem akrobatischen Seitfallzieher zum 1:1 aus. Mit einem Zehnmeter nach dem fünften TSV-Foul ging wieder die Elf von Spielertrainer Johannes Spitz in Führung. Bei diesem Tor stand für den TSV bereits Thomas Hofbeck im Tor, nachdem Stammkeeper Benedikt Ramsauer kurz vor der Halbzeit mit gelb-rot wegen wiederholten Foulspiels des Platzes verwiesen worden war. Eine Minute vor Spielende nahm der TSV eine Auszeit, danach ging mit Simon Meixner der Torjäger ins Tor – er sollte vom Rückraum aus anschieben. Der zweite TSV-Torjäger Benjamin Ramsauer machte dann 40 Sekunden vor Schluss tatsächlich das 2:2, er traf mit der Spitze. Doch noch war das Spiel nicht zu Ende. Nach einem hohen Ball von Marco Hofbeck auf Tobias Eberle sah der Schiedsrichter beim Kopfballversuch von Eberle ein Handspiel – Siebenmeter in der Schlusssekunde. Doch Meixner parierte gegen Alexander Schwendner. Das Unentschieden bedeutete nun für den TSV, dass Burggriesbach/Obermässing nicht höher als mit drei Toren Unterschied gegen Möning/Rohr II gewinnen durfte. Doch Burggriesbach/Obermässing nutzte die Gelegenheit, gewann 5:0 und war Tabellenzweiter – scheinbar!

Denn kurz nach dem Spiel wurden die ersten Stimmen laut, dass ja wegen der drei punktgleichen Mannschaften (alle drei hatten fünf Punkte) eine Sondertabelle gebildet werden müsse. Die sah dann so aus, dass die drei Mannschaften alle Unentschieden gegeneinander gespielt hatten und auch die Tordifferenz gleich war. Forchheim/Sulzkirchen hatte 4:4, Burggriesbach/Obermässung und Mörsdorf jeweils 2:2 Tore. Damit war Forchheim/Sulzkirchen wegen der mehr erzielten Treffer Erster, wer aber war Zweiter? Anfangs wurde entschieden, dass die Entscheidung per Siebenmeterschießen fallen sollte. Doch nach einem längeren Gespräch von Reinhard Stark, 2. Vorsitzender des Veranstalters FC Forchheim, mit Kreisspielleiter Thomas Jäger stellte sich dann heraus, dass in einem solchen Fall wieder das Torverhältnis der Gesamttabelle herangezogen wird, und da hatte Burggriesbach/Obermässing mit 7:2 gegenüber 6:3 des TSV die Nase vorne.

Mit einer halbstündigen Verspätung fand dann schließlich das erste Halbfinale zwischen Forchheim/Sulzkirchen I und der Möning/Rohr I statt. Den ersten Rückstand konnte Möning/Rohr durch Lukas Großhauser noch ausgleichen, doch dann zog der Gegner auf 3:1 davon. Zwar gelang Florian Klebl mit einem abgefälschten Schuss noch das 2:3, ein Überraschungsschuss aus der eigenen Hälfte genau in das linke Tordreieck sorgte aber für das entscheidende 4:2 in der Schlussminute. Im zweiten Halbfinale sorgte dann die Reserve von Forchheim/Sulzkirchen nochmal für Furore, als sie gegen Burggriesbach/Sulzkirchen einen 0:1-Rückstand in einem 2:1-Sieg drehte und damit völlig überraschend in das Finale einzog.

Und das Endspiel war dann in dieser Konstellation fast schon erwartungsgemäß nicht unbedingt das absolute Highlight - außer für die Fans der Spielgemeinschaft. Bezeichnend auch, dass das erste Foul erst Mitte der zweiten Halbzeit passierte. Die Erste führte bereits mit 3:0, ehe Philipp Schmauser auf 2:3 verkürzte. Diese beiden Treffer reichten Schmauser am Schluss übrigens zur Trophäe des besten Torschützen des Turniers, mit fünf Treffern verwies es Florian Klebl und Martin Schwerdt mit jeweils vier Toren auf die Plätze. Das Comeback der Reserve war allerdings nur von kurzer Dauer, in der Schlussminute traf Raffael Rinn zum 4:2-Endstand.

Die übrigen Platzierungen wurden durch Siebenmeterschießen entschieden. Im Spiel um Platz 7/8 setzte sich Türkspor Freystadt gegen die SG Möning/Rohr II mit 3:2 durch (Fabian Werner und Simon Hirschmann trafen, während Ambos Brandl am Torwart scheiterte), den fünften Platz sicherte sich der TSV Mörsdorf ebenfalls durch ein 3:2 gegen den TSV Freystadt (für Mörsdorf trafen Patrick Scharpf, Marco Hofbeck und Matthias Maggauer, während Torwart Ramsauer einen Siebenmeter hielt und ein Freystädter Schütze nur die Torlatte traf), und um Platz drei hatte die SG Möning/Rohr I mit 2:3 das Nachsehen gegen Burggriesbach/Obermässing (für Möning/Rohr trafen Michael Moßburger und Torwart David Hofbeck, während Wolfgang Grad an der Latte und Florian Klebl am Torwart scheiterten). Quelle: www.tsv-moersdorf.de)

Alte Herren der DJK Rohr bekommen neue Team-Bekleidung gesponsert

Foto: DJK Rohr

Gleich drei Firmen unterstützten bei der neuen Fußball-Bekleidung der Alten Herren (AH) der DJK Rohr, die bereits schon mehrfach einen tollen Beitrag im Verein geleistet haben. Dies sind Bauelemente Herzog aus Rohr (https://www.herzog-bauelemente.de/), Autowerkstatt Florian Kratzer aus Rohr (https://www.autowerkstatt-kratzer.de/) und Kanzlei Rechtsanwälte Mümmler + Kollegen aus Neumarkt (https://www.muemmler.de/). Bei allen dieser Sponsoren sind DJK-Spieler selbst bei den Rohrer Ü32-Herren aktiv. Insbesondere können Christian Herzog (Firmeninhaber bei Herzog), Florian Kratzer (Firmeninhaber bei Kratzer) und Jürgen Mederer (Sozius bei Mümmler + Kollegen) hier genannt werden. Ein herzliches Dankeschön der Vorstandschaft und Abteilungsleitung der DJK Rohr geht an die treuen Sponsoren für dieses tolle Outfit-Engagement.

Die Alten Herren der DJK Rohr konnten animiert durch die Spielerkleidung direkt in der Premierensaison 2018 nach dem Wiedereinstieg in den AH-Punkspielbetrieb die Saison ungeschlagen mit 16 Siegen, 1 Unentschieden und keiner Niederlage (ein 18. Spiel fand nicht statt und wurde für Rohr gewertet) mit 49 Punkten und 77:14 Toren (+63) mit der Meisterschaft abschließen und somit den Aufstieg in die nächsthöhere AH-Kreisklasse perfekt machen.

Rohrer Alte Herren gehen nach 4:1-Erfolg gegen Pyrbaum im letzten Saisonspiel ungeschlagen in die Kreisklasse

Die befreundeten Alten Herren des SG-Partnervereins FC Möning gratulieren vor dem Anpfiff des vorletzten Saisonspiels der DJK Rohr zum AH-Meistertitel 2018 in der A-Klasse.

Nachdem die Alten Herren (AH) der DJK SpVgg Rohr noch vor zwei Wochen mit einem 4:2-Auswärtserfolg beim TSV Pavelsbach die Meisterschaft in der Senioren-A-Klasse im Kreis Neumarkt/Jura perfekt gemacht haben, blieben sie auch in den letzten beiden Saisonpartien gegen den FC Möning und den TSV Pyrbaum mit zwei weiteren Siegen in der gesamten Spielzeit ungeschlagen. Gegen den SG-Partnerverein FC Möning erreichte man in der Vorwoche ein 7:1 (Torschützen: Andreas Bayer (2x), Bernhard Gruner (2x), Tobias Bauernfeind, Daniel Großhauser und Eigentor). Nun stand an diesem Samstag (06.10.2018) der letzte Spieltag gegen den TSV Pyrbaum auf dem Programm. Und die Rohrer Ü-32-Herren dominierten von Beginn an das Geschehen, ohne jedoch die ersten guten Chancen für die Führung zu verwerten. Schließlich ging es aber trotzdem gut los, als Bernhard Gruner über rechts frei gespielt wurde und Stefan Stark seinen Querpass von der Außenlinie im Fünfmeterraum direkt an den linken Innenpfosten zum 1:0 in der 7. Minute verwerten konnte. Und die Heimmannschaft legte direkt nach und Bernhard Gruner konnte den TSV-Schlussmann Markus Lennartz zum 2:0 in der 20. Minute überwinden. Pyrbaum gab aber nicht auf und blieb bei Kontersituationen stets gefährlich. So wurde Mittelstürmer Kai Melerski in der 27. Minute in Szene gesetzt und mit seinem Abschluss konnte er sowohl einen Rohrer Verteidiger als auch den heraus eilenden DJK-Keeper Florian Blädel zum 1:2-Anschlusstreffer und -Halbzeitstand überwinden. Die Rohrer taten sich dazu bei weiteren hochkarätigen Abschlüssen schwer und so war es Mittelstürmer Bernhard Gruner mit einem Doppelschlag in der 70. und 74. Minute, der den Deckel auf dieses Match setzte. Zuerst wurde sein wuchtiger Freistoß unhaltbar für den TSV-Torhüter zum 3:1 nach 70 Minuten abgefälscht. Und nur 4 Minuten später konnte er Lennartz im Pyrbaumer Tor umkurven und zum 4:1-Schlusspunkt ins leere Tor einschießen. Somit beenden die Alten Herren der DJK Rohr direkt in der Premierensaison 2018 nach dem Wiedereinstieg in den AH-Punkspielbetrieb die Saison ungeschlagen mit 16 Siegen, 1 Unentschieden und keiner Niederlage mit 49 Punkten und 77:14 Toren (+63) auf dem 1. Tabellenplatz vor dem TSV Pavelsbach (42 Punkte) und der SG (SV) Mühlhausen (31 Punkte). Nun freut man sich auf den Spielbetrieb 2019 in der AH-Kreisklasse auf neuen gegnerische Mannschaften aus Woffenbach, Burgthann und Feucht.

In der Spielzeit 2018 wurden von der DJK Rohr folgende 22 Spieler im Kader in den insgesamt 16 Spielen eingesetzt: Tobias Bauernfeind, Andreas Bayer, Christian Betz, Karl Betz, Michael Betz, Florian Blädel, Stefan Dötsch, Michael Flachhuber, Jörg Graf, Daniel Großhauser, Bernhard Gruner, Christian Herzog, Christian Hofbeck, Stefan Hofbeck, Florian Kratzer, Christoph Mederer, Thomas Müller, Thomas Sattler, Hans Seitz, Stefan Stark, Sascha Wägner, Helmut Zeise.

Alte Herren der DJK Rohr machen die Meisterschaft in der A-Klasse perfekt


Die AH (Alten Herren) der DJK SpVgg Rohr hat nun auch noch am 16. Spieltag mit dem eigenen 15 Saisonspiel am 21.09.2018 im direkten Duell beim Tabellenzweiten Pavelsbach die Meisterschaft in der A-Klasse im Kreis Neumarkt/Jura eingefahren. Beim TSV Pavelsbach gewannen die Rohrer Senioren mit 4:2 und somit hat das DJK-Team zwei Spiele vor Saisonende (gegen Möning und Pyrbaum) 7 Punkte Vorsprung herausarbeiten können (ein ausgefallenes Spiel gegen Wendelstein II wird für Rohr gewertet). Es ging gut los für die Rohrer in dieser regnerischen Partie beim etwas ersatzgeschwächten TSV-Gastgeber und so nutzte Andreas Bayer direkt nach 14 Minuten einen überlegten Steilpass von Thomas Sattler und schob diesen eiskalt in Torjägermanier an Heimkeeper Stefan Stark flach zum 1:0 vorbei. Bernhard Gruner hatte wenige Minuten später den zweiten Treffer auf dem Fuß, sein Ball klatschte jedoch vom Pfosten wieder ins Spielfeld zurück. In der 28. Minute war es aber dann schließlich doch so weit und erneut Bernhard Gruner konnte seinen an ihm selbst in einem Laufduell verursachten Elfmeter souverän zum 2:0 gegen Stark in die Maschen setzen. Rohr kontrollierte auf der einen Seite die Partie und hatte noch weitere zwei Aluminiumtreffer und einen knappen Fernschuss von Daniel Großhauser, Pavelsbach hingegen kam von Zeit zu Zeit immer besser in die Partie und versuchte die Ballverluste der DJK bei Kontersituationen in Zählbares umzumünzen. Jeweils konnten die beiden Innenverteidiger Michael Flachhuber und Florian Kratzer in höchster Not überlegt klären, so dass es mit 2:0 in die Pause ging. Im 2. Durchgang blieb Pavelsbach gefährlich und DJK-Schlussmann Florian Blädel konnte gerade noch auf Kosten eines Eckballs klären. Dieser wurde in der 56. Minute unglücklich am ersten Pfosten per Kopf von den Rohrern verlängert, so dass Daniel Fries aus wenigen Metern zum 1:2-Anschlusstreffer einschieben konnte. Die AH-Gästemannschaft wurde nun nervöser und fahriger in den weiteren Minuten unter der Leitung des gut pfeifenden Markus Gruber vom SC Oberölsbach, so dass Christian Herzog in der 70. Minute nach einem Torwart-Abpraller am schnellsten schaltete und zum 3:1 einnetzen konnte. Wieder fing man sich jedoch im Gegenzug einen weiteren Treffer zum 2:3 in der 75. Minute ein, nachdem Christian Lyschik nach einem schönen Zuspiel durchs Zentrum Florian Blädel im DJK-Kasten aus 15 Meter keine Abwehrchance ließ. Zu allem Überfluss hatte dann auch noch Helmut Lerzer zwei gefährliche Kopfballmöglichkeiten, die knapp neben das DJK-Gehäuse gingen und somit beinahe das Remis bedeutet hätten. Umso erlösender war dann schließlich noch der 4:2-Endstandtreffer durch Jörg Graf in der 90. Minute. Nach einem Sattler-Flankenzuspiel über links war er im Fünfermeterraum schneller als sein Gegenspieler und Keeper Stark und schoss so zum finalen vierten DJK-Treffer ein. Somit konnten die Rohrer Ü-32-Senioren der DJK Rohr auch gegen den direkten Verfolger und letztjähriger Kreisklassenabsteiger Pavelsbach bestehen und die Meisterschaft auf fremden Platz einfahren. Nun rangiert das AH-Team weiterhin ungeschlagen bei 14 Siegen und 1 Unentschieden mit 43 Punkten und 66:12 Toren auf dem 1. Tabellenplatz (Ein Spiel gegen Wendelstein II wird wegen Nichtantritt des Gegners noch für Rohr gewertet). Diese 22 Spieler im Kader der DJK Rohr wurden bis dato in den bisherigen 15 Spielen dieser Saison eingesetzt: Tobias Bauernfeind, Andreas Bayer, Christian Betz, Karl Betz, Michael Betz, Florian Blädel, Stefan Dötsch, Michael Flachhuber, Jörg Graf, Daniel Großhauser, Bernhard Gruner, Christian Herzog, Christian Hofbeck, Stefan Hofbeck, Florian Kratzer, Christoph Mederer, Thomas Müller, Thomas Sattler, Hans Seitz, Stefan Stark, Sascha Wägner, Helmut Zeise.

Trainingsjacken für die DJK-Tanzgruppe Sisterhood von Bierschneider - Sieben junge Mädels und eine gemeinsame Leidenschaft: „Tanzen“

Die Tanzgruppe wurde 2014 gegründet, nennt sich „Sisterhood“ und trainiert in Rohr bei Freystadt. Sie überlegen sich jährlich zur Faschingszeit ein Motto und dazu einen ausgefallenen und passenden Tanz. Sisterhood tritt meistens auf Faschingsbällen oder Faschingsfeiern, beispielsweise in Rohr, Mörsdorf, Thannhausen und vielen umliegenden Dörfern auf, sind aber auch stehst offen für neue Veranstaltungen und Events.

Das mittelständische Familienunternehmen, Auto Bierschneider – Menschen und Autos, ist an zahlreichen lokalen Standorten als Dienstleister in der Automobilbranche mit höchster Kunden-, Mitarbeiter- und Serviceorientierung bekannt. Ein großes Dankeschön für diese nun bereits zu wiederholten Male tolle Unterstützung möchten die Vorstandschaft und die Gruppe Sisterhood an das in Mühlhausen beheimatete Automobilunternehmen recht herzlichen auf diesem Wege weitergeben.

Alte Herren der DJK Rohr steigen in Kreisklasse auf

Die AH (Alten Herren) der DJK SpVgg Rohr haben bereits am 14. Spieltag – und noch vor den letzten 4 Saisonspielen – den Aufstieg aus der A-Klasse in die Kreisklasse perfekt gemacht. Gegen die Senioren vom TSV Wolfstein konnten die Rohrer einen 3:0-Heimerfolg erkämpfen und so zum Tabellendritten aus Mühlhausen – bei zwei Aufstiegsrängen – auf 12 Punkte und den besseren direkten Vergleich (zwei Siege mit 7:0 und 2:0) davonziehen. Im Nachholspiel gegen den defensiv starken Tabellenfünfte aus Wolfstein am 31.7.2018 konnte Rohr in der 39. Minute durch einen tollen Flachschuss von Andreas Bayer noch vor der Halbzeit nach mehrere vergebenen Chancen mit 1:0 in Führung gehen. Wolfstein setzte im 2. Durchgang häufigere Nadelstiche durch vereinzelte Kontermöglichkeiten und die Rohrer verpassten auf der Gegenseite mehrfach auf zwei Tore davonzuziehen. Schließlich wurde Daniel Großhauser im Wolfsteiner Strafraum gelegt und Stefan Dötsch verwandelte den vom gut leitenden Schiedsrichter Georg Köpplinger-Hörath vom TSV Eysölden gegeben Strafstoß flach und sicher zum 2:0 in der 86. Minute. Der DJK-AH-Mittelstürmer Bernhard Gruner setzte dann in der 90. Minute schließlich auch noch den Schlusspunkt mit einem strammen, abgefälschten Schuss zum 3:0-Endstand. Somit schafften die Alten Herren der DJK Rohr direkt in der Premierensaison 2018 nach dem Wiedereinstieg in den Punkspielbetrieb in der Senioren-A-Klasse im Kreis Neumarkt/Jura den Aufstieg in die nächsthöhere Kreisklasse für die kommende Spielzeit 2019. Im Sportheim in Rohr konnte anschließend auf diesen Erfolg angestoßen werden. Aktuell rangiert das AH-Team noch ungeschlagen bei 13 Siegen und 1 Unentschieden mit 40 Punkten und 62:10 Toren auf dem 1. Tabellenplatz. Nun geht es in den verbleibenden 4 Saisonspielen nach der Sommerpause Mitte September 2018 u.a. am 21.9.2019 beim Auswärtsspiel beim härtesten Konkurrenten und Tabellenzeiten TSV Pavelsbach, letztjähriger Kreisklassenabsteiger der sofort wieder raus möchte aus der A-Klasse,  noch um den Meisterschaftstabellenplatz 1, der mit drei weiteren Erfolgen den Rohrer Ü-32-Senioren nicht mehr zu nehmen wäre.

In der aktuellen Spielzeit wurden von der DJK Rohr bis dato 22 Spieler im Kader in den bisherigen 14 Spielen eingesetzt: Tobias Bauernfeind, Andreas Bayer, Christian Betz, Karl Betz, Michael Betz, Florian Blädel, Stefan Dötsch, Michael Flachhuber, Jörg Graf, Daniel Großhauser, Bernhard Gruner, Christian Herzog, Christian Hofbeck, Stefan Hofbeck, Florian Kratzer, Christoph Mederer, Thomas Müller, Thomas Sattler, Hans Seitz, Stefan Stark, Sascha Wägner, Helmut Zeise.

Fußball-Spielgemeinschaft Möning/Rohr startet zuversichtlich in die neue Saison - "Spannend, was auf uns zukommt"

Foto: Michael Wild (SG Möning/Rohr)

Mit den beiden neuen Trainern Oliver Sommer und Sascha Wägner gehen die beiden Herrenmannschaften der Fußball-Spielgemeinschaft FC Möning/DJK SpVgg Rohr in die kommende Saison der Kreisklasse Neumarkt/Jura Süd und der A-Klasse Neumarkt/Jura Ost. Als dritter Coach im Bunde unterstützt Christian Günther als Torwarttrainer das Team.

Nach seiner aktiven Zeit hat Oliver Sommer schon beim TSV Pavelsbach sowie beim FSV Oberferrieden als Trainer gearbeitet. Nach der Anfrage der SG Möning/Rohr hat er sich das Team angesehen und nach eigener Aussage eine schöne, gefestigte Mannschaft vorgefunden, die gut zusammengewachsen ist. "Das lag die Zusage auf der Hand. " Sommers Co-Trainer ist Sascha Wägner, der zuletzt im Hilpoltsteiner Ortsteil Hofstetten als Trainer arbeitete. Neben den neuen Trainern wartet auf die Spieler der SG Möning/Rohr noch eine ganz andere Neuerung. Weil die Kreisklasse Neumarkt/Jura Süd umgruppiert wurde, trifft die Spielgemeinschaft auf eine ganze Reihe neuer Verein und muss auch viel weitere Auswärtsfahrten auf sich nehmen. "Spannend ist es allemal, was da auf uns zukommt", sagt Sommer.

Mit der SG Forchheim/Sulzkirchen und dem TSV Mörsdorf sind aber immerhin auch zwei altbekannte Rivalen aus der Großgemeinde in der Kreisklasse Süd. Die neue Saison beginnt am Sonntag, 12. August, mit zwei Heimspielen gegen den TV Eckersmühlen in der Kreisklasse und gegen TürkSpor Freystadt in der A-Klasse. Bis dahin trainiert die Spielgemeinschaft mit ihren 25 Aktiven, was das Zeug hält. "Die Trainingsbeteiligung ist gut", sagt Sommer.

Sein oberstes Ziel ist das Integrieren der Nachwuchsspieler Daniel Ulrich, Vincent Hamann, David Hofbeck und Fabian Werner, die aus der A-Jugend nachrücken. Jonas Englmann verstärkt den Kader ebenfalls nach seiner Fußball-Auszeit.

Im Bild vorne von links nach rechts: Daniel Ulrich, Vincent Hamann, David Hofbeck, Jonas Englmann, Fabian Werner
Im Bild hinten von links nach rechts: Daniel Großhauser (Abteilungsleiter SG Möning/Rohr), Thomas Engelhard, Sascha Wägner (Trainer SG Möning/Rohr II), Oliver Sommer (Trainer SG Möning/Rohr I),Christian Günther (Torwarttrainer), Markus Distler (Abteilungsleiter SG Möning/Rohr)

Bambini-Trikotspende für die jüngsten Nachwuchsfußballer der DJK Rohr durch die Jura-Gastronomie-Handel GmbH

Gleich im ersten Spiel der neugegründeten Bambini-Mannschaft der DJK SpVgg Rohr konnten die Nachwuchskicker mit neuen grün-weißen Trikots durch das Sponsoring der Jura-Gastronomie-Handel GmbH auflaufen. Dementsprechend motiviert und stolz gingen die 3- bis 6-Jährigen Kinder im Spiel gegen die DJK Göggelsbuch zu Werke und es gelangen den Newcomern unten den Anfeuerungen zahlreicher Eltern und Verwandten bereits die ersten erfolgreichen Treffer in den Kasten des Gegners. Die Rohrer Bambini unter der Leitung der Trainer und Betreuer Michael Betz, Daniel Großhauser, Bernhard Gruner und Stefan Stark trainieren seit 2017 gemeinsam mit über 10 Kindern immer jeden Dienstag von 17.30 bis 18.30 Uhr und weitere junge Spielerinnen und Spieler aus der Nähe von Rohr und Freystadt, die den Spaß am runden Leder entdecken wollen, sind jederzeit gerne willkommen. Jörg Kleineisel, dessen Sohn Jasper ebenfalls fleißig bei den Trainingseinheiten mitmischt, ist der Geschäftsführer der Jura-Gastronomie-Handel GmbH, die Am Retteloh 11 in 92342 Freystadt niedergelassen ist, und überbrachte den Trikotsatz zu diesem Premierenspiel gerne höchstpersönlich. Das Unternehmen Jura-Gastronomie-Handel betreut Kunden in allen Bereichen rund um die Installation von Großküchen, Kälte, Klima und Lufttechnik. Ein herzliches Dankeschön an die Familie Kleineisel sagen nochmals die Vorstandschaft, die Abteilungsleitung und das Trainerteam der DJK Rohr für diese tolle Trikotspende an das junge DJK-Fußballteam.

Bambini-Trikosponsor Jura-Gastronomie-Handel GmbH

Danke Daniel! Danke Thomas!

Für eine tolle, erfolgreiche Zeit als Trainergespann bei unserer SG bedankt sich die DJK SpVgg Rohr bei "Chefcoach" Daniel Oberprieler und unserem "Urgestein" Thomas Sattler!

 

 

B-Jugend steht vor einem Meisterschaftsendspiel

Am Sonntag, 10.06.2018, kommt es um 10.30 Uhr in Meckenhausen zum Endspiel um die Meisterschaft der B-Jugend Gruppe 1. Unserer SG Rohr/Möning/Mörsdorf (Platz 1; 34 Punkte aus 16 Spielen) trifft auf die SG Meckenhausen (Platz 2; 27 Punkte aus 14 Spielen) wäre im Fall eines Sieges der Meistertitel nicht mehr zu nehmen. Das Team und die Trainer Martin Schwerdt und Raphael Meyer würden sich über zahlreiche Unterstützung durch Fans der drei SG Vereine sehr freuen. Also, auf nach Meckenhausen!!

Die D-Jugend der SG Mörsdorf/Rohr hat sich den Meistertitel schon geholt. Ihnen möchte es die B-Jugend gerne nachmachen.

Versöhnlicher Stadtmeisterschaftsabschluss - zwei SG Siege

Mit zwei Siegen schlossen unsere SG Teams die Stadtmeisterschaft ab. Die Zweite wurde nach einem 1:0 Sieg am Ende siebter, unsere Erste schlug den TSV Freystadt mit 2:1 und belegt am Ende den dritten Platz. Stadtmeister wurde nach einem 2:0 Sieg gegen die SG Forchh/Sulzk. I der TSV Mörsdorf. Herzlichen Glückwunsch. Den Titel des besten Torschützen holte sich erneut unser Goalgetter Martin Schwerdt. Super, Martin!

Handball: Damen II mit Sieg im letzten Saisonspiel

Die Damen II bestritten am Samstag in Postbauer-Heng ihr letztes Saisonspiel in der Bezirksliga. Der Abstieg stand bereits vor dem Spieltag fest. Allerdings wollte sich die SG II nicht sieglos aus der Liga verabschieden. Der Gegner war die HSG Erlangen/Niederlindach, die ebenfalls den Gang in die Bezirksklasse antreten müssen. Im Hinspiel hatte man noch mit 27:20 verloren. Die ganze Saison über konnte die SG II nie ihr Potenzial über annähernd 60 Minuten abrufen. Doch unter keinen Umständen wollte man sich punktelos verabschieden. Diese Entschlossenheit bekam der Gegner von der ersten Minute an zu spüren. Von Anfang an hatten die Gastgeber die HSG im Griff und konnten einen ungefährdeten 25:15 Heimerfolg feiern. Im Gegensatz zu den vorherigen Partien wurden die Angriffe selbstbewusst vorgetragen. 1 gegen 1 Situationen wurden angenommen und erfolgreich abgeschlossen. Mit dem positiven Gefühl, dass man das Handballspielen noch kann, bereitet man sich nach der Sommerpause auf den Wiederaufstieg vor.
Spielerinnen: Sabrina Gaukler(Tor), Annemarie Thenn(5), Maria Walter(1), Daniela Hecker(1), Anita Guttenberger(5/2), Andrea Gilch(4), Michaela Hecker(1), Katharina Fries(6/1), Nadine Schmid(1), Teresa Zeller(1)
Die Damen I dagegen mussten eine Niederlage gegen die SG Naabtal hinnehmen. Dabei verlor man die Partie bereits in der ersten Hälfte. Geistig waren die Gastgeber nicht auf der Platte. Die Gäste aus Naabtal durften schalten und walten, wie sie wollten. Die Vorgaben des Trainers wurden nicht umgesetzt und man bot den Naabtalern zu viel Platz. Im Angriff selbst war die Chancenverwertung nicht gegeben. Rasch führten die Gäste daher mit 4:8. Die SG I fand kein Mittel gegen die Abwehr, weil die Bewegung fehlte. Die Naabtaler dagegen nutzten die Gelegenheiten, die sich boten. Wäre die Torhüterin Kristin Körner nicht ab der ersten Minute im Spiel gewesen, hätte der Spielstand zur Halbzeit deutlicher als „nur“ 6:12 ausgesehen. In der zweiten Hälfte begann die Begegnungen, wie sie vor dem Seitenwechsel geendet hatte. Beim Stand von 8:16 in der 40. Minute allerdings zeigte die SG I plötzlich ein anderes Gesicht. Man führte die angesagten Spielzüge aus, verwertete wenigstens einige Torchancen, die man sich erspielte. In der Defensive bemühte man sich einen Zugriff auf die Partie zu erhalten. Eine Manndeckung, die auf eine doppelte Manndeckung ausgeweitet wurde führte dazu, dass man vier Minuten vor dem Ende den 19:20 Anschlusstreffer erzielen konnte. Durch zwei Zeitstrafen, die darauf folgten, waren die Hoffnungen jedoch dahin und man musste sich der SG Naabtal mit 19:21 nach einem schwächeren Spiel geschlagen geben.
Spielerinnen: Kristin Körner(Tor), Christina Bauer(1), Anja Kobras(1), Anna-Lena Stigler(2), Johanna Zeller(4), Anna Seidel(11/4)
Zuvor hatte die C-Jugend in ihrem letzten Saisonspiel den TSV Altenfurt empfangen. Im Gegensatz zum Hinspiel musste man sich im Rückspiel mit 26:34 geschlagen geben. Damit beendet die C-Jugend ihre Saison mit einem guten 6. Platz in der Bezirksliga Nord 2.
Die Damen III a.K. unterlagen ebenfalls zum Abschluss der Saison der HSG Pyrbaum/Seligenporten II a.K. mit 10:30.

Aktuelle Trainingszeiten der Hip Hop Gruppen/Kinderturnen

- Hip Hop ab ca. 6 Jahre   freitags 16.00 bis 17.00 Uhr Trainerinnen Marina Koller, Sandra Schuster

- Hip Hop ab ca. 8 Jahre freitags  17.00 bis 18.00 Uhr  Trainerinnen Sabrina Klebl, Theresa Großhauser

- Hip Hop ab ca. 12 Jahre  samstags 17.00 bis 18.00 Uhr Trainerinnen Marina Koller, Eva Großhauser

- Hip Hop ab 16  Jahre  freitags  19.30 Uhr bis 20.30 Uhr Trainerin Susanne Reim

- Wir wollen eine neue Hip Hop Gruppe ab ca 5 Jahre gründen, bei Interesse bitte bei Susanne Reim melden 09179/9651500.
- Mutter-Kind-Gruppe dienstagts 9.30 Uhr bis 11.00 Uhr  Leiterin Cornelia Stark
- Kinderturnen montags 16.00 bis 17.00 Leiterin Andrea Wissinger

Weitere Informationen gibt Susanne Reim (09179/9651500)

AH ist erneut Vize-Stadtmeister in der Halle

Wie schon im vergangenen Jahr erreichte unsere AH Mannschaft bei der Hallen-Stadtmeisterschaft den 2. Platz hinter dem TSV Mörsdorf, dem wir an dieser Stelle herzlich gratulieren.

Hier die Ergebnisse im Einzelnen:

Trainerverabschiedungen bei der SG Möning/Rohr von Daniel Oberprieler und Thomas Sattler zum Saisonende

Nach drei sehr zufriedenstellenden Jahren geht die SG Möning/Rohr im Sommer für die neue Saison 2018/2019 mit neuen Mannschaftsverantwortlichen in das zukünftige Geschehen der Spielgemeinschaft. Mit den aktuellen Trainern, Daniel Oberprieler und Thomas Sattler, konnten drei tolle Spieljahre seit der Saison 2015/2016 gemeinsam gefeiert und die neu formierte SG zu einer Einheit geformt werden. Die Verantwortlichen der Möning/Rohrer möchten sich auf diesem Wege nochmals für die gute Zusammenarbeit beim Trainerduo bedanken. Der Mannschaft wurde dieser Schritt zum Rückrundentrainingsauftakt am 16.02.2018 mitgeteilt. Auch bis zum Saisonende will man mit dem C-Trainerlizenzinhaber Daniel Oberprieler die 1. Mannschaft weiter in der Kreisklasse Neumarkt/Jura Süd in der oberen Tabellenhälfte platzieren. Thomas Sattler soll zudem mit den jungen Akteuren der 2. Mannschaft versuchen, die A-Klasse Neumarkt/Jura Ost um ein weiteres Jahr zu halten. Für die neue Saison will man mit einem neuen Trainerteam die Spielgemeinschaft mit den beiden Herrenmannschaften im Spielbetrieb weiter etablieren. Hier laufen die finalen Abstimmungen und die offizielle Verkündung der Personalien steht in den kommenden Tagen an. Die Abteilungsleitungen planen zudem in den nächsten Jahren die aufrückenden Nachwuchsspieler zielgerichtet in den Herrenteams zu integrieren.

Startschuss zur Saison 2017/2018

Fotoquelle: Fupa

Neuzugänge zur Saison 2017/2018

Foto: Anne Schöll (Neumarkter Nachrichten); Freystadt

Im Bild hinten von links nach rechts: Josef Dotzer (Abteilungsleiter), Florian Hafner (Spielleiter), Johannes Forster (SV Seligenporten III), Lorenz Brandl (A-Jugend), Andreas Deß (A-Jugend), Lukas Großhauser (A-Jugend), Daniel Oberprieler (Tainer), Daniel Großhauser (Abteilungsleiter)

Im Bild vorne von links nach rechts: Johannes Schöll (BSC Woffenbach), Simon Hirschmann (A-Jugend), Daniel Ulrich (A-Jugend)

Hier der Bericht von den Neumarkter Nachrichten dazu:

Möning/Rohr will wieder oben mitmischen - Sechs Zugänge, vier Abgänge
In Jahr zwei nach der Bildung einer Spielgemeinschaft zwischen dem FC Möning und der DJK Rohr hat sich die Mannschaft in der Kreisklasse bes­tens etabliert und mit einem dritten Tabellenplatz abgeschlossen. Und auf das ist das Team ebenfalls sehr stolz: Bei der Stadtmeisterschaft hat die SG Möning/Rohr heuer den Seriensieger Freystadt geschlagen.
Die neue Runde im Auge, gilt es nun mit den Zugängen und ohne die, die den Kader verlassen, wieder ein homo­genes Mannschaftsgefüge herzustel­len. Eine Aufgabe, der sich Trainer Daniel Oberprieler mit viel Elan stellt. Er kennt die Newcomer aus den Reihen der A-Jugend bereits, weil eini­ge schon im Spieleinsatz waren. „Die Spielerqualität ist vorhanden und sie sind motiviert, die Spielabläufe zu ver­innerlichen“, ist er sich sicher in der dritten Woche seit Trainingsbeginn.
Daniel Ulrich und Lukas Großhau­ser (beide Rohr) sowie Simon Hirsch­mann, Andreas Deß und Lorenz Brandl (Möning), alles Zugänge aus der A-Jugend, sind gerade dabei, sich das etwas andere Spielsystem anzueig­nen. Ganz neu im Team ist Johannes Forster, der von Seligenporten III wechselt, und Johannes Schöll, der beim BSC Woffenbach aktiv war.
Zurück aus den Spielerreihen tritt Trainer Oberprieler, der seither unter dem Begriff „Spielertrainer“ gelaufen ist und nun „nur noch“ Trainer sein will. Mit Daniel Großhauser, Andreas Bayer und Florian Kratzer verlassen weitere Stammspieler die Erste Rich­tung „Alte Herren-Mannschaft“. Oberprieler: „Trotz Umbruch wollen wir als Saisonziel das vordere Tabel­lendrittel, in dem wir zum Saisonab­schluss agiert haben, forcieren.“ Im Zwei-Wochen-Rhythmus trai­niert Oberprieler das Team abwech­selnd auf dem Möninger und dem Roh­rer Fußballplatz und hat jüngst bereits einen Erfolg einfahren können beim Gemeindepokal in Postbauer-Heng (2. Platz). Bevor es am Sonntag, 13. August, in der Runde gegen die DJK Herrnsberg los geht, stehen noch Totopokalspiele gegen Pavelsbach, FSV Berngau und den Henger SV an, zudem ein Freundschaftsspiel gegen den SV Höhenberg. Vervollständigt werden Kondition und Strategie beim Intensiv-Training über das ganze, kommende Wochenende auf dem Platz in Rohr.

DJK Rohr spendet Kindertrikots und Bälle nach Kirinda in Ruanda

Die DJKlerin Maria Richter und ihre Mitstudierenden Christine Fischer und Bertram Kollmeier hatten die schöne Idee, bei einem Ruanda-Besuch mit dem Junge Menschen für Afrika e.V. auch Fußballtrikots und Fußbälle für die dortigen Kinder als Überraschungsgeschenk von der DJK Rohr mitzutransportieren. Alle drei studieren Medizin an der Philipps-Universität Marburg. Schnell wurden mit der Fußballabteilung passende Kleidungssets und Spielgeräte im Rohrer Sportheim zusammengesammelt. Das Dorf, in dem die Studentin Maria Richter im dortigen Krankenhaus während ihres Auslandsaufenthalts zu Besuch sein durfte, heißt Kirinda und liegt im Südwesten von Ruanda. Dort befindet sich auch ein Kindergarten in der Dorfmitte. Der Chef-Kindergärtner, Herr Caussam mit seinem weißen Kittel auf den Bildern, war begeistert von diesen für die Kinder sehr schönen Mitbringseln und hat direkt initiiert, mit den Trikots eine Kindergarten-Fußballmannschaft mit richtigem Training und Spielen zu gründen. Er findet, dass man bei den Kindergartenkinder auf diese Weise schon früh den Zusammenhalt fördern kann und die Kinder lernen, Ziele zu verfolgen und gemeinsam zu erreichen. Die Trikotspende hat ihn darauf gebracht. Alle Kindergärtner und Kinder haben sich dann auch richtig toll gefreut. Ein herzliches Dankeschön für diese tolle Aktion geht an Maria und Florian.

Weiterführende Informationen zu den Projekten von Junge Menschen für Afrika e.V. finden Sie unter dieser Internetseite und dieser Facebook-Seite:

http://kirinda.de/de
https://www.facebook.com/JMfA.e.V

 

 

 

 

 

 

enttäuschende Hallenstadtmeisterschaft

Unsere beiden Mannschaften erreichten nach enttäuschenden Leistungen den 6. und den 8. Platz. Glückwunsch dem Hallenstadtmeister TSV Freystadt. Mund abputzen, erholen und dann auf eine hoffentlich erfolgreiche Freiluftsaison vorbereiten.

Weiterlesen …

Fußball-Hallenstadtmeisterschaft der Herren

Die diesjährige Fußball-Hallenstadtmeisterschaft der Herren findet am Samstag, 14.01.2017 ab 15.00 Uhr in der Mehrzweckhalle un Freystadt statt. Unsere SG tritt mit zwei Teams an und hofft auf zahlreiche Unterstützung.

Weiterlesen …